Vitamine

Beiträge zum Thema Vitamine

Wellness & LifestyleAnzeige
Foto: zinkevych/stock.adobe.com/vitamindoctor.com/akz-o

Vitamine und Mineralstoffe
Gesunden Blutdruck aufrechterhalten

(akz-o) Während des Herzschlags pumpt das Herz mit großer Kraft Blut in die Gefäße, welches dabei Druck auf die Gefäßwände ausübt. Diese setzen den sogenannten Gefäßwiderstand entgegen. Beide Faktoren bestimmen den Blutdruck. Durch Anstrengung oder Stress kann er vorübergehend erhöht sein. Ist der Druck dauerhaft zu hoch, werden die Arterien geschädigt. Langfristige Folgen können zum Beispiel ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt sein. Durch eine Änderung des Lebensstils können Betroffene ihren...

  • Bretten
  • 19.07.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Dr. med Claudio Del Prete, Facharzt für Allgemeinmedizin, Forchheim.

Seelisch und körperlich an der Grenze?
Dauer-Erschöpfung und Virenstress

Region (kn) Bei all den beängstigenden Nachrichten, dem erzwungenen Rückzug ins Private, einem oft intensiv empfundenen Engegefühl sowie dem weitgehenden Wegfall persönlicher Kontakte wundert es nicht, dass immer mehr Berichte über dauerhafte Erschöpfung die Runde machen. Wir sprachen mit dem Forchheimer Facharzt für Allgemeinmedizin, Dr. med. Claudio Del Prete, über drohende Erschöpfungsspiralen, über immer längere Rekonvaleszenz-Zeiten und über die Bedeutung der Vitamine B6, B12 und Folsäure...

  • Bretten
  • 24.03.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Nach seelischen oder körperlichen Belastungen schnell wieder kraftvoll? Dafür bewährt sich eine ärztliche  Aufbaukur mit B-Vitaminen.
5 Bilder

Virenstress und Dauer-Erschöfpung
Dank B-Vitaminkur trotzdem wieder fit

Region (kn) Wer glaubt, der Rückzug in die eigenen vier Wände während der winterlichen Einschränkungen wirke entspannend oder entschleunigend, der sieht sich weitgehend getäuscht. Das Dauerfeuer beängstigender Nachrichten, der erzwungene Rückzug ins Private, das oft intensiv empfundene Engegefühl sowie der weitgehende Wegfall persönlicher Kontakte hinterlassen seelische Spuren. Zudem braucht der menschliche Körper offensichtlich schon seit Jahren immer länger, um nach Infektionen mit Grippe-...

  • Bretten
  • 24.03.21
SeniorenAnzeige
txn. Das Immunsystem macht keine Pause und sollte nicht nur im Alter unterstützt werden. Das gelingt nur, wenn über die täglichen Mahlzeiten ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente aufgenommen werden. Wer nicht genug isst, kann Defizite über Trink­nahrung aus der Apotheke ausgleichen. Foto: ammentorp/123rf.com

Auf Ernährung achten
Gesund durch die Grippesaison

txn. Im Alter und bei bestimmten Krankheiten lassen die Selbstheilungskräfte des Körpers und die Abwehrkräfte nach: Wunden verheilen langsamer, das Immunsystem schwächelt, Viren und Bakterien werden nicht mehr so zuverlässig abgewehrt. Deswegen brauchen Ältere und Vorerkrankte einen besonderen Schutz. Für sie ist eine Grippeimpfung ratsam. Aber damit allein ist es nicht getan. Um lange fit und gesund zu bleiben, sind ausreichend Schlaf, Bewegung, genügend Flüssigkeit und eine ausgewogene,...

  • Bretten
  • 09.02.21
SeniorenAnzeige
Um fit genug fürs Fußballspielen mit dem Enkelkind zu sein, braucht der Körper genug Nährstoffe. Wer sie nicht über die Nahrung aufnehmen kann, findet Hilfe bei Nahrungsergänzungsmitteln.
2 Bilder

Die ausreichende Nährstoffzufuhr ist gerade für Senioren wichtig
Fit im Alter - darauf sollte man achten

(djd). Natürlich wollen Senioren möglichst lange körperlich und geistig fit bleiben, um die Zeit für sich und mit ihren Enkeln zu genießen. Wichtig hierfür ist eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Nährstoffzufuhr. Doch gerade in der kalten Jahreszeit kann es unter anderem schwierig werden, genug Vitamin D zu bekommen. Denn in der Regel bildet der Körper das sogenannte „Sonnenvitamin“ selbst, wenn er in Kontakt mit Sonnenlicht kommt. Im Winter meiden viele Senioren jedoch den...

  • Bretten
  • 18.11.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Foto: detailblick-foto/stock.adobe.com/vitamindoctor.com/akz-o

Immunsystem natürlich stärken: So geht‘s
Tipps für eine bessere körpereigene Abwehr

(akz-o) Ein gut funktionierendes Immunsystem ist unerlässlich im Kampf gegen Krankheitserreger. Die folgenden Tipps können dabei helfen, unsere körpereigene Abwehr von innen und außen zu stärken. Vitamine und Mineralstoffe: Bewährte Helfer im Kampf gegen Infekte sind Vitamin C und Zink. Auch Vitamin D kann das Immunsystem unterstützen. Es aktiviert die sogenannten Killerzellen, spezielle Zellen der Immunabwehr, die gegen Krankheitserreger wirken. Gesunde Darmflora: Unser Darm wird...

  • Bretten
  • 29.09.20
SeniorenAnzeige
Ein starkes Immunsystem wird besser mit Krankheitserregern fertig. Dafür kann jeder selbst etwas tun. Foto: djd/Spenglersan/NDABCREATIVITY - stock.adobe.com
4 Bilder

So lässt sich die Abwehr-Power auf natürliche Weise unterstützen
Training fürs Immunsystem

(djd). Wie stark ist mein Immunsystem? Diese Frage stellen sich momentan viele Menschen. Sie ist allerdings - abgesehen von generellen Indikatoren wie Alter oder Vorerkrankungen - schwer zu beantworten. Deshalb ist es zurzeit für jeden ratsam, mit geeigneten Maßnahmen seine Abwehr für den Fall der Fälle zu stärken. Was aber kann man tun, um seinen Körper gegen den Angriff gefährlicher Viren zu wappnen? Aktivieren und modulieren Bewegung und frische Luft sind hier zwei ganz wichtige Faktoren....

  • Bretten
  • 25.08.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Dr. med Wolfgang Grebe, Facharzt für Innere Medizin, Frankenberg/Eder

Nach grippalen Infekten
B-Vitaminkur für schnellere Erholung

Eine Erkältung, ein grippaler Infekt oder gar eine richtige Grippe ist kraftraubend. Es braucht oft Wochen, um wieder zu Kräften zu kommen. Dabei scheinen die Erreger immer heftigere Symptome auszulösen, wie die Grippewellen der vergangenen Jahre zeigten. Wir sprachen mit dem Facharzt für Innere Medizin, Dr. med. Wolfgang Grebe aus Frankeberg/Eder, über besonders gefährdete Patientengruppen und über die Rolle, die eine vom Arzt per Spritze oder Infusion verabreichte Aufbaukur mit B6, B12 und...

  • Bretten
  • 25.03.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Dauerhaft erschöpft, ständig müde und niedergeschlagen? Wer dann rechtzeitig ärztliche Unterstützung einholt, kann sich dank einer Aufbaukur mit den Vitaminen B6, B12 und Folsäure meist schnell regenerieren.
5 Bilder

Erschöpfung braucht schnelle Hilfe: Warum B-Vitamine als Tabletten kaum nützen

Kraftlos, mutlos, erschöpft. So fühlen sich immer mehr Menschen aller Altersklassen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Fehlernährung, Medikamente, steigende Belastungen in Beruf und Familie oder Zukunftsängste – Erschöpfung wird zu einer Zivilisationskrankheit. B-Vitamine, so heißt es, können Linderung bringen. Wenig bekannt ist allerdings, dass diese B-Vitamine, werden sie einfach nur geschluckt, teilweise überhaupt nicht verwertet werden oder dem Körper nur mit großer Zeitverzögerung...

  • Region
  • 07.03.19
Wellness & LifestyleAnzeige
Körperlich und geistig leistungsfähig und belastbar? Eine der Voraussetzungen ist eine ausreichende Versorgung mit B-Vitaminen und Folsäure. Eine von Ärzten verabreichte Aufbaukur kann helfen, selbst schon länger bestehende Erschöpfungszustände zu beheben und dem Leben wieder Schwung zu geben.
5 Bilder

Tabletten schlucken reicht nicht aus: B-Vitamine bei Erschöpfung

Erschöpfung heißt die neue Zivilisationskrankheit. Immer mehr Menschen fehlt die Kraft, den Alltag erfolgreich zu meistern. Überforderung, Zukunftsangst, ständige Überflutung mit negativen Nachrichten, steigende Belastungen in Beruf und Privatleben - kein Wunder, dass sich ein Gefühl von Kraft- und Mutlosigkeit breitmacht. Als Auslöser gilt häufig ein Mangel an B-Vitaminen und Folsäure. Versuche jedoch, mit Tabletten oder Trinkampullen dem Mangel schnell gegenzusteuern, scheitern meist. Denn...

  • Bretten
  • 10.04.18
Wellness & LifestyleAnzeige
Damit aus Müdigkeit und Winterblues kein Erschöpfungssyndrom wird, empfiehlt sich eine ärztlich verabreichte Aufbaukur mit B6, B12 und Folsäure.
2 Bilder

Vom Winterblues zur Dauer-Erschöpfung? Was jetzt helfen kann

Wenn es draußen kalt und nass ist und die Sonne sich nur noch selten blicken lässt, schwindet bei vielen Menschen die Antriebsfreude. Müdigkeit wird zum Dauerbegleiter, der 'Winterblues' übermannt uns. Kein Wunder, denn während längerer Dunkelphasen produziert unser Körper große Mengen des Schlafhormons Melatonin. Wenn dieses Erschöpfungsgefühl allerdings länger währt oder übermäßig stark wird, kann der Körper in eine regelrechte Spirale aus Dauermüdigkeit, Erschöpfung und Niedergeschlagenheit...

  • Bretten
  • 24.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.