Handballer mit bislang bester Saisonleistung gegen Tabellenführer

TV Bretten (Sulzfeld) - TSG Germania Dossenheim 26:33

Sulzfeld/Bretten 05.11.2017 - Auch wenn das Ergebnis eine deutlichere Angelegenheit vermuten lässt, war unsere Mannschaft und die zahlreichen Zuschauer im Sparkassen Sportpark in Sulzfeld zufrieden mit der Leistung.

Nachdem die Mannschaft wieder mit vielen krankheits- und urlaubsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, waren die Voraussetzungen gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer eher schlecht. Zumal die Ergebnisse gegen die anderen Spitzenreiter wie Plankstadt und Rot doch sehr deutlich ausgefallen sind. So konnten wir lediglich 9 Feldspieler stellen, die teilweise grippegeschwächt in die Partie gingen. Trainer Thiemo Faulhaber versuchte durch eine lockere Ansprache den Druck von den Schultern der jungen Spieler zu nehmen und forderte eine kämpferische Leistung mit einem ausgedehnten und übersichtlichen Angriffsspiel.

Genau das sollte dann über weite Strecken der Partie folgen. Es war deutlich zu spüren, dass die vielen Gespräche der letzten Wochen die Mannschaft dazu brachten sich ausschließlich auf die sportlichen Belange zu konzentrieren. So wurde von Beginn an eine gute Abwehrleistung gezeigt, die den Rückhalt für die gut ausgespielten Angriffe bildete. Ein wieder hervorragend aufgelegter Spielmacher Patrick Hecker führte das Team ruhig aber mit Druck und wurde besonders von unserem wie immer torgefährlichen Manuel Blum und den ebenfalls gut aufspielenden Paul Buchwald unterstützt.

Jeder Spieler ordnete sich an diesem Heimspieltag der mannschaftlichen Leistung unter, weshalb es uns gelang über weite Strecken des Spiels technische Fehler und somit schnelle Gegentore zu vermeiden. Dies war auch der Grund, weshalb das Spiel lange offen gehalten wurde konnte und zwischenzeitliche Rückstände immer wieder ausgeglichen werden konnten. Über eine 8:6 (16. Minute) und 10:8 (20. Minute) Führung gerieten wir durch die körperlich überlegenen Gegner 5 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit mit 15:17 in Rückstand. Durch einen sehenswerten Pass von Manuel Blum auf den schnellen Hannes Koch konnten wir jedoch mit dem Pfiff zur Pause noch den Anschlusstreffer zu 16:17 markieren, der von den Zuschauern frenetisch gefeiert wurde.

Nach der Pause schafften es die hervorragend besetzte Gästemannschaft einen Vorsprung zum 17:20 heraus zu werfen. Das erinnerte an die Spiele davor, als sich unsere Mannschaft dann zu sehr beeindrucken ließ und das Spiel in der Folge aus der Hand gab. Doch dieses Mal sollte es anders laufen.

Besonnen und ruhig waren es wiederum Patrick Hecker, Manuel Blum und Paul Buchwald, die durch ihre Tore den Ausgleich zum 20:20 in der 38. Minute markierten. In der Folge machten sich jedoch die vielen Ausfälle bemerkbar. Die Kräfte ließen nach und mit 2 unglücklichen Würfen an die Latte, schafften es die Dossenheimer durch eine konsequente Chancenauswertung einen vorentscheidenden Vorsprung auf 20:26 zu markieren, womit das Spiel in der 45. Minute bereits entschieden war.

Dennoch gaben unsere Jungs nicht auf und zeigten allen Zuschauern, dass sie bereit waren bis zum Ende zu kämpfen. So stand es zum Ende der Partie 26:33, was für jeden einzelnen sicher ein Achtungserfolg war. Besonders war der Truppe anzumerken, dass sie sich gegenseitig unterstützten und sich nicht wie in den Spielen davor von „Störfeuern“ aus der Ruhe bringen ließen.

Das macht uns zuversichtlich in den kommenden Spielen nun endlich auch zählbares zu erringen, um den Glauben an die eigene Leistung untermauern zu können. Auch wenn es wieder eine deutliche Niederlage war, muss ausdrücklich angemerkt werden, dass der überwiegende Teil der Mannschaft in der Vorsaison noch in der Bezirksliga spielte.

Vor diesem Hintergrund ist es umso beachtlicher, wie man sich zuletzt schlug!

So wird die Mannschaft am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr bei der Reserve der TSG Pforzheim antreten, was sicher eine schwere Auswärtsaufgabe wird.

Wir hoffen wie immer auf die Unterstützung der Zuschauer und wären froh die gute Stimmung aus dem letzten Heimspiel auch nach Pforzheim bringen zu können!

Es spielten: Florian Tüx, Heiko Barth (im Tor), Marcel Hussung, (3), Patrick Hecker (4), Manuel Blum (8/2), Paul Buchwald (5), Johannes Pitz, Hannes Koch (2), Florian Hertle (2), Michael Reichert (1), Ivan Stojchevski (1)

Autor:

TV 1846 Bretten e.V. Handball aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.