Brettener Bundesliga-Faustballerinnen unterliegen gegen Topteams

Beim ersten Heimspieltag der 1. Bundesliga hatten es die Brettener Frauen mit zwei Schwergewichten zu tun. Im ersten Spiel war der TSV Calw der Gegner, der bei der letztjährigen deutschen Meisterschaft in Bretten die Silbermedaille gewinnen konnte. Danach traf man auf den amtierenden Deutschen Meister und Europapokalsieger TSV Dennach. Das TVB-Team zeigte eine ansprechende Leistung, konnte gut mithalten, hatte letztlich aber erwartungsgemäß das Nachsehen.

Bretten begann gegen den TSV Calw erstmals mit Anke van Dawen auf der Mitte, die zusammen mit Janine Gieringer und Mona Müller die Defensive bildete. Sarah Fey übernahm den Spielschlag und Charlotte Brüggemann begann nach ihrer tollen Leistung am letzten Spieltag mit den Angaben. Das Heimteam startete gegen den starken Gegner mit Problemen und verlor den ersten Satz mit 6:11. Die Einwechslung von Sarah Kühner brachte den TVB mit der Zeit besser ins Spiel. Der zweite Durchgang ging mit 7:11 trotzdem wieder an den Favoriten. Jetzt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, Bretten kratzte am Satzgewinn, musste sich am Ende jedoch mit 9:11 und damit 0:3 erneut geschlagen geben.

Gegen beste Frauenmannschaft deutlich gesteigert

Gegen die aktuell beste deutsche Frauenmannschaft TSV Dennach konnten sich die Gastgeberinnen noch deutlich steigern. Birte Baxmann begann mit der Angabe und sollte dem Favorit mit vielen Assen das Leben schwer machen. Bei starkem Regen verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte mehrfach bis zum Stand von 9:9. Der Favorit zeigte dann seine ganze Routine und holte sich mit zwei Punkten in Folge den Satzgewinn. Bretten konnte das Spiel auch weiterhin völlig offen gestalten und unterlag auch im zweiten Durchgang unglücklich mit 9:11. Im letzten Spielabschnitt war der Favorit dann noch ein Stückchen besser und gewann den Satz (7:11) und damit auch das Spiel mit 0:3.

Nach der Vorrunde auf Nichtabstiegsplatz

Mit 6:10 Punkten befindet man sich nach der Vorrunde auf einem Nichtabstiegsplatz. Nächste Woche hat der TV Bretten erneut Heimrecht (Sonntag, 19. Juni, 11 Uhr). Gegen den TV Unterhaugstett und den TV Eibach sollen und können wichtige Punkte für den Klassenerhalt gewonnen werden.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen