Großeinsatz der Feuerwehr
Aktualisierung: Großbrand in Fitnessstudio in Bretten

In einem Fitnessstudio in der Straße Im Brückle in Bretten war es  zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen.
19Bilder
  • In einem Fitnessstudio in der Straße Im Brückle in Bretten war es zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen.
  • Foto: ger
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Die aktuellen Entwicklungen in diesem Fall lesen Sie am Ende des Artikels.

Bretten (kn/ger) In einem Fitnessstudio in der Straße Im Brückle in Bretten ist es heute, 3. März, zu einem Brand gekommen. Die starke Rauchentwicklung war weithin über Bretten sichtbar. Nach Aussagen der Feuerwehr vor Ort stand der Saunabereich des Studios in Flammen.

Starke Rauchentwicklung

Um kurz vor 9 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle der Notruf über Rauch aus einer Sauna im Gebäudeinneren des Fitnessstudios. Bereits bei der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte war die starke Rauchentwicklung sichtbar, weshalb sofort weitere Kräfte nachgefordert wurden. Das Feuer breitete sich in der Folge über die Sauna rasend schnell auf die Zwischendecke und den Dachstuhl des Gebäudes aus.

Fitnessstudio wurde geräumt

Mit zwei Trupps unter Atemschutz und mit der Drehleiter war die Feuerwehr mit der Brandbekämpfung beschäftigt.  Das Fitnessstudio wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr geräumt. Über Verletzte ist aktuell noch nichts bekannt. Die Feuerwehren aus Bretten, seinen Stadtteilen und Gondelsheim sowie die Führungsgruppe sind im Einsatz. Kreisbrandmeister Jürgen Bordt ist ebenfalls vor Ort. Der Rettungsdienst und die Polizei sind ebenfalls mit mehreren Kräften vor Ort.

Aktualisierung (14.41 Uhr):
Laut Feuerwehrkommandant Oliver Haas gab es beim Einsatz keine Verletzten. Zwölf Fahrzeuge und 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz und sind derzeit noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Aktualisierung (14.48 Uhr):
Wie die Polizei nun bekannt gegeben hat, geriet die Sauna vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Das Feuer wurde durch einen Studio-Besucher entdeckt und dem Personal gemeldet. Die Flammen breiteten sich über den angrenzenden Aufenthaltsbereich aus. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren, die mit insgesamt 57 Einsatzkräften und elf Fahrzeugen vor Ort waren, mussten, um die Flammen zu bekämpfen, ein Stück der Außenwand öffnen, um so an den Brandherd heranzukommen. Nach den erschwerten Löschumständen brachte die Wehr das Feuer rasch unter Kontrolle. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen