Betonfüllung im kaputten Rastatter Bahntunnel abgeschlossen

Der beschädigte Bahntunnel bei Rastatt beeinflusst derzeit den gesamten Bahnverkehr in der Region.
  • Der beschädigte Bahntunnel bei Rastatt beeinflusst derzeit den gesamten Bahnverkehr in der Region.
  • Foto: DB AG/Armin Skierlo
  • hochgeladen von Wiebke Hagemann

Die Reparaturarbeiten am eingestürzten Rastatter Bahntunnel gehen voran. Bewohner angrenzender Häuser konnten bereits wieder zurückkehren.

Rastatt (dpa/lsw) Die Stabilisierung des beschädigten Bahntunnels in Rastatt mit Beton ist abgeschlossen. Die Röhre unterhalb der wichtigen Rheintalbahn wurde auf 150 Metern Länge mit 10 500 Kubikmetern Beton gefüllt. Jetzt können auch die Bewohner von vier direkt angrenzenden Wohnhäusern, die sicherheitshalber geräumt worden waren, zurückkehren, sagte der Arbeitsgebietsleiter der Deutschen Bahn für den Tunnelbau, Jürgen Kölmel, am Freitag auf der Baustelle. Anschließend werden die alten Gleise und das Schotterbett abgeräumt, um eine 120 Meter lange und einen Meter dicke Betonplatte zu gießen, auf der neue Gleise verlegt werden.

Wiederaufnahme des Betriebs Anfang Oktober

Am 12. August waren in den nur knapp fünf Meter unter den Gleisen durchführenden Tunnel der Neubaustrecke zwischen Karlsruhe und Basel Wasser und Erdreich eingedrungen. Die Schienen sackten ab, der Verkehr wurde unterbrochen. Die Bahn plant, ab 7. Oktober wieder Züge über die Hauptachse des Nord-Süd-Verkehrs rollen zu lassen.

Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.