Anzeige

Plötzlich Pflegefall - Tipps für pflegende Angehörige

Wenn man schlagartig pflegender Angehöriger wird ist guter Rat oftmals teuer.
  • Wenn man schlagartig pflegender Angehöriger wird ist guter Rat oftmals teuer.
  • Foto: Foto: Robert Kneschke - fotolia.com
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

Wenn der Partner, die Eltern oder Großeltern plötzlich pflegebedürftig werden, ist dies oft ein großer Schock und eine große Herausforderung für die ganze Familie. Von einem auf den anderen Tag ändert sich vieles und es muss die passende Pflegeform gefunden werden. Dabei liegt es allen Beteiligten besonders am Herzen, dass der Betroffene bestmöglich versorgt wird.

Wahrscheinlich fühlen Sie sich bei einem plötzlichen Pflegefall von all den Informationen erst einmal überfordert, schließlich gibt es einiges zu beachten. Man sorgt sich in erster Linie um das Wohl des Angehörigen, muss aber auch die passende Versorgungsform finden und Leistungen bei der Pflegekasse beantragen. Gleichzeitig geht das normale Berufs- und Familienleben weiter und Sie als Angehöriger möchten auch Ihre eigene Familie nicht vernachlässigen.

Die Berater von pflege.de nehmen Sie an die Hand und zeigen Ihnen Schritt für Schritt, was Sie bei plötzlichem Pflegebedarf eines Angehörigen beachten müssen, welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie trotz der großen Belastung selbst gesund bleiben.

So organisieren Sie die Pflege Schritt für Schritt

Egal ob Ihr Angehöriger durch einen Unfall, einen Schlaganfall oder eine Erkrankung wie Demenz zum Pflegefall wurde – Sie stehen wahrscheinlich erst einmal unter Schock. Daher gilt es im ersten Schritt, Ruhe zu bewahren und die Pflege nach und nach zu organisieren. Häufige Fragen bei plötzlichem Pflegefall in der Familie sind:

  • Welche unterschiedlichen Pflegeformen gibt es?
  • Was sind die wichtigsten Schritte bei plötzlichem Pflegebedarf in der Familie?
  • Kann ich selbst pflegen? Oder: Wie kann ich es als Angehöriger lernen, selbst zu pflegen?
  • Wie beantrage ich eine Pflegestufe für meinen Partner, meine Eltern oder Großeltern? Wie hoch sind die Leistungen der Pflegekasse?

  • Und: Kann ich zugunsten der Pflege eine Auszeit vom Beruf nehmen? Wie bin ich sozial und finanziell abgesichert, wenn ich einen nahen Angehörigen pflege?

Die Berater von pflege.de begleiten Sie durch den Entscheidungsdschungel, klären Sie auf und vermitteln Ihnen sowohl den passenden Heimplatz für Bretten und Umgebung als auch einen ambulanten Pflegedienst, Anbieter für Treppenlifte, Hausnotrufsysteme und mehr. Die Beratung und Vermittlung ist für Familien kostenlos.

www.pflege.de
E-Mail: beratung@pflege.de
Kostenlose Telefonberatung: 0800/666 222 165
(Mo bis Fr: 8-20 Uhr; Sa und So: 9-19 Uhr)

Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen