Winterwetter: Hoch «Anke» sorgt für Lichtblicke

Frost, Nebel, Schnee - mitunter etwas Sonne dazwischen: Die erste Dezemberwoche beginnt im Südwesten winterlich.

Stuttgart (dpa/lsw) Frost, Nebel, Schnee - mitunter etwas Sonne dazwischen: Die erste Dezemberwoche beginnt im Südwesten winterlich. Im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb rieselt ein wenig Schnee, sagte Meteorologin Sarah Jäger vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Stuttgart. Das Quecksilber erreicht laut der Expertin zunächst nur knapp die Plusgrade.

Ab Mittwoch: Temperaturen bis zu 10 Grad

Mit etwas höheren Temperaturen im Lauf des Dienstags soll das Winterwetter eine kleine Pause einlegen - dank Hoch "Anke", das sich bis Mittwoch von Westen ins Land schiebt. "Damit setzt aber auch der Hochnebel ein, der den ganzen Tag anhält", sagte Jäger. Wo kein Nebel sei, könne die Sonne durchkommen und die Temperaturen auf bis zu 10 Grad klettern.
Lange hält das milde Wetter nicht an - so die DWD-Vorhersage: Schon am Donnerstag soll es kühler werden, im Norden bereits wieder schneien und ab Freitag dann im ganzen Land.

Autor:

Havva Keskin aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.