A5 bei Karlsruhe: 35-Jähriger bei Autounfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der A5 bei Karlsruhe wurde ein Mann schwer verletzt.
  • Bei einem Unfall auf der A5 bei Karlsruhe wurde ein Mann schwer verletzt.
  • Foto: Pixabay, Golda
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

Bei einem Unfall auf der A5 bei Karlsruhe wurde ein 35-jähriger Mann schwer verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 35 000 Euro.

Karlsruhe (ots) Schwer verletzt wurde ein 35-jähriger Autofahrer am frühen Samstagmorgen, 16. Dezember 2017, bei einem Verkehrsunfall auf der A5 in südlicher Fahrtrichung Höhe Weingarten. Der Fahrzeugführer pralle gegen 4 Uhr aus noch nicht geklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit in das Heck eines Lkw-Anhängers, verkeilte sich mit seinem Pkw unter dem Anhängerheck und wurde wenige Meter mitgeschleift. Er musste schwer verletzt durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Hubschrauber sucht nach möglichen Mitfahrern

Der 30-jährige Lkw-Fahrer wurde nicht verletzt, bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 35 000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle kam es auf der A5 zu leichen Verkehrsbehinderungen. Da zunächst nicht abschließend geklärt werden konnte, ob der Autofahrer alleine unterwegs gewesen war, wurde zur Absuche des Unfallumfeldes ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.