„Das ist eine tolle Chance“ – Interview mit Ansgar Sailer

Eine besondere Chance, findet Ansgar Sailer (Dritte Reihe, Erster von links). In Zusammenarbeit mit José Alberto Pina möchte die Stadtkapelle interessante Kompositionen auf die Bühne bringen.
  • Eine besondere Chance, findet Ansgar Sailer (Dritte Reihe, Erster von links). In Zusammenarbeit mit José Alberto Pina möchte die Stadtkapelle interessante Kompositionen auf die Bühne bringen.
  • Foto: Musikverein/Stadtkapelle Bretten
  • hochgeladen von Havva Keskin

Interview mit dem Dirigenten der Stadtkapelle Bretten, Ansgar Sailer, über die Motivation, einen Komponisten einzuladen und warum er gerade José Alberto Pina ausgewählt hat.

Bretten (lw) Aus welchem Grund hat die Stadtkapelle einen Dirigenten aus dem Ausland eingeladen?
José Alberto Pina ist nicht nur ein Dirigent, er ist ein zeitgenössischer Komponist. Die Stadtkapelle Bretten ist ein innovativer und zukunftsorientierter Verein und kann nun sozusagen aus erster Hand erfahren, wie die Kompositionen interpretiert werden sollen. Das ist eine tolle Chance, nicht nur für uns Musizierende.

Was macht den Reiz von Pina aus?
Für uns ist dieses Gastdirigat eine unglaubliche Möglichkeit uns weiter zu entwickeln, Neues zu entdecken und auszuprobieren, um für unser Publikum noch interessantere und spannendere Musik zu bieten. José Alberto Pina ist ein spanischer Komponist mit internationalem Ruf. Seine Stücke werden bei Wettbewerben als Pflichtstücke nominiert und stellen eine Herausforderung für jedes Orchester dar. Er ist jung, dynamisch und modern, genauso wie die Stadtkapelle sich darstellen will.

Welche Herausforderungen gab es bei den Vorbereitungen?
‘The Island of Light‘ ist, ebenso wie ‘Sendes‘ ein Sinfonisches Blasorchesterwerk, das bewährte Stilmittel mit neuen Klängen beziehungsweise Instrumentalkombinationen verbindet. Dabei fordern und motivieren uns zusätzlich Taktwechsel und rhythmische Schwierigkeiten. Wir wollen lernen und hinzugewinnen. Pinas Musik ist für heutige Menschen gut anzuhören und dennoch ein Genuss, weil Neues und Unerwartetes ausgezeichnet in seine Stücke komponiert sind.

Das klingt alles sehr spannend! Wann können die Leser das besondere Ereignis live erleben?
Am 17. Dezember um 15 Uhr kann man José Alberto Pina bei der Einstudierung der Stücke mit der Stadtkapelle zusehen. Am 18. Dezember können die Leser live erleben, wie sich Blasorchester heute präsentieren können. Dazu trägt der hervorragende Klangkörper der Stadtkapelle, genauso wie die Jugendkapelle mit ihren Dirigenten Ansgar Sailer und Andreas Frank bei. Und natürlich José Alberto Pina.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen