Alles zum Thema Justiz

Beiträge zum Thema Justiz

Politik & Wirtschaft

70 Jahre Verfassung
Karlsruhe feiert Geburtstag des Grundgesetzes mit Bürgerfest

Karlsruhe (dpa/lsw) Mit einem großen Fest feiert Karlsruhe Ende Mai den 70. Geburtstag des Grundgesetzes. Zu den Höhepunkten zählen Livemusik, Infostände und der Tag der offenen Tür im Bundesverfassungsgericht. Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) unterstrich die überragende Bedeutung des Grundgesetzes: «In aktuellen Zeiten wird es für viele erstmal greifbar, dass Recht und Rechtsstaatlichkeit ein ganz wichtiges Gut sind.» Konzert der Badischen Staatskapelle vor dem Schloss In anderen...

  • Region
  • 06.05.19
Blaulicht
Im Prozess um ein lebendig begrabenes Opfer in Durmersheim (Landkreis Rastatt) sind die beiden Angeklagten am Montag vor dem Landgericht Baden-Baden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Lebendig begraben und damit getötet: Haftstrafen für Täter

Im Prozess um ein lebendig begrabenes Opfer in Durmersheim (Landkreis Rastatt) sind die beiden Angeklagten am Montag vor dem Landgericht Baden-Baden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Baden-Baden (dpa/lsw) Im Prozess um ein lebendig begrabenes Opfer in Durmersheim (Landkreis Rastatt) sind die beiden Angeklagten am Montag vor dem Landgericht Baden-Baden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Laut Gericht haben sich die Männer unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und...

  • Bretten
  • 09.07.18
Politik & Wirtschaft

Mehrere Länder wollen Gesichtsverhüllungsverbot im Gericht

Justizminister Guido Wolf (CDU) unterstützt eine Initiative mehrerer Bundesländer zu einem Verbot der Gesichtsverhüllung während Gerichtsverhandlungen. Stuttgart (dpa/lsw) Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen schlagen vor, dass sich die Justizminister bei ihrer Konferenz von diesem Mittwoch an im thüringischen Eisenach für eine gesetzliche Regelung aussprechen. Damit dürften alle Verfahrensbeteiligte im Gerichtssaal während der Verhandlung ihr Gesicht weder ganz noch teilweise...

  • Bretten
  • 04.06.18
Blaulicht

Vier Verletzte bei Zellenbrand im Gefängnis in Heilbronn

Bei einem Feuer im Gefängnis Heilbronn haben vier Menschen Rauchvergiftungen erlitten. Heilbronn (dpa/lsw) Warum es in der Nacht zu Donnerstag brannte, war laut Polizei zunächst unklar. Der Brand war in einer Zelle ausgebrochen. Zwei Insassen - 21 und 24 Jahre alt - sowie zwei Gefängnismitarbeiter atmeten giftigen Rauch ein und mussten in einer Klinik behandelt werden. Zuvor hatte der SWR über den Brand berichtet. Gefangene schrien um Hilfe Nach Angaben der Ermittler hatte ein Insasse...

  • Region
  • 19.04.18
Freizeit & Kultur
Ernste Mienen: "Hexenriecher" Peter Fernsel (links) und Scharfrichter Matthias Fenchel. Foto: ch
21 Bilder

Peter-und-Paul-Sonntag 2017: Beim Scharfrichter fließt Theaterblut

(ch) „So, jetzt noch ein Gruppenbild fürs Archiv.“ Das fotogene Lächeln einiger Mitglieder der Scharfrichter-Gruppe kontrastierte mit dem grausamen Gegenstand, den sie darstellten. Im Scharfrichter-Lager vor dem Brettener Rathaus gingen am Sonntagvormittag die Vorbereitungen für den Festumzug in die Endphase: „Die scharfrichterlichen Werkzeuge werden geölt und auf ihre Funktion geprüft, um sie dem Volk vorzuführen“, erläuterte „Hexenriecher“ Peter Fernsel. Darstellung der dunklen Seite...

  • Bretten
  • 05.07.17
Politik & Wirtschaft
Die ehemalige Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) folgte der Einladung des Brettener Stadtverbandes.
13 Bilder

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: „Im Zweifel für die Freiheit" (Mit Video)

„Im Zweifel für die Freiheit", unter diesem Credo sprach die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger am Dienstag, 31. Januar, zum Thema Überwachung in Zeiten von Terrorismus. Im Anschluss stellte sie sich den teils kritischen Fragen der Gäste und im Video den Fragen von Havva Keskin und Wiebke Hagemann von der Brettener Woche/kraichgau.news. Bretten (wh/hk) Hoher Besuch in Bretten: Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger folgte der...

  • Bretten
  • 02.02.17
Blaulicht

Justizopfer fordert Ermittlungen zum versuchten Totschlag

Justizopfer Harry Wörz fordert, dass die Ermittlungen zum versuchten Totschlag an seiner Ex-Frau weitergehen. Pforzheim (dpa/lsw) Justizopfer Harry Wörz fordert, dass die Ermittlungen zum versuchten Totschlag an seiner Ex-Frau weitergehen. „Es läuft draußen noch einer rum“, sagte er am Dienstag vor Journalisten in Pforzheim. Die Polizei müsse weiter nach dem wahren Täter suchen. Die wolle das allerdings nicht, kritisierte Wörz, weil sie dann in den „eigenen Polizeireihen“ suchen müsse. Zu...

  • Region
  • 17.01.17