Musikprojekt der 5.Klässler der Max-Planck-Realschule Bretten lockt 400 Besucher in die Stadtparkhalle in Bretten
„We will rock you“

Sounds from an other planet
7Bilder

Bretten (rv) Die leidenschaftliche Musikpädagogin Stefanie Finke-Grimm initiierte in Zusammenarbeit mit der Max-Planck-Realschule Bretten, der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V.Bretten und dem Musikverein Bretten ein aufwendiges Musikprojekt mit Schülern, Studenten und Lehrern. Finke-Grimm ist Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik in Karlsruhe und trat Anfang des Jahres mit acht ihrer Studenten mit der Idee eines Musikprojekts an Realschulrektorin Dr.Angela Knapp heran. Überzeugt und angetan von dem Konzept, stellte Knapp alle 5.Klässler für zwei Tage vom Regelunterricht frei. In diesen zwei Tagen, kurz vor dem großen Auftritt in der Stadtparkhalle, teilten sich die Schülerinnen und Schüler acht verschiedenen Workshops zu. 130 Schüler erlernten dabei von acht Dozenten Instrumente, präsentierten dann am Freitagabend ihr Erlerntes den Gästen in der Stadtparkhalle in Bretten.

Acht Gruppen präsentierten ihre Ergebnisse der Workshops

Eine ganz einfache, aber extrem rhythmisch wirkungsvolle Art der Musik zeigte die „Work-Sound“-Gruppe. Mit Blaumännern und Warnwesten gekleidet, trommelten die Akteure auch Ölfässer und Leitern und haben so mit ganzem Körpereinsatz musiziert. 

„The rocking Uks“ nannte sich eine Gruppe von Schülern, die unter der Leitung von Karl-Heinz Dörr, der u.a. an der Jugendmusikschule Unterer Kraichgau e.V. als Gitarrenlehrer tätig ist, ihr Können an der Ukulele unter Beweis stellten. Mit dem Titel „All time Rocking Roll“ ließen die Schüler die Saiten ihrer Instrumente schwingen zum Gesang von Dörr.

Eindrucksvoll unterlegte die Gruppe „Filmmusik“ einen Schwarz-Weiß-Film. Das Ganze lernte eine Studentin der Musikhochschule Karlsruhe mit den Fünftklässlern ein. Unterstützt von Realschullehrerin Sabine Scheufele und Referendarin Rebekka Templin präsentierte eine Gruppe von Schülern in einem Chor ihre Stimmen. Durch rhythmische Tanzeinlagen und kanonähnlichen Gesängen begeisterte die Gruppe das Publikum.
Ins Jahr 2083 versetzte die Gruppe „Sounds from an other Planet“ die Zuschauer. Auf einer „Weltraummission“ zeigte die Schülergruppe ihr Können an präparierten Aluminiumtellern und am Computer programmierten Klängen. Den passenden Rahmen zu diesem außergewöhnlichen Musikabend bot die Bläserklasse der 5.Klasse der Max-Planck-Realschule, die von Realschullehrerin Lisa Amrhein unterstütz wurde.

Besonders bedankte sich Realschulrektorin Knapp bei der Initiatorin Stefanie Finke-Grimm. Auch Susanne Jaggy, Schulleiterin der Jugendmusikschule unterer Kraichgau e.V. schloss sich dem Lob an und war nahezu sprachlos, was die Schüler und Lehrenden an zwei Workshoptagen auf die Beine stellten.

Autor:

Rachel Volk aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.