Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Wildgehege Rappenwört: Durch Unrat verletztes Wildschwein muss getötet werden

Jetzt Leserreporter werden

Weil Besucher immer häufiger ungeeignetes Futter und Unrat in die Wildgehege Rappenwört werfen, muss nun ein Wildschwein aufgrund einer Verletzung getötet werden. Das Forstamt reagiert mit einem generellem Fütterungsverbot.

Karlsruhe (dpa/lsw) Ein Wildschwein im Karlsruher Wildgehege Rappenwört musste getötet werden, nachdem es durch ungeeignetes Futter verletzt wurde. Die Bache sei in einen Röhrenknochen aus der Beinscheibe eines Rindes hineingetreten, den vermutlich Besucher in das Gehege geworfen hatten, teilte die Stadtverwaltung am Samstag mit. Das Forstamt wolle nun ein generelles Fütterungsverbot erlassen, auf das mit Schildern hingewiesen werden soll.

Tier leidet unter extremen Schmerzen

Der ringförmige Knochen habe sich über die Klauen des Wildschweins geschoben sich dort festgesetzt. «Die Folge: Der Lauf schwoll stark an und entzündete sich, was dem Tier extreme Schmerzen bereitete.» Der Frischling, den die Bache hatte, werde hoffentlich von einer anderen Bache «adoptiert». Forstleute hätten in letzter Zeit wieder vermehrt ungeeignetes Futter wie Speiseabfälle und Süßigkeiten, bis hin zu Plastikabfällen und Alufolie in den Tiergehegen gefunden und sich deshalb für das grundsätzliche Fütterungsverbot entschieden.

Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Weindorf Kürnbach

Themenseite zum Kürnbacher Weindorf am 20. und 21. Mai 2022.

Sportfest Neibsheim

Themenseite zum Sportfest beim FC Neibsheim vom 20. bis 22. Mai.

Himmelfahrtslauf Wössingen

Themenseite zum Himmelfahrtslauf des TV Wössingen mit Jubiläums- und Festwochende ab 26. Mai.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.