Handballer mit Niederlage in Königshofen

HG Königshofen-Sachsenflur - TV Bretten (Sulzfeld) 37:23

Am vergangenen Samstag startete unsere 1. Herrenmannschaft zum letzten Auswärtsspiel nach Königshofen. Wiederum geschwächt durch den Ausfall von Rainer Dinkel, dem immer noch verletzten Manuel Blum und dem urlaubsbedingt abwesenden Hannes Koch traten wir die lange Reise an. Als dann noch ein Fahrzeug mit 4 Spielern verkehrsbedingt erst kurz vor Spielbeginn eintraf, waren die Vorzeichen schon eher schlecht.

Die gut eingestellten und hochmotivierten Gastgeber legten sofort mit Tempo und einer herzhaft agierenden Abwehr los. Jederzeit variabel verteidigend, machten sie uns das Spiel über die gesamte Zeit unheimlich schwer. So fanden wir in der ersten Halbzeit kaum ein Mittel, weil wir zu wenig Bewegung im Spiel hatten und dadurch leicht auszurechnen waren. So stand es zur Pause bereits vorentscheidend 18:9 für die HG.

Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir das Spiel zwar noch etwas ausgeglichener gestalten, aber letztlich waren wir nicht in der Lage Akzente zu setzen.

Erfreulich war das Auftreten unseres Neuzugangs Fabian Herkens, der uns zwar erst zur neuen Runde verstärken sollte, aber aufgrund einer Freigabe seines vorherigen Vereins (Hier geht der Dank an die TGS Pforzheim für das Entgegenkommen!) konnte er uns schon am Wochenende unterstützen. Und wie wichtig er für uns werden kann, sah man sowohl im Angriff auf der Kreisposition als auch in der Abwehr.

Leider wird er uns bei den nächsten Spielen fehlen, da er durch eine Disqualifikation kurz vor Spielende gesperrt wurde. Dass es nach dem Foul gleich durch 2 Spieler der HG Königshofen zu Tätlichkeiten und Revanchefouls gegen ihn kam entging den Schiris. Wie so viele Nicklichkeiten über das gesamte Spiel. Im Gegenteil, als Patrick Hecker nach 50 Minuten bei einem Wurf einen Schlag ins Gesicht bekam, wurde er gleichzeitig vom Feld gestellt. Für die Reklamation von der Bank gab es eine direkte Zeitstrafe. Der Grund hierfür bleibt wohl das Geheimnis der beiden Unparteiischen, die jedoch keine Schuld an der Niederlage hatten. Sie bemühten sich stets den an sie gestellten Anforderungen gerecht zu werden.

Letztlich waren die Hausherren die verdienten Sieger, die bei ihrem letzten Heimspiel nochmals alles zeigen wollten, da für die nächste Runde ein harter Umbruch ansteht. Denn nahezu alle Leistungsträger werden dann nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir drücken dennoch die Daumen, dass der Klassenerhalt geschafft werden kann!

Erwähnenswert sind noch die 12 Treffer von unserem Patrick Hecker, der mit einer konsequenten Wurfausbeute, den Torhütern der Gegner keine Chance ließ.

Es spielten: Florian Tüx, Stefano Pede, Heiko Barth (im Tor), Marcel Hussung, (2/1), Patrick Hecker (12/1), Paul Buchwald (1), Johannes Pitz (4), Michael Reichert (2), Florian Hertle, Fabian Herkens (2), Florian Schiffel

Autor:

TV 1846 Bretten e.V. Handball aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen