DAF Bretten: Kommunale Verantwortungsträger stärker in die Pflicht nehmen

In einem Gastbeitrag auf der Mitgliederversammlung des DAF – Internationaler Freundeskreises Bretten hat die Brettener Integrationsbeauftragte Katja Klotz über ihren Werdegang und ihre Arbeit im Rathaus berichtet. 

Bretten (kn) In einem Gastbeitrag auf der Mitgliederversammlung des DAF – Internationaler Freundeskreises Bretten hat die Brettener Integrationsbeauftragte Katja Klotz über ihren Werdegang und ihre Arbeit im Rathaus berichtet. Auf Klotz Initiative geht unter anderem die Migrantenfrauengruppe FiBULA (Frauen in Bretten – Unterstützung, Leben, Alltag) zurück, die von Stadt, AWO, Caritas und Ehrenamtlichen getragen wird.

Café International wird drei Jahre alt

Zurzeit wird in der Integrationsstelle eine Neuauflage der Willkommensmappe für Zugewanderte in einfacher Sprache erarbeitet. Isabel Augenstein vom Netzwerk für Flüchtlinge Bretten berichtete zudem über das Café International am Kirchplatz als lebendige Drehscheibe für Kennenlernen, Austausch, gute Ratschläge und Geselligkeit für Zugewanderte und Einheimische. Das vom DAF unterstützte Café wird im Juni drei Jahre alt. Es ist konfessionell nicht festgelegt, aber kirchliche Gruppen übernehmen im Wechsel die Bewirtung am Freitagnachmittag, was die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen aus dem Netzwerk entlastet.

Vorstand einstimmig entlastet

Nach dem ausführlichen Bericht des DAF-Vorsitzenden Gerhard Junge-Lampart über die Vereinsaktivitäten und Förderprogramme sowie dem Kassenbericht der Kassenwartin Petra Schalm wurde die Kassenführung und der Vorstand von den zahlreich erschienenen Mitgliedern einstimmig entlastet.

Verwaltung soll Ehrenamtliche mehr unterstützen

In mehreren Wortmeldungen wurde der engagierten Arbeit des Vorstandes zudem Lob und Anerkennung gezollt. Erstaunt war man gleichzeitig über die immensen Ausgaben, zum Beispiel für Sprachförderprogramme und Alltagshilfen. Dabei wurden kritische Fragen laut, ob der DAF durch seine ausschließlich spendenfinanzierten Hilfen nicht die staatlichen Stellen aus ihrer Pflicht entlasse, für die entsprechenden Integrationsprogramme mit kommunalen Finanzmitteln zu sorgen. Es könne nicht sein, dass in Neujahransprachen und Sonntagsreden das ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger gelobt werde, man diese dann aber allein weitermachen lasse, hieß es von den Mitgliedern. Die sehr lebhafte Diskussion mündete in die Aufforderung an den Vorstand, die Amtsinhaber in Stadt und Landkreis stärker an ihre Verantwortung zu erinnern und auch bei den Gemeinderatsfraktionen um stärkeres Bewusstsein und Unterstützung für notwendige Integrationsanstrengungen zu werben.

Viel vor in 2019

Und auch sonst wird es für den DAF in 2019 viel zu tun geben. Im Jahresausblick teilte Elfi Pleyer mit, dass wieder der DAFür-Preis für besonderes soziales Engagement verliehen werde und lud zur Nominierung von preiswürdigen Kandidatinnen und Kandidaten ein. Des Weiteren werde sich der DAF wieder am geplanten „Himmlischen Fest für Groß und Klein“ von Stadt und Café International beteiligen, und die Bemühungen um ein gutes Miteinander mit den türkisch-muslimischen Gemeinden sowie die Veranstaltungsreihe „Bretten im Dialog“ fortsetzen.

Junge-Lampart weiter Vorsitzender

Dem Vorstand gehören nach den wahlen weiterhin an: Gerhard Junge-Lampart, Yesim Karadag, Petra Schalm, Ulla Dapp, Stjepan Nevistic, Elfi Pleyer, Miza Dürrwächter, Ute Thumm. Neu hinzugewählt wurde einstimmig Albert Schäfer. Zu Kassenprüfern wurden Steven Tandaric und Karl-Heinz Woyke bestellt.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.