Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Neibsheim mit Ehrungen und Neuwahlen

Viel erreicht, aber auch noch viel vor hat der Obst- und Gartenbauverein Neibsheim 1935 e.V. (OGV). Zur Jahreshauptversammlung lud der OGV seine Mitglieder ins Neibsheimer Hasenheim. Besondere Ehrungen standen in diesem Jahr für den Verein an. „1992 fand die Wiederbelebung des Vereins statt, daher möchte ich mich bei allen bedanken, die damals dabei waren und auch heute noch dabei sind“, sagte der erste Vorsitzende Thomas Hauck.
Von den Veranstaltungen, die der OGV im Laufe des vergangenen Jahres durchgeführte, berichtete Schriftführer Ralf Veit. Darunter fanden sich Veredelungs- und Schnittkurse, sowie das jährliche Blütenfest am 1. Mai, Pflanzaktionen, Blumenmarkt, Adventskranzbinde-Aktion, sowie das Saftmobil, das im vergangenen Jahr zum ersten Mal in Neibsheim Halt machte.

Inzwischen habe der Verein 96 Mitglieder mit einem Altersdurchschnitt von 64,76 Jahren zwischen 30 und 95 Jahren und könne eine durchschnittliche Mitgliedsdauer von 14,57 Jahren aufweisen, so Veit. Kassier Florian Wenz stellte die Finanzen des vergangenen Jahres vor und betonte, dass das letztjährige Blütenfest das erfolgreichste aller Zeiten war.
Das neue Logo des Vereins, das ebenfalls auf den neuen T-Shirts wiederzufinden ist, stellte Hauck vor, und lud die Mitglieder ein am monatlichen Stammtisch des Kleintierzuchtvereins teilzunehmen. Zur Vereinsentwicklung kündigte er an, dass sich der Verein breiter aufstellen werde und Schnittkurse für Sträucher und Spalierbäume im Hausgarten anbieten werde: „Unser Bestreben muss es sein, dass die Steinwüsten verschwinden und wir den Leuten zeigen, wie man es auch anders machen kann“, sagte Hauck.

Nachdem die Versammlung den Vorstand einstimmig entlastete, wurde Ralf Veit zum zweiten Vorsitzenden, Michael Koch zum Schriftführer, sowie Steffen Karcher, Michael Brauch, Markus Frank und Sven Fegert-Kellner zu Beisitzern gewählt.
Auch im laufenden Jahr sind wieder Schnittkurse geplant, zwar werde man in diesem Jahr keinen Blumenmarkt durchführen, doch plane man einen Sensen- und Dengelkurs im Juni, erläuterte Hauck. Im Oktober soll gemeinsam mit dem Kleintierzuchtverein das Most- und Kartoffelfest stattfinden. Der nächst größere Termin sei jedoch das Blütenfest des OGV am 1. Mai.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.