Gesprengte Bankautomaten: Weniger Fälle, aber öfter Beute

Unbekannte Täter waren am 10. November 2017  in die Sparkassenfiliale in der Pforzheimer Straße eingedrungen und haben dort die beiden Geldautomaten in die Luft gesprengt.
  • Unbekannte Täter waren am 10. November 2017 in die Sparkassenfiliale in der Pforzheimer Straße eingedrungen und haben dort die beiden Geldautomaten in die Luft gesprengt.
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Geldräuber haben 2017 in Baden-Württemberg weniger Bankautomaten gesprengt als im Jahr davor. Das teilte das Landeskriminalamt in Stuttgart auf Anfrage mit. Allerdings stieg die Zahl der Fälle, in denen die Täter Beute machten.

Stuttgart (dpa/lsw) Geldräuber haben 2017 in Baden-Württemberg weniger Bankautomaten gesprengt als im Jahr davor. Das teilte das Landeskriminalamt in Stuttgart auf Anfrage mit. Allerdings stieg die Zahl der Fälle, in denen die Täter Beute machten. So kamen die Unbekannten im vergangenen Jahr in insgesamt zehn Fällen an das Geld heran - das gelang ihnen 2016 nur in vier Fällen. Insgesamt wurden 2017 in Baden-Württemberg 17 Automaten gesprengt, 5 weniger als noch vor zwei Jahren. 2015 hatte es im Südwesten sogar nur eine solche Sprengung gegeben.

Räuber schlugen meist zwischen 0 und 5 Uhr zu

Die Räuber schlugen in der Vergangenheit meist zwischen 0 und 5 Uhr zu, häufig bei einzeln stehenden Automaten oder in Vorräumen von Filialen am Stadtrand oder in ländlichen Gebieten. Die Täter gehen oft mit brachialer Gewalt vor. Meist kleben sie die Automaten luftdicht ab, leiten ein Gas oder Gasgemisch hinein und lösen eine Detonation aus. Dabei kommt es zu hohem Sachschaden - die Räume, in denen die Automaten stehen, sind oft verwüstet. Auch Fahrkarten- und Zigarettenautomaten werden immer wieder auf ähnliche Art gesprengt.

Bei Tätern handelt es sich wohl um Banden aus Ost- und Südeuropa

Bei den Tätern handelt es sich nach Einschätzung von Ermittlern unter anderem um Banden aus Ost- und Südosteuropa, aber zum Beispiel auch aus den Niederlanden. Die Tatorte haben meist gute Verkehrsanbindungen, was den Tätern eine schnelle Flucht erleichtert.

Auch in Bretten Geldautomaten gesprengt

Auch die Sparkassenfiliale in der Pforzheimer Straße in Bretten ist am 10. November 2017 das Ziel von unbekannten Tätern geworden. Damals waren die Räuber gegen 5 Uhr in die Filiale eingedrungen und hatten dort die beiden Geldautomaten in die Luft gesprengt.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen