Nach Bluttat in Villingendorf: Weitere Hinweise bei Polizei

Mehrere Tage nach der Bluttat in der Schwarzwaldgemeinde Villingendorf gehen weiter Hinweise zu dem flüchtigen 40 Jahre alten Tatverdächtigen bei der Polizei ein.

Villingendorf (dpa/lsw) - Mehrere Tage nach der Bluttat in der Schwarzwaldgemeinde Villingendorf gehen weiter Hinweise zu dem flüchtigen 40 Jahre alten Tatverdächtigen bei der Polizei ein. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, werden die Suchmaßnahmen in dem letzten der drei Waldstücke rund um Villingendorf im Laufe des Tages abgeschlossen. Zuvor war die Suche aufgrund von schlechter Sicht mehrmals unterbrochen worden.

Für Hinweise ist Belohnung geplant

Für weitere Hinweise zu dem Tatverdächtigen oder dem Mietwagen ist eine Belohnung geplant. Der 40-jährige Kroate hatte einen Wagen mit Kurzzeitkennzeichen gemietet, den die Polizei in Herrenzimmern gefunden hatte.Der Gesuchte soll am Donnerstagabend seinen sechs Jahre alten Sohn, den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Frau (34) und dessen Cousine (29) erschossen haben. Die Mutter des getöteten Jungen, der erst wenige Stunden vor der Tat eingeschult worden war, konnte zu einer Nachbarin flüchten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.