13 Unfälle an Bahnübergängen im Südwesten in einem Jahr

13 Unfälle an Bahnübergängen im Südwesten in einem Jahr.
  • 13 Unfälle an Bahnübergängen im Südwesten in einem Jahr.
  • Foto: Pixabay, hpgruesen
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Im vergangenen Jahr gab es auf den 1342 Bahnübergängen in Baden-Württemberg 13 Zusammenstöße. 

Stuttgart (dpa/lsw) - Im vergangenen Jahr gab es auf den 1342 Bahnübergängen in Baden-Württemberg 13 Zusammenstöße. Das teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Am 21. Oktober 2016 etwa starb bei Königsbronn nahe Heidenheim der Fahrer eines Lastwagens, sechs Fahrgäste eines Regionalzuges wurden verletzt. Bundesweit gab es laut Bahn 140 Unfälle, 2002 waren es noch 294. 61 Prozent der Bahnübergänge sind mit Schranken oder zumindest Blinklichtern gesichert. An 39 Prozent der Übergänge, die an mit geringem Tempo befahrenen Nebenstrecken liegen, gibt es nur ein Andreaskreuz. Mehr als 90 Prozent aller Unglücke an Bahnübergängen werden laut Bahn von Autofahrern und Fußgängern aus Unachtsamkeit oder Unkenntnis selbst verursacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.