Nasses Wetter hielt viele Radler fern: Weniger Teilnehmer beim Radsonntag des RSC

Das nasse Wetter hielt dieses Jahr viele Radfahrer von RSC-Radsonntag fern.
  • Das nasse Wetter hielt dieses Jahr viele Radfahrer von RSC-Radsonntag fern.
  • Foto: RSC Bretten
  • hochgeladen von Chris Heinemann

(pm) Wer am Morgen des diesjährigen Radsonntags des RSC Bretten aus dem Fenster schaute, begab sich lieber wieder zurück ins Bett und dachte angesichts des wolkenverhangenen Himmels und der nassen Straßen nicht ans Radfahren.

„Letztes Jahr hatten wir Kaiserwetter und über 400 Teilnehmer, dieses Jahr kamen etwas mehr als halb so viele und auch nur die Hartgesottenen, die sich von keinem Wetter aufhalten lassen“, bilanzierte der 1. Vorsitzende des RSC, Gernot Hörner.

Umfangreiche Verpflegung begeisterte

Wie in den Jahren zuvor wurden wieder vier verschiedene Strecken für die Straßenfahrer angeboten. Die längste Strecke über 112 km, die tief in schwäbisches Gebiet hineinführt und bei der vier Landkreise durchfahren werden, wurde immerhin von über 80 Radlern bewältigt. Besonders angetan waren diese Langstreckler von der an den Kontrollstellen angebotenen Verpflegung. „Viele der Radler wollten gar nicht glauben, dass die Käse- und Wurstbrötchen und das alkoholfreie Weizenbier und das Cola kostenlos sind“, berichtete Streckenposten Werner Tagscherer. „Bei dem geringen Startgeld von 3,50 Euro ist eine derartig umfangreiche Verpflegung nicht bei vielen Vereinen selbstverständlich“, so die Meinung eines erfahrenen Tourenfahrers. Denn daneben gab es wie an allen Verpflegungsstellen auch Kuchen, Bananen, Äpfel und Melonen. Tee und Wasser sind ohnehin obligatorisch.

Aufwand hat sich dennoch gelohnt

Mit den Widrigkeiten des Wetters hatten auch die Crossfahrer so ihre Probleme. Die durch den Regen der voran gegangenen Nacht aufgeweichten und mit Pfützen übersäten Feld- und Waldwege konnten nicht so flüssig befahren werden wie im Jahr zuvor. Schmutzige Schuhe und Dreckspritzer bis hinauf zur Nasenspitze zierten die zurückkehrenden Radler. Auch der fahrbare Untersatz benötigte eine umfangreiche Reinigung. „Hauptsache es gab keine nennenswerten Verletzungen und die Teilnehmerschar war trotz des Wetters auch zufriedenstellend, so dass sich unser Aufwand dennoch gelohnt hat“, zeigte sich der 1. Vorsitzende zufrieden mit seiner Veranstaltung.

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.