Erlebe Bretten

Zehn-Punkte-Plan für zukunftsfähigen Wald
Grüne: Guter Wald für besseres Klima

Die Grünen haben im Südwesten einen Zehn-Punkte-Plan für einen zukunftsfähigen Wald vorgelegt.
  • Die Grünen haben im Südwesten einen Zehn-Punkte-Plan für einen zukunftsfähigen Wald vorgelegt.
  • Foto: ger
  • hochgeladen von Katrin Gerweck

Bretten (kn) Am 2. Februar 2021 hatte Andrea Schwarz, Landtagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Bretten, den forstpolitischen Sprecher der grünen Landtagsfraktion, Reinhold Pix, zu einem digitalen Austausch in den Wahlkreis Bretten eingeladen.

Plan für zukunftsfähigen Wald

Im Dezember 2020 haben die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg einen Zehn-Punkte-Plan für einen zukunftsfähigen Wald aufgesetzt. „Wir brauchen klimatolerante Mischwälder. Um unsere Wälder für den Klimawandel zu rüsten, reicht es nicht, die Fichte einfach durch die Douglasie zu ersetzen. Wir müssen größer denken. Gesunder Boden und die Artenvielfalt müssen ebenso ihren Stellenwert bekommen. Wir brauchen deshalb ein neues Leitbild zum Waldökosystem-Management,“ so Andrea Schwarz.

"Nur ein gesunder Wald ermöglicht eine nachhaltige Holzproduktion"

Neben der Artenvielfalt enthält das Positionspapier auch Forderungen für eine Naturverjüngung, ein neues Wildtiermanagement sowie eine personelle Stärkung der Forstverwaltung. Aber auch die schonende Waldbewirtschaftung soll vorangetrieben werden. „Nur ein gesunder Wald ermöglicht langfristig eine nachhaltige Holzproduktion. Wir Grünen setzen deshalb auf einen neuen Kurs: Das Wohlergehen des Waldes steht an erster Stelle, die Holzerträge werden sich daran orientieren müssen. Nicht die Rentabilität, sondern ein funktionierendes Ökosystem steht im Vordergrund“, sagt Reinhold Pix. Neben dem Land müssen aber auch private Waldbesitzende ihrer Verantwortung nachkommen. „Wir Grünen wollen Waldbesitzende dafür honorieren, wenn sie mit ihrem Wald Ökosystemdienstleistungen, wie beispielsweise Raum zur Erholung, Kohlenstoffspeicher und frische Luft zur Verfügung stellen,“ so der Abgeordnete aus dem Breisgau.

Prävention gegen Waldbrandgefahr

Als Sprecherin für Bevölkerungsschutz sind Andrea Schwarz besonders die Maßnahmen zur Prävention gegen die steigende Waldbrandgefahr wichtig. Dazu gehört die Entwicklung eines staatlich unterstützen Risikomanagements für private Waldbesitzende. „Wer auf Wald setzt, setzt auf Zukunft. Unsere Wälder sind mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen, sind mehr als nur ein ökonomischer Faktor, sie identitätsstiftend für unsere Heimat, sind ein lebendiges Ökosystem, für dessen Erhalt ich mich mit aller Energie einsetzen werde“, so die Abgeordnete Andrea Schwarz abschließend.

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen