Missbrauchsverdacht: Ermittlungen gegen Schwimmlehrer

Ein Schwimmlehrer soll in Baden mehrere Kinder sexuell missbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden ermittelt gegen den 33-Jährigen wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs in zahlreichen Fällen.

Baden-Baden (dpa/lsw) Ein Schwimmlehrer soll in Baden mehrere Kinder sexuell missbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden ermittelt gegen den 33-Jährigen wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs in zahlreichen Fällen.

"Wir befürchten, dass da noch mehr dahinter steckt"

Nach Anzeigen wurde Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Möglicherweise hat sich der 33-Jährige aber an mehreren hundert Kindern vergangen, berichtete die "Mittelbadische Presse". Die Staatsanwaltschaft spricht von zahlreichen Fällen. "Wir befürchten, dass da noch mehr dahinter steckt", sagte ein Sprecher am Donnerstag. Der Beschuldigte hat in den vergangenen Jahren in Gernsbach, Baden-Baden, Bad Herrenalb, Bad Liebenzell, Kuppenheim und Achern hunderte von Kindern unterrichtet.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.