Sparkasse CityCup und Night52 – die Rekorde purzeln

Knapp 1.200 Starter umfasste das Feld der beiden Läufe Sparkasse CityCup und Night52 in Bretten.
  • Knapp 1.200 Starter umfasste das Feld der beiden Läufe Sparkasse CityCup und Night52 in Bretten.
  • Foto: Gerd Markowetz
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Teilnehmerrekord und Streckenrekorde über fast alle Distanzen beim Stadtlauf in Bretten. Hier geht es zu unserer Bildergalerie.

Bretten (dw) Der SparkasseCityCup und sein großer Bruder – der Night52 – haben am vergangenen Wochenende alle überrascht. Denn die Organisatoren durften mit fast 1.200 Startern das größte Starterfeld in der Geschichte der beiden Läufe begrüßen. Mit dem riesigen Starterfeld fielen denn auch einige Bestzeiten, und der ein oder andere Streckrekord kam beträchtlich ins Wanken oder wurde sogar unterboten. So zum Beispiel bei den Brettener Stadtmeisterschaften. Bei den Männern konnte Christoph Hakenes seine Gewinnerzeit vom vergangenen Jahr verbessern und trägt mit einer Zeit von 00:33:55 Minuten über die Distanz von zehn Kilometern auch in diesem Jahr den Titel des schnellsten Bretteners. Die alte und neue Brettener Stadtmeisterin heißt Carina Voll. Sie konnte mit einer Zeit von 00:48:34 Minuten ihren Titel verteidigen.

Streckenrekord um 23 Minuten verbessert

Um sage und schreibe 23 Minuten hat der Belgier Wouter Decock den bisherigen Streckenrekord des Night52 verbessert. Decock kam mit einer Gesamtzeit von 03:32:19 Stunden in das von mehreren hundert Zuschauern gesäumte Ziel. Mit einem deutlichen Abstand von knapp zwölf Minuten folgte ihm der Zweitplatzierte Michael Sommer aus Schwaikheim. Mit dieser Bestzeit hatten weder die Organisatoren noch der Fotograf des Ultralaufs sowie sein Fahrer gerechnet und mussten feststellen, dass sie am Ziel eintreffend, den Zieleinlauf verpasst hatten. Auch bei den Frauen war es über die 52 Kilometer ein schnelles Rennen. Mit einer Gesamtzeit von 04:50:30 Stunden wurde die Siegerin Antje Schuhaj aus dem Allgäu standesgemäß mit einem Feuerwerk im Ziel gefeiert. Zweitplatzierte bei den Frauen wurde die gebürtige Göbricherin Susanne Elsässer mit einer Zielzeit von 04:58:01 Stunden. Lokalmatador Jens Santruschek musste nach etwa der Hälfte der Strecke verletzungsbedingt aufgeben.

„Kleine Familien“ gebildet

Während dem Nachtlauf hatte man auch immer wieder den Eindruck, dass sich beim Night52 eine „kleine Familie“ aus Läufern, Begleitfahrern, Anwohnern, Fotografen und Helfern gebildet hat. Weil einige Teilnehmer bereits mehrfach beim Night52 gestartet sind, kennt man sich schon ganz gut, so dass die Stimmung an den regulären Verpflegungen oder auch den „inoffiziellen Verpflegungsstellen“ sehr vertraut ist. Beispielsweise an der inoffiziellen Verpflegungsstelle „Ende Römerstraße in Gölshausen“. Wie in den vergangenen Jahren wurde das Laufevent durch die Nacht zum Erlebnis für alle Anwohner. „Achtung - da kommt wieder einer“ schallte es bis in die tiefe Nacht. Trotz seiner noch recht kurzen Geschichte, zählt der Night52 laut einer Umfrage von Marathon4you zu einem der beliebtesten Ultraläufe in ganz Baden-Württemberg. So kommt es auch, dass der Lauf immer internationaler wird. Am vergangenen Wochenende waren neben dem belgischen Sieger auch Teilnehmer aus England, der Schweiz und den Niederlanden an der Startlinie. Tendenziell steigt aber auch die Bedeutung in der Region, weil viele Läufer die besondere Stimmung erleben möchten und als Staffel die Strecke teilen.

Bei den Mannschaften mit der größten Teilnehmeranzahl landete im Übrigen die Firma Kieselmann aus Knittlingen auf Platz eins. Gefolgt von der Bauschlotter Firma Spörr und der Praxis Dr. Schneider/Dr. Goll aus Bretten auf Platz drei. Dieses Ergebnis mag einige Zuschauer verwirren, hat Alexander Spörr mit seinem Unternehmen doch über 200 Teilnehmer an die Startlinie gebracht, um gemeinsam mit seinen Kunden, Mitarbeitern und seinem Freund Joey Kelly für einen guten Zweck zu laufen. Dass die Firma „nur“ auf Platz zwei bei der Mannschaftswertung landete, liegt daran, dass ein Großteil der Läufer nicht unter dem Firmennamen gemeldet waren. Bei der Schulenwertung schaffte es mit der Dr. Johannes Faust Schule aus Knittlingen ein Team aus der Nachbargemeinde unter die Top drei. Platz eins belegten die Teilnehmer der Schillerschule Bretten, gefolgt von der Johann-Peter-Hebel-Schule Bretten.

Die Ergebnisse im Überblick:

Brettener Stadtmeisterschaften

Christoph Hakenes 00:33:55
Carina Voll 00:48:34

10er - Männer

1. Lucas Bittigkoffer LG Region Karlsruhe 00:32:05
2. Frederik Unewisse LG Region Karlsruhe 00:32:29
3. Christophe Krech engelhorn sports team / TV Schriesheim 00:33:29

10er Frauen

1 Fabienne Amrhein engelhorn sports team / MTG Mannheim 00:36:34
2 Anja Röttinger 00:39:14
3 Suska Fleury f Team Evaldo 00:42:36

5er Männer

1 Michael Jourdan Karst 00:18:16
2 Lucas Weeber 00:18:17
3 Stetun Morlock 00:19:13

5er Frauen

1 Jaqueline Herrmann Team Evaldo Mühlacker 00:22:08
2 Isabell Heugel SVO Lauftreff 100 00:22:10
3 Angela Licata Regionale Kliniken Holding RKH 00:22:31

1600m Herren

1 Phililpp Hannich TV Bretten Triathlon 00:05:56
2 Mischa Körner Team Sport Evolution 00:06:10
3 Lukas Kaiser m Dr. Johannes Faust Schule 00:06:18

1600m – Frauen

1. Katja Bäuerle VfB Bretten 00:05:56
2 Nele Domes f TV Bretten Triathlon 00:06:44
3 Emily Krauss f Bretten Triathlon 00:07:00

800m Herren

1 Jannes Walzer Heidelberg 00:03:09
2. Felix Bäurer m Peter-Hebel-Schule Bretten 00:03:10
3. Tom Weber m F1 VFB Bretten 00:03:12

800m Frauen

1. Lisa-Marie Lenz Schillerschule Bretten 00:03:21
2. Leonie Sophie Meyer Schillerschule Bretten 00:03:21
3. Maren Berns Johann-Peter-Hebel-Schule Bretten 00:03:23

Night52 Männer

1 Wouter Decock Saucony/Performance 03:32:19
2. Michael Sommer EK Schwaikheim 03:44:32
3. Gernot Helferich www.baerenfelslauf.de 04:16:59

Night52 Frauen

1 Antje Schuhaj TV Kempten 04:50:30
2 Susanne Elsässer IGL Reutlingen 04:58:01
3 Julia Wege-Beitsch VC/LG Nienburg 05:11:34

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen