Bündnis 90/Die Grünen präsentieren Kandidatenliste für Gemeinderatswahl in Bretten

Bereit für die Kommunalwahl (von links): Ute Kratzmeier, Otto Mansdörfer, Fabian Nowak, Florian Grail, Ira Müller und Susanne Lindacker.
  • Bereit für die Kommunalwahl (von links): Ute Kratzmeier, Otto Mansdörfer, Fabian Nowak, Florian Grail, Ira Müller und Susanne Lindacker.
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen hat ihre Kandidatenliste für Gemeinderatswahl in Bretten präsentiert.

Bretten (kn) "Frischer Wind gepaart mit viel Erfahrung." Dieser Satz charakterisiert, so die Brettener Grünen, das Wahlergebnis ihrer Nominierungsversammlung für die Kandidatenliste zur Wahl des Gemeinderats am 26. Mai. Auf die ersten sieben Plätzen wurden dabei auch vier Kandidaten der kommenden Generation gewählt, betonen die Grünen in einer Erklärung. Konkret lauten die Namen auf den Plätzen eins bis sieben: Ute Kratzmeier, Fabian Nowak, Ira Müller, Otto Mansdörfer, Susanne Lindacker, Florian Grail und Alicia Miebach. Unter den insgesamt 26 Gewählten sind 17 Frauen. Die komplette Liste ist auf www.gruene-bretten.de einsehbar.

Klimaschutz und Radwege sind Themen für Kommunalwahl

„Die Grünen thematisieren den Klimaschutz und zeigen in vielen Bereichen, wie es besser geht“. Das ist einer der Gründe für Ira Müller (23), aktiv in der Kommunalpolitik mitzuwirken. Für Fabian Nowak (37) steht der Radverkehr im Vordergrund: „In Bretten ist das Radwegenetz lückenhaft, bei der Sicherheit für uns Radfahrer gibt es große Defizite“. Kratzmeier und vor allem Mansdörfer bringen hingegen ihre kommunalpolitische Erfahrung ein und sind schwerpunktmäßig bei den Themen Biodiversität, Mobilität, Bildung und (soziale) Stadtentwicklung zuhause. „Ein erster Schritt zur Erhaltung biologischer Vielfalt ist mit der Förderung von Blühstreifen getan. Allerdings müssen wir gerade beim Tier- und Artenschutz in Zukunft noch mehr tun“, sagt Kratzmeier. Und Mansdörfer ergänzt: „Ich bin mit der Entscheidung des Gemeinderats, ein umfassendes Mobilitätskonzept für Bretten zu entwickeln, sehr zufrieden. Das ist der erste Schritt für eine Verkehrswende auch in Bretten – ein dickes Brett, das ordentlich Einsatz erfordert.“

"Viele positive Akzente für Bretten setzen"

Klimawandel und ein ausbaufähiger ÖPNV brachten dem Ortsverband Bretten im letzten Jahr Zustimmung gerade von jungen Menschen, heißt es von den Grünen weiter. „Ich bin sehr froh, dass die kommende Generation aktiv in der Kommunalpolitik mitwirkt, wir haben ein sehr kompetentes Team.“ sagt der Sprecher des OV Bretten, Thomas Holland-Cunz. „Mit der Mischung aus neuen Ideen und politischer Erfahrung werden wir viele positive Akzente für Bretten setzen.“

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen