Schon 30 Masernfälle in 2019: Minister ruft zur Impfung auf

  • Foto: Image by geralt on Pixabay
  • hochgeladen von Havva Keskin

In einigen Teilen Baden-Württembergs häufen sich derzeit die Fälle von Masern.

Stuttgart (dpa/lsw) Seit Jahresbeginn seien bereits 30 Fälle gemeldet worden, davon allein 13 seit Anfang März, teilte das Landesgesundheitsamt am Freitag mit. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren nur zehn Erkrankungen registriert worden. Aktuell betroffen seien der Zollernalb-, der Schwarzwald-Baar- und der Ortenaukreis sowie die Kreise Tuttlingen, Rastatt und Konstanz. In der Hälfte der Fälle seien Schülerinnen und Schüler erkrankt.

«Prüfen Sie Ihren Masern-Impfstatus und holen Sie versäumte Impfungen nach.»

Es sei möglich, dass sich die extrem ansteckenden Masern auch in andere Regionen ausbreiten, hieß es. «Weitere Erkrankungen können nur vermieden werden, wenn ein ausreichend hoher Impfschutz erreicht wird», betonte Sozialminister Manne Lucha (Grüne) und appellierte: «Prüfen Sie Ihren Masern-Impfstatus und holen Sie versäumte Impfungen nach.»

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.