Volle Kirche, Einsatz von Lichteffekten und Kino-Leinwand und eine 8-Mann Band mit bester Akustik. Große Spende an Lichtblick gGmbH für einen Guten Zweck in Rinklingen.
Volle Kirche bei Rock At Church in Rinklingen

7Bilder

Rinklingen. Am Sonntag, den 27. Oktober war es wieder soweit. Die zweite Auflage zu Rock at Church in der Ev. Kirche in Rinklingen. Die Organisatoren haben mit einem neuen erst 13-jährigen Sänger für zusätzliche Gänsehautmomente gesorgt. Nach 2018 gab es auch in 2019 wiederholt eine attraktive und neuartigen Mischung aus poppig rockiger Live-Musik und modernem Gottesdienstprogramm.

Volles Haus, besser gesagt „volle Kirche“ bei Rock at Church in Rinklingen. Die Außenmauern der evangelischen Rinklinger Kirche waren mit farbigen Lichtstrahlern in vorweihnachtliches lila, orange und rot getaucht. Was am letzten Sonntag im Oktober in der ev. Kirche in Rinklingen passierte wurde sogar im Vorfeld im Radio angekündigt: Ein moderner Gottesdienst mit einer neuartigen Mischung aus Live-Musik, Videoleinwand, Powerpoint-Präsentationstechnik und romantischer Lichtstimmung. Standing Ovations, kräftiger Applaus inklusiv Zugaberufe waren „Special Moments“ des Gottesdienstes die die Gemeinde in der sehr gefüllten Kirche in Rinklingen erleben durfte. Ergänzt wurde der Live-Musik-Gottesdienst durch eine durch den Förderverein der Grundschule Rinklingen toll organisierte After-Church-Party im Außenbereich vor der Kirche.

Rock at Church fand dieses Mal mit einer 8-Mann-Band statt. Diese schaffte es, musikalisch mit einer angenehmen und sauberen Akustik die Gemeinde emotional mitzureißen und das Gottesdiensthema „Neustart“ musikalisch mehr als nur zu umrahmen. Bereits das erste Lied „Neustart“ gesungen von der 17-jährigen Joelle Schreiber aus Sternenfels wurde mit lautstarkem Applaus belohnt.
Die 16-jährige Sängerin Mara Dörr aus Bretten-Büchig verzauberte die Gemeinde mit der zum Wetter passenden Botschaft „Let it rain“ von Amanda Marshall. Das komplette Programm der Band umfasste gleichermaßen Stücke aus der weltliche als auch aus der christlichen Rock- und Popmusikbereich. Das im Duett gesungene wunderschöne Worship/Lobpreis-Lied "Hosanna" von Hillsong zeigte deutlich, wieviel Power und Emotionen in einem christlichen Pop-Ballade stecken können.

Beim letzten Song „How Great Is Our God” verwandelte sich die Stimmung des Gottesdienstes in ein konzertähnliches Feuerwerk. Die Gemeinde hat sich schon zu Beginn dieses Songs von ihren Sitzplätzen erhoben und klatschte kräftig mit. „Solch‘ lautstarke Zugaberufe in einer Kirche kenne ich bis jetzt nur bei der Rinklinger Rock At Church Veranstaltung“ meinte Pfarrerin Annemarie Czetsch freudestrahlend.
Die Rock-At-Church-Band gestaltete sich in 2019 durch die routinierten Musiker Josha Winkler (Gitarre) aus Bretten, Volkwin Weiß (Keyboard) aus Bauschlott, Siegfried Jania (Saxofon) aus Pforzheim, Steffen Andres (Bass) aus Keltern-Weiler und Lars Vollmer (Schlagzeug und Bandleader) aus Rinklingen.

Sozusagen zum ersten Mal mit einer „richtigen Band“ mit dabei war der junge Sänger Noel Halmos aus Ruit. Der erst 13-jährige befindet sich aktuell tatsächlich in einer Bewerbungsphase zu „The Voice Of Germany Kids“ und wird vom Dozententeam des MUSIC CENTER WINKLER unterstützt. Noel sorgte mit seinem Lied „Ein Teil von meinem Herzen“ von Jonathan Zelter für eine ergreifende Gänsehautstimmung in der Kirche. Emotional getoppt wurde dies noch durch die Zugabe „Hallelujah“, ebenfalls mit Noel am Mikrofon. Bei diesem Song spielte Noel auch gleichzeitig noch die akustische Gitarre.

Die Predigt wurde mit einem interessanten Dialog zwischen Martina Traut und Pfarrerin Annemarie Czetsch aufgewertet und sehr interessant gestaltet. Unterstützt wurde das Team der ev. Kirchengemeinde während des Gottesdienstes von dem Worship-Teams Kerstin Herrmann, Luisa Traut, Tobias Czetsch und Barbara Förtsch. Hinter den Kulissen sorgte Helmut Traut für die fachgerechte technische Sicherstellung des ganzen zusätzlichen Equipments, wie z.B. Videoleinwand oder die notwendige Verkabelung der Bühnen- und Außenbeleuchtung.
„Es war wieder ein sehr schöner und sehr gut besuchter und für mich persönlich ein erneut unvergesslicher schöner musikalischer Gottesdienst“, so die Rinklinger Pfarrerin Annemarie Czetsch. Mitorganisator, Bandleader und Schlagzeuger Lars Vollmer meinte zufrieden „Alle guten Dinge sind drei. Nach 2018 und 2019 werden wir für 2020 noch einen draufsetzen.“
Das etwas kühle und regnerische Wetter sorgte dafür, dass nicht alle Besucher des Gottesdienstes das anschließende Angebot des Förderverein der Grundschule Rinklingen bei der After-Church-Party wahrnehmen konnten. Waldemar Bauder, der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Rinklingen meinte: „Dank der Zelt-Leihgabe des TSV Rinklingen und den vielen organisierten Stehtischen konnten wir trotz Regen doch viele Besucher ein anschließendes gemütliches Beisammensein und einen geselligen Wochenendausklang in der Dorfmitte ermöglichen.“

Der Rinklinger Event Rock At Church wurde unterstützt durch die Sparkasse Kraichgau, Music Center Winkler, Ev. Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal, Förderverein der Grundschule Rinklingen e.V. und Steffen Andres Fotografie.

Die eingesammelten Spenden gingen an Lichtblick gGmbH mit Wohngruppen in Rinklingen. Die Lichtblick gGmbH wurde im November 2012 von Jochen Röckle und Hermann Hasenfuß gegründet. Herr Röckle bedankte sich vor der Gemeinde in der Kirche für das Engagement bei der Ev. Kirchengemeinde, beim Förderverein der Grundschule Rinklingen und bei der Rock-At-Church-Band für das großartige Engagement.
Die Lichtblick gGmbH setzt sich zum Ziel, junge Menschen und deren Familien, die in seelischer, körperlicher oder geistiger Not sind und in sozial schwierigen Situationen leben zu unterstützen und zu fördern und ihnen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Dies wird dadurch verwirklicht, dass die Lichtblick gGmbH beratend, betreuend, begleitend und stärkend zur Seite steht.

Weitere Fotos zu ROCK AT CHURCH 2019 anschauen? Einfach hier klicken.

Autor:

Lars Vollmer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen