Brettener Team meistert erste Etappe der Tour Transalp

Unter dem Namen „Team Forchheim/Tretlager Bretten“ nehmen zwei Rennradfahrer vom RSC Bretten und dem RSV Forchheim an der Tour Transalp teil.
2Bilder
  • Unter dem Namen „Team Forchheim/Tretlager Bretten“ nehmen zwei Rennradfahrer vom RSC Bretten und dem RSV Forchheim an der Tour Transalp teil.
  • Foto: Vanessa Willmann
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Unter dem Namen „Team Forchheim/Tretlager Bretten“ nehmen zwei Rennradfahrer vom RSC Bretten und dem befreundeten RSV Forchheim an der Tour Transalp teil (wir berichteten) Nun haben sie die erste Etappe über 154 Kilometer gemeistert. Auf kraichgau.news werden die beiden Rennradler regelmäßig über ihre Erlebnisse auf der Tour berichten und uns mit Bildern vom Rennen versorgen.

Sieben Monate Vorbereitung

„Nach siebenmonatiger Vorbereitung mit Leistungsdiagnostik, Bike Fitting, Trainingslager, Krafttraining und 8.000 Trainingskilometern ging es heute (26. Juni; Anm. der Redaktion) endlich los. Pünktlich um acht Uhr fiel der Startschuss in Imst zur ersten Etappe der Tour Trans Alp. Wir starteten im Startblock B und konnten so im vorderen Starterfeld des zunächst neutralisierten Peloton fahren.

Erster Anstieg mit 1.200 Höhenmetern

Im Tal hatten es beim Start noch 17 Grad. Den ersten Anstieg zum Kühtai mit 1.200 Höhenmetern gingen wir verhalten an. Schließlich warten noch 22 Pässe mit 19.000 Höhenmetern in den nächsten Tagen auf uns. Die Abfahrt vom Kühtai bei zwölf Grad und Nebel konnten wir zügig mit maximal 96 Stundenkilometer bewältigen.

Über Innsbruck hoch zum Brenner

Danach ging es über Innsbruck hoch zum Brenner nach Italien. Leider fing es kurz vor der Passhöhe an zu regnen und wir mussten die Abfahrt auf nassen Straßen bewältigen. Trotzdem fuhren wir die nächsten 40 Kilometer in nur 56 Minuten. Kurz vor Brixen vor unserem heutigen Etappenziel kam dann doch noch die Sonne zum Vorschein. Der letzte Anstieg mit 200 Höhenmetern ging in die Weinberge oberhalb von Brixen, wo auch der Zieleinlauf des heutigen Tages war. Nach 154 Kilometern in 5:22 Stunden mit einem Schnitt von 28,5 Stundenkilometern belegten wir Platz 31 in unserer Altersklasse. Die anschließende Abfahrt konnten wir bei Sonnenschein und 23 Grad genießen.

Fazit

Fazit: Wenn wir die heutige Leistung auch in den nächsten Tagen halten können, können wir unser Ziel vorderes Drittel unserer Altersklasse erreichen.“

Unter dem Namen „Team Forchheim/Tretlager Bretten“ nehmen zwei Rennradfahrer vom RSC Bretten und dem RSV Forchheim an der Tour Transalp teil.
Die Tour Transalp 2016.
Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen