Erfrorene Bergsteiger im Montblanc-Massiv stammen aus Baden-Württemberg

Die zwei im Montblanc-Massiv erfrorenen Bergsteiger stammen aus Baden-Württemberg.

Chamonix/Lahr (dpa/lsw) Die zwei im Montblanc-Massiv erfrorenen Bergsteiger stammen aus Baden-Württemberg. Nach Angaben der Polizei in Offenburg vom Donnerstag kommen die Männer, die bei einer Gipfelbesteigung starben, aus dem Raum Lahr (Ortenaukreis). Zuvor hatte der SWR über die Herkunft berichtet. Ihre Leichen waren am Mittwoch vom Montblanc du Tacul geborgen worden. Todesursache war demnach Unterkühlung.

Bergsteiger wählten schwierige Route

Die beiden etwa 40 Jahre alten Männer waren nach Angaben der Hochgebirgs-Gendarmerie am Montag gegen 2 Uhr von einer Schutzhütte aus aufgebrochen, um den 4248 Meter hohen Gipfel zu erklimmen. Dabei hätten sie die schwierige Route über den sogenannten Teufelsgrat gewählt. Zuletzt seien sie am Montagnachmittag gegen 14 Uhr von anderen Bergsteigern gesichtet worden. Angehörige alarmierten die Bergwacht am Dienstagabend. Wie es genau zu dem Unglück kam, war noch unklar. Die Bergsteiger hätten aber offensichtlich länger gebraucht, als üblich - die am Montag guten Wetterbedingungen hätten sich erst am Abend verschlechtert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.