Bauerbach belohnt sich am Ende nicht für die Aufholjagd und unterliegt Büchenau knapp mit 2:3

Nach der deutlichen Klatsche in der Vorwoche gegen den FC Kirrlach II wollte der FV Bauerbach gegen den Tabellenprimus ein besseres Ergebnis einfahren.

Von Beginn an war jedoch die Heimmannschaft die tonangebende Mannschaft und bestimmte das Spielgeschehen. Der FVB agierte zu hektisch im Aufbauspiel und leistete sich zu viele unnötige Ballverluste. Folgerichtig konnte Robin Dehm mit einem platzierten Schuss vom Strafraumeck das 1:0 erzielen. Kurz darauf fiel dann auch noch das 2:0 für die Gäste nach fünfzehn gespielten Minuten. Bauerbach erwachte nun so langsam aus seinem Tiefschlaf und versuchte, selbst Akzente zu setzen. Eine erste Flanke verpasste Calogero Martorelli am langen Pfosten. Besser machte es Jannik Specht, sein Freistoß wurde jedoch vom Büchenauer Torhüter gut pariert. Kurz vor der Halbzeit fing sich der FVB dann auch noch das dritte Tor. Somit ging es wieder mit einem deutlichen und in dieser Höhe auch verdienten Rückstand in die Pause.

Trainer Cagdas Altuntas muss jedoch die richtigen Worte gefunden haben, denn vom Anpfiff ab waren die Gäste giftiger in den Zweikämpfen und setzten die gegnerischen Abwehrreihen früh unter Druck. Büchenau fand kein Mittel gegen das offensive Pressing und so erspielte sich der FVB ein deutliches Übergewicht, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. Abhilfe schaffte ein Büchenauer Akteur, der im eigenen Strafraum ungeschickt mit der Hand an den Ball ging und so für einen Strafstoß sorgte. Jannik Specht verwandelte in der 75. Spielminute sicher. Bauerbach warf nun alles nach vorne, während Büchenau nur noch in der Defensive beschäftigt war. In der 85. Spielminute wurde Mehmet Ünsal im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter gab abermals Elfmeter. Diesen verwandelte erneut Jannik Specht. Leider sollte dann bis zum Abpfiff nicht mehr viel passieren und so blieb es beim enttäuschenden 2:3.

Nach der desaströsen ersten Halbzeit fand der FVB in der zweiten Hälfte wieder zu seinem Spiel und hätte sich fast noch mit einem Punkt belohnt. Auf dieser Leistungssteigerung gilt es nun gegen den FC Forst II im nächsten Heimspiel aufzubauen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Bauerbach.

Autor:

FV 1920 Viktoria Bauerbach e.V. aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen