Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Blaulicht

Kontrolle über Pferd verloren
61-Jähriger bei Reitunfall schwer verletzt

Philippsburg (ots) Bei einem Reitunfall ist am Samstag, 6. Februar, gegen 12.30 Uhr zwischen Huttenheim und Rheinsheim an der Kreisstraße 3534 ein 61 Jahre alter Reiter schwer verletzt worden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen unter Einsatz eines Rettungshubschraubers in eine Klinik. Nach ersten Feststellungen des Polizeireviers Philippsburg war der Mann gemeinsam mit zwei weiteren Reiterinnen entlang eines dortigen Radweges unterwegs. Dabei seien alle drei Pferde aus unklaren Gründen...

  • Region
  • 08.02.21
Blaulicht
5 Bilder

Tierrettung im Enzkreis
Baby-Kätzchen stecken in Abwasserkanal fest

Neulingen (kn) Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde die Feuerwehr Neulingen am Samstag, 16. Januar, gegen 18 Uhr auf die L611 zwischen Neulingen und Stein gerufen. Die Polizei meldete in einem Kanal unter der Straße eine feststeckende junge Katze. Vor Ort hatte die Feuerwehr das Tier versucht mit Wasser aus dem Kanal zu locken und auf der anderen Seite mit einem Netz einzufangen. Als dies gelang und der Kanal noch einmal kontrolliert wurde, stellte sich heraus, dass noch eine zweite Katze...

  • Region
  • 17.01.21
Freizeit & Kultur

Rabengeier, Wollknäuel, Chukarhuhn
Museum erklärt Kurioses

Karlsruhe (dpa/lsw) Sitzt da ein Rabengeier auf dem Rasen und dort ein Rebhuhn auf dem Dach? So mancher macht in der Stadt und zu Hause ganz erstaunliche Entdeckungen. Dann ist oftmals fachlicher Rat gefragt. Das Staatliche Museum für Naturkunde Karlsruhe hat in der Corona-Zeit ein neues Format entwickelt: In der Rubrik «Nachgefragt» hat es in den vergangenen Wochen Anfragen zu zoologischen Funden und Beobachtungen zusammengestellt. Herausgekommen ist viel Informatives - und auch jede Menge...

  • Region
  • 17.01.21
Freizeit & Kultur
Das "wahre Tiermärchen" von Klaus Haag handelt von diesem kleinen Kätzchen, das im vergangenen Jahr am Derdinger Horn in Oberderdingen ausgesetzt und glücklicherweise zur kühlen und stürmischen Herbstzeit am Panoramaweg gefunden wurde.

"Ein wahres Tiermärchen" von Klaus Haag / Tiere nicht sitzen lassen
Das Waldkätzchen vom Oberderdinger Horn

Oberderdingen (kn) Nachdem Klaus Haag mit einem ausgesetzten, jungen Kätzchen am Derdinger Horn in Oberderdingen konfrontiert war, schrieb er "ein wahres Tiermärchen". Das Märchen berichtet von einem unglücklichen, jungen Kätzchen, das entlang des Panoramawegs am Derdinger Horn neben einem Futternapf gefunden wurde. Das traurige an dem Märchen sei, dass Tiere immer mal wieder am Horn ausgesetzt würden, so Haag. Das habe er in einem Gespräch mich einem Weingärtner erfahren. Tiere nicht sitzen...

  • Bretten
  • 18.12.20
Blaulicht

Verwechslung mit Wildschwein
Jäger schießt auf Pony

Ebersbach-Musbach (dpa/lsw) In der Annahme, ein Wildschwein vor sich zu haben, hat ein Jäger bei Ebersbach-Musbach (Landkreis Ravensburg) versehentlich ein Islandpferd angeschossen und schwer verletzt. Der 34-Jährige sah am Mittwochabend zunächst eine Horde Wildschweine im Wald, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mit einem Wärmebildgerät dachte er später, die Schweine am Waldrand erneut zu erkennen, und schoss aus rund 80 Metern Entfernung auf eines der Tiere. Pony wurde notoperiert Erst...

  • Region
  • 10.12.20
Freizeit & Kultur

Titel verteidigt
Zauneidechse wieder «Reptil des Jahres»

Stuttgart (dpa) Durch die Corona-Krise wird die Zauneidechse, das «Reptil des Jahres 2020», zum Titelverteidiger. Auch im kommenden Jahr solle die Echse im Mittelpunkt stehen, teilte die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) mit. «Die wunderschöne, vielerorts gefährdete Eidechse bekommt somit eine zweite Chance, um nach dem verlorenen Corona-Jahr erneut in den Fokus zu rücken», sagte DGHT-Geschäftsführer Axel Kwet der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die DGHT benennt...

  • Bretten
  • 29.11.20
Freizeit & Kultur
Symbolbild

Gute Nachricht für Landwirte
Samuraiwespe erstmals in Deutschland nachgewiesen

Karlsruhe/Heidelberg (dpa/lsw) Experten ist bei Heidelberg nach eigenen Angaben der deutschlandweit erste Nachweis der Samuraiwespe gelungen. Das ist vor allem für Landwirte eine gute Nachricht, wie das Landwirtschaftliche Technologiezentrum Augustenberg in Karlsruhe am Dienstag schrieb. Denn die nur zwei Millimeter große Schlupfwespe sei ein natürlicher Gegenspieler der Marmorierten Baumwanze, die den Obst- und Gemüsebau massiv bedroht. Die Wanze sauge an Blättern und Früchten von mehr als 300...

  • Region
  • 06.10.20
Politik & Wirtschaft

Wegen mutmaßlicher Missstände - Betreiber muss schlüssiges Gesamtkonzept vorlegen
Landratsamt schließt Schlachthof in Gärtringen

Böblingen (dpa/lsw) - Nach dem Bekanntwerden von mutmaßlichen Missständen in einem Schlachthof in Gärtringen (Kreis Böblingen) hat das Landratsamt den weiteren Betrieb vorübergehend untersagt. Die Verfügung werde erst wieder aufgehoben, wenn der Betreiber ein schlüssiges Gesamtkonzept vorgelegt habe. Darin solle erklärt werden, wie der Tierschutz sichergestellt werde, teilte das Landratsamt mit. Landrat Roland Bernhard will an diesem Freitag bei einer Pressekonferenz die Gründe für das Vorgehen...

  • Region
  • 04.09.20
Freizeit & Kultur
Symbolbild

In freier Natur gelten sie als ausgestorben
Seltene Papageien im Heidelberger Zoo zur Welt gekommen

Heidelberg (dpa/lsw) Im Heidelberger Zoo sind zwei seltene Mitchell-Loris-Papageien zur Welt gekommen. Die Tiere gelten in freier Natur als ausgestorben. Deshalb sei jedes erfolgreich aufgezogene Küken immens wichtig für den Erhalt dieser Papageienart, teilte der Vogelkurator Eric Diener vom Zoo Heidelberg am Freitag mit. In Deutschland gibt es den Angaben nach nur zwei Zoos mit diesen seltenen Papageien: Neben Heidelberg sind die Tiere mit ihrem grün-rot-gelben Gefieder auch in Berlin zu...

  • Region
  • 29.08.20
Blaulicht

Ermittlungen gegen Tierhalter
Fast 70 Hundewelpen aus Zuchtbetrieb beschlagnahmt

Biberach (dpa/lsw) In einem Zuchtbetrieb im Landkreis Biberach sind fast 70 vernachlässigte Hundewelpen entdeckt worden. Die jungen Tiere waren teils krank und wurden in einer unhygienischen Umgebung gehalten, wie das Landratsamt Biberach am Dienstag mitteilte. Die 67 Hunde waren am Montag beschlagnahmt und in Tierheimen untergebracht worden. Darunter waren 17 Welpen im Alter von einer bis drei Wochen. Hunde wurden von Tierheim aufgenommen 20 der Hunde wurden vom Tierheim Ulm aufgenommen, wie...

  • Region
  • 25.08.20
Blaulicht

Auf dem Weg nach Spanien
Zoll entdeckt fast 100 Hundewelpen in Kleintransporter

Dornstadt (dpa) In einem Kleintransporter hat der Zoll auf der A8 nahe Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) 97 Hundewelpen und 3 Katzenjungen entdeckt. Wie das Hauptzollamt Ulm am Montag mitteilte, hatten Beamte den slowakischen Transporter, der auf der Fahrt nach Spanien war, am Sonntag kontrolliert. Nach Angaben des Tierheims Ulm wurden in Käfigen je fünf bis acht Hunde in dem Wagen transportiert. 27 Hundewelpen und die 3 Katzenjungen erwiesen sich bei einer Untersuchung als krank oder zu jung für die...

  • Region
  • 25.08.20
Blaulicht

Ungewöhnlicher Vorfall in Graben-Neudorf
Reh springt durch Scheibe eines Wohnzimmerfensters

Graben-Neudorf (dpa/lsw) Ein Reh ist durch die Scheibe eines Wohnzimmerfensters in Graben-Neudorf (Kreis Karlsruhe) gesprungen und dabei offenbar weitgehend unverletzt geblieben. Der Vorfall ereignete sich am Freitagmorgen, wie die Polizei mitteilte. Schaden in Höhe von 4000 Euro Das Tier habe die Wohnzimmereinrichtung verwüstet und sei durch das Fenster wieder verschwunden. Auf der Flucht rammte das Reh ein geparktes Auto und beschädigte es. Ein Jäger habe anschließend nach dem Tier gesucht...

  • Region
  • 23.05.20
Blaulicht

Bruchsal-Heidelsheim
85-Jähriger besprüht Hund und Familie mit Pfefferspray

Bruchsal- Heidelsheim (ots) Ein 85 Jahre alter Mann hat am Montag, 11. Mai, gegen 7 Uhr in der Heidelsheimer Kraichgaustraße offenbar Tierabwehrspray zunächst gegen einen freilaufenden Schäferhund und anschließend gegen seinen 51-jährigen Hundehalter sowie dessen beiden Kinder gesprüht. Der 51-Jährige war ersten polizeilichen Erhebungen zufolge mit seinen Kindern im Alter von neun und zehn Jahren unter Mitführung des Schäferhundes spazieren. Der Hund war nicht angeleint und ging auf den Senior...

  • Region
  • 12.05.20
Freizeit & Kultur

Baden-Württemberg
Erste Schwalben angekommen

Stuttgart (dpa/lsw) Sie gelten als Glücksboten und kündigen den Sommer an: Die ersten Schwalben sind zurück im Südwesten. Die nur 12 bis 18 Zentimeter großen Vögel haben zum Teil mehr als 12 000 Flugkilometer hinter sich, wie der Naturschutzbund (Nabu) am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Dies sei eine unglaubliche Leistung. Die Mehl-, Rauch- und Uferschwalben sowie die seltene Felsenschwalbe kehren demnach jedes Jahr an ihre Brutplätze zurück. Flugkünstlern ein Zuhause geben Die Vögel haben...

  • Bretten
  • 02.04.20
Blaulicht

Coronavirus
Nachtschwärmer trotzen Ausgangsbeschränkungen

Stuttgart (dpa/lsw) Ungeachtet geltender Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus ist ein tierisches Trio laut Polizei munter durch das nächtliche Stuttgart gezogen. Streifenbeamte trafen auf die drei Enten in der Nacht zum Mittwoch in der Innenstadt. Polizeiangaben zufolge blieb unklar, ob die Nachtschwärmer tatsächlich verboten handelten. Trio benutzte immerhin Zebrastreifen «Laut dem Bund-Länder-Beschluss ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine, mit einer weiteren...

  • Region
  • 25.03.20
Politik & Wirtschaft

Artenschutz in den öffentlichen Fokus rücken
Bauern übergeben 90 000 Unterschriften für Volksantrag

Stuttgart (dpa/lsw) Mit einem Volksantrag wollen die Bauern in Baden-Württemberg ihre Sicht der Dinge beim Artenschutz in den öffentlichen Fokus rücken. Sie übergaben am Freitag in Stuttgart rund 90 000 Unterschriften an den Landtag, um eine Plenardebatte zu dem Thema anzustoßen. Ursprünglich war der Volksantrag eine Reaktion der Bauern auf das sogenannte Bienen-Volksbegehren für mehr Artenschutz. Dieses hatte viele Landwirte im Südwesten verärgert. Im Dezember einigten sich...

  • Region
  • 06.03.20
Freizeit & Kultur

Erstmals soll auch Nachwuchs folgen
Zwei neue Geparden in der Wilhelma

Stuttgart (dpa/lsw) Ein neues Geparden-Geschwisterpaar erwartet die Besucher der Wilhelma in Stuttgart - und erstmals soll auch Nachwuchs folgen. Ein zu den Brüdern passendes Weibchen soll in Kooperation mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) gefunden werden, wie der zoologisch-botanische Garten am Dienstag mitteilte. Denn um dem Aussterben der Tiere entgegenzuwirken, treffe der Zoo Vorbereitungen für eine Zucht der Raubkatzen. Lange Zeit galten Geparden in Zoos den Angaben zufolge...

  • Region
  • 18.02.20
Freizeit & Kultur

Wolf bei Sinsheim gesichtet

Stuttgart (dpa/lsw) In der Region um Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Wolf gesichtet worden. Das Tier war von einer Fotofalle aufgenommen worden. Die forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) habe die Echtheit der Aufnahme bestätigt, teilte das baden-württembergischen Umweltministerium am Freitag in Stuttgart mit. Woher das Tier stammt, war zunächst unklar. Die Nutztierhalter wurden informiert und um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Im Land, im Nordschwarzwald, lebt nach Angaben...

  • Region
  • 03.01.20
Freizeit & Kultur

Tierschützer warnen vor Silvesterknallerei

Karlsruhe (dpa/lsw) Wenige Tage vor der Jahreswende warnt der Landestierschutzverband Baden-Württemberg vor den Folgen des Silvesterfeuerwerks für Tiere und die Umwelt. Dabei nehme nicht nur die Feinstaubbelastung massiv zu, auch verursache die Knallerei «zahllose völlig verstörte Tiere», teilte der Verband am Montag in Karlsruhe mit. Vor allem Wildtiere würden durch das Spektakel in der Silvesternacht erheblich gestört. Geld für karitative Einrichtungen oder Tierheime spenden «Es dauert oft...

  • Bretten
  • 25.12.19
Wellness & Lifestyle

Viele Mäusearten in Baden-Württemberg bedroht

Stuttgart (dpa/lsw) Viele Mäusearten in Baden-Württemberg sind nach Auskunft eines Experten bedroht. Besonders schlecht steht die Familie der Spitzmäuse da, wie der Karlsruher Landschaftsökologe Harald Brünner sagt. Sieben der neun hier vorkommenden Spitzmausarten seien bedroht. Insgesamt stehen 40 Prozent der Mäusearten in Baden-Württemberg auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Obwohl die Liste zuletzt 2001 aktualisiert wurde, habe sich die Lage seitdem nicht wirklich verändert, sagte...

  • Bretten
  • 17.11.19
Blaulicht

Tierliebe Autofahrer sorgen für Gefahr auf der Autobahn

Hohenstadt (dpa/lsw) Ein Schwarm Stare ist auf der Autobahn 8 im Kreis Göppingen mit Autos kollidiert und hat für gefährliche Situationen gesorgt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag lagen nach der Kollision am Samstagnachmittag bei Hohenstadt einige verletzte und tote Tiere auf der Fahrbahn. Polizei warnt davor Autobahn zu Fuß überqueren Tierliebe Autofahrer hielten daraufhin an, um die Vögel zu bergen. Da die A8 zum Zeitpunkt des Vorfalls stark befahren war, brachten sie sich damit laut...

  • Region
  • 03.11.19
Wellness & Lifestyle

Viele Zugvögel sind aus Baden-Württemberg schon abgeflogen

Wangen im Allgäu (dpa/lsw) Obwohl der Herbst in diesem Jahr mild war, sind die meisten Zugvögel schon unterwegs in ihre Winterquartiere. Ungewöhnlich sei nur die große Zahl von Eichelhähern gewesen, die in den vergangenen zwei Wochen am Himmel entlangzogen seien, sagte Georg Heine vom Naturschutzbund Wangen im Allgäu. Die erste Vogelart, die Baden-Württemberg Anfang August verlassen hat, seien die Mauersegler gewesen. Seit einigen Jahren zögen auch Kraniche über Baden-Württemberg hinweg....

  • Region
  • 02.11.19
Freizeit & Kultur
4 Bilder

Almglocken lassen aufhorchen
Weideglück bei Wössingen

Walzbachtal-Wössingen (wb) Kühe auf einer Weide gehören in unseren Breiten heute schon zu den seltenen Anblicken, im besten Falle noch auf einem Weiler mit Bauernhöfen. Dass diese dann noch Glocken umhängen haben macht das Ganze zur echten Rarität. Am südwestlichen Rand von Wössingen kann man solche Klänge bei günstigem Wind von Frühling bis Spätherbst sehr gut hören. Bei geschlossenen Augen könnte man denken in der Nähe befände sich eine Berg- Alm. Um das Rätsel zu ergründen muss man nur dem...

  • Region
  • 20.09.19
Blaulicht

Schwein mit Parole gegen Fußballclub besprüht

Mannheim (dpa/lsw) Die Polizei sucht nach Verantwortlichen, die ein Schwein mit einer Schmähparole gegen einen Fußballclub besprüht haben. Das Tier sei völlig dehydriert und erschöpft am Freitagmorgen auf einem Sportplatz in Mannheim gefunden worden, schrieb die Berufstierrettung Rhein Neckar auf Facebook. Wie ein Sprecher der Polizei am Sonntag sagte, laufen derzeit auch die Ermittlungen nach dem Eigentümer des Tieres, das keine Ohrmarke mehr trug. Zeugenhinweise seien willkommen, hieß es. Ob...

  • Region
  • 01.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.