Handballer mit unnötiger Heimniederlage

TV Bretten (Sulzfeld) - HSG Dittigheim/TBB 22:24

Bretten 22.10.2017 - Nach den zuletzt schlechten Leistungen und daraus resultierenden hohen Niederlagen hatten sich unsere Herren für das Heimspiel gegen die ebenfalls schlecht in die Saison gestarteten Gäste aus Tauberbischofsheim viel vorgenommen. Trotz einer denkbar schlechten Vorbereitung auf das Spiel mit 6 krankheitsbedingten Ausfällen während der Trainingswoche, wollte man doch motiviert in die Partie gehen.
Die Partie startete zunächst ausgeglichen. Aber mit zunehmender Spieldauer festigte sich unsere Abwehr, womit man sich in der 12. Spielminute mit 6:3 absetzen konnte. Leider verlor man dann kurz den Faden und die Gäste glichen wieder zum 6:6 aus. Bis zur 26. Minute dominierte die Hausherren dann aber das Spiel, was sich auch beim Spielstand bemerkbar machte. Mit der 12:7 Führung zu diesem Zeitpunkt überraschte das Team nicht nur die Zuschauer im Grüner, sondern wohl auch sich selbst. Konsequent wurden die Vorgaben im Angriffsspiel umgesetzt, bei dem Patrick Hecker endlich wieder Regie führte und Manuel Blum immer wieder mit seinen insgesamt 10 Toren einnetzte. Mit einem 4 Tore Vorsprung ging man in die Kabine, was eine bisher ungewohnt komfortable Situation darstellte.

Nun galt es zu Beginn der 2. Hälfte die Spannung hoch zu halten und nicht gleich den Start in die Partie zu verschlafen. Auch dies schien dieses Mal zu funktionieren und man konnte die Gäste weiterhin auf Distanz halten. Während man in der 52. Minute noch mit 21:17 führte, ließen langsam aber spürbar die Kräfte nach. So war offensichtlich, dass unsere junge Mannschaft die sprichwörtliche Angst vor dem Sieg beschäftigte. Mit überhasteten Aktionen im Angriff lud man nunmehr die Gäste zu Gegenstößen ein und der Vorsprung schmolz dahin. Immer wieder versuchten unsere Jungs die Partie vorzeitig zu entscheiden, was aber genau die falsche Entscheidung war. Statt den Vorsprung zu verwalten und weiterhin an der Linie fest zu halten verlor man Ball um Ball.

Erschwerend kam in dieser Phase der Partie hinzu, dass auch die Unparteiischen die Übersicht verloren. So entschieden Sie gefühlt bei jeder Aktion unserer Mannschaft auf Strafwurf, die von den Gegnern eiskalt genutzt wurden. Spiel entscheidend waren aber die Undiszipliniertheiten auf Brettener Seite. Unsere vermeintlichen Führungsspieler straften das Team durch das Wegrollen von Bällen nach einem Pfiff und Meckern gegen die Schiedsrichter. Auch wenn diese unglücklich und falsch entschieden, hätten sich unsere Spieler so nicht verhalten dürfen. So spielten wir die letzten 10 Minuten nahezu komplett in Unterzahl und vergaben daher noch einen 4-Tore-Vorsprung und luden die Gäste zu einem unerwarteten Auswärtssieg ein. Hoffnung machte jedoch die hervorragende Leistung von Florian Tüx im Tor, der hielt, was zu halten war.

Nun gilt es sich zu schütteln und auf die gute Leistung über 50 Minuten aufzubauen. Die Disziplin muss besser werden, womit sich jeder einzelne Spieler beschäftigen muss.
Nur so werden wir es schaffen die gute Leistung auch in Punkte ummünzen zu können.

Jetzt steht aber erst mal das schwere Auswärtsspiel bei HSG Walzbachtal an. Am kommenden Sonntag werden wir dort in der engen Halle in Wössingen antreten müssen.

Da die Walzbachtaler ihr letztes Spiel in Königshofen knapp und unglücklich verloren, werden sie auf einen Heimsieg drängen und es uns sicherlich nicht leicht machen.

Gerade weil die Halle in Wössingen ein großer Vorteil sein kann, wäre es wichtig, wenn unser Team von möglichst zahlreichen Zuschauer unterstützt wird.

Es spielten: Florian Tüx, Heiko Barth (beide im Tor), Marcel Hussung, (2), Patrick Hecker (2), Manuel Blum (10/2), Paul Buchwald (1), Tolga Celik (3), Johannes Pitz, Hannes Koch, Michael Reichert Ivan Stojchevski (3), Maximilian Sormani, Alex Fain (1)

Autor:

TV 1846 Bretten e.V. Handball aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.