Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

Schnupperunterricht an den Beruflichen Schulen Bretten

Ein Freitagnachmittag bedeutet für viele Schülerinnen und Schüler bereits Wochenende. Im Foyer der Beruflichen Schulen Bretten (BSB) herrscht jedoch Hochbetrieb.
  • Ein Freitagnachmittag bedeutet für viele Schülerinnen und Schüler bereits Wochenende. Im Foyer der Beruflichen Schulen Bretten (BSB) herrscht jedoch Hochbetrieb.
  • Foto: BSB
  • hochgeladen von Christian Schweizer
Jetzt Leserreporter werden

Ein Freitagnachmittag bedeutet für viele Schülerinnen und Schüler bereits Wochenende. Im Foyer der Beruflichen Schulen Bretten (BSB) herrscht jedoch Hochbetrieb.

Bretten (bn) Ein Freitagnachmittag bedeutet für viele Schülerinnen und Schüler bereits Wochenende. Im Foyer der Beruflichen Schulen Bretten (BSB) herrscht jedoch Hochbetrieb. Infotafeln und Tische mit Anmeldeformularen liegen bereit. Interessierte Jugendliche dürfen sich heute schon mal vorab in einem der verschiedenen Profile des Sozial– und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums, des Technischen Gymnasiums oder der Berufskollegs fiktiv anmelden und gleich den Unterricht probeweise besuchen. Wer sich ein neues Auto oder neue Wohnung anschaffen möchte, für den ist eine Probefahrt oder eine Besichtigung vorab selbstverständlich. Gleiches gilt für den Wechsel auf eine neue weiterführende Schule. „Schnupperunterricht“ heißt da das Motto, das die BSB den Schülerinnen und Schülern ihrer Kooperationspartner anbietet. So kamen denn rund 70 Schülerinnen und Schüler von der Brettener Max-Planck-Realschule und der Leopold-Feigenbutz-Realschule Oberderdingen, um in den Räumlichkeiten der BSB Oberstufenluft zu schnuppern. Etwa jedes dritte Abitur in Baden-Württemberg wird an einem Beruflichen Gymnasium erworben und etwa die Hälfte aller Hochschulzugänge im Beruflichen Bereich. „Das Berufskolleg und das Berufliche Gymnasium stellen heute ihre Schwerpunktfächer vor“, berichten die beiden Abteilungsleiter Gerd Heilig und Andrea Neumann. So hat beispielsweise Fachlehrerin Tamara Kull mit ihren TG-Schülern eine Präsentation im Fach „Management“ vorbereitet, die Einblicke in den Unterricht gewährt, die man durch Flyer oder bloße Informationsgespräche nicht erhalten würde. Damit wird der Kooperationsgedanke, der auch im Leitbild der BSB verankert ist, in einen lebendigen Kontext gestellt. Und schon machen sich die Schülergruppen auf den Weg, das Gebäude und die gewählten Profile probeweise zu erkunden.

Wer den Schnupperunterricht verpasst hat, oder sich für weitere Bildungsgänge an den BSB interessiert, für den halten die BSB noch weitere Infotermine parat:

Abitur und Fachhochschulreife: 24. Januar, 19.00 Uhr Informationsabend, 19.2. und 27.2. 2018 von 13.30 bis 15.00 Uhr Beratung und Anmeldung. Informationssamstag, 3. Februar 2018 von 9.30 bis 12.00 Uhr für alle Schularten und Profile: Mittleren Reife, Hauptschulabschluss und Beruf (Kinderpflege, Sozialpflege in Teilzeit: Alltagsbetreuer, Schulfremdenprüfung Erzieher, Fachschule für Technik)
Informationen und Anmeldungsformulare sind im Sekretariat (Wilhelmstraße 22, 75015 Bretten, Tel. 0721-93661600) sowie am oder über die Homepage www.bsb-bretten.de erhältlich. Anmeldeschluss für den Schulstart im September ist der 1. März 2018

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Garten im Sommer

Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Ratgeber rund um Ihren Garten.

Hofläden der Region

Themenseite mit Vorstellungen der Hofläden in der Region.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.