Neiguggt in Büchig: Der Künstler Benedikt Forster 

Die Wendeltreppe säumt ein Geländer aus den Seitenteilen der alten Kirchenbänke.
4Bilder
  • Die Wendeltreppe säumt ein Geländer aus den Seitenteilen der alten Kirchenbänke.
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Leben und Arbeiten in der alten Kirche

Büchig (ger) Seit rund 30 Jahren lebt und arbeitet der Künstler Benedikt Forster in der alten Kirche in Büchig. Sie stand leer, nachdem die Gemeinde sich für einen Neubau entschieden hatte. Forster sanierte, renovierte und baute sie mithilfe seines Bruders, eines Architekten, zu seinem Atelier und seiner Wohnstatt aus.

Schönheit ist sein Thema

In Büchig fühlt er sich wohl. Glücklich ist er auch darüber, dass er von der Gemeinde den Auftrag bekam, die Glasfenster in der neuen Kirche Heilig Kreuz zu gestalten. Forster stammt aus dem Schwarzwald, studierte an der Akademie in Karlsruhe und nach Stationen in Düsseldorf, Berlin und Leipzig und der Zugehörigkeit zu den „Jungen Wilden“, einer Kunstbewegung in den frühen 80er-Jahren, widmet er sich in Büchig inzwischen der Landschaftsmalerei. Schönheit ist sein Thema, auch wenn das heutzutage in der Kunst fast verpönt ist. „Daher schwingt immer ein bisschen Trotz mit“, gesteht er.

Wenn Sie mehr lesen möchten, klicken Sie einfach auf unsere Themenseite:
Neiguggt in Büchig

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.