Anzeige

Was Frauen schützt

Östrogene schützen die Gesundheit von Frauen. Foto: djd/Hormontherapie Wechseljahre/Getty
2Bilder
  • Östrogene schützen die Gesundheit von Frauen. Foto: djd/Hormontherapie Wechseljahre/Getty
  • hochgeladen von Kraichgau News Ratgeber

Vor allem die Östrogene sind wichtig für die weibliche Gesundheit

(djd). Bei dem Begriff Östrogene denken die meisten Menschen sofort an Frauen, Zyklus und Fruchtbarkeit. Und tatsächlich sind die wichtigsten weiblichen Hormone für diese Dinge maßgeblich zuständig. Doch was viele nicht wissen: Östrogene haben auch abseits der Sexualität eine Reihe wichtiger Funktionen im Körper, die die Gesundheit von Frauen schützen. So haben sie einen günstigen Einfluss auf den Cholesterinstoffwechsel und schützen die Blutgefäße vor Ablagerungen. Damit tragen sie dazu bei, dass Frauen vor den Wechseljahren seltener von Herz-Kreislauf-Erkrankungen betroffen sind als Männer. Östrogene sind außerdem an der Regulierung des Blutzuckerspiegels beteiligt und verringern das Risiko einer Insulinresistenz. Nicht zuletzt hemmen sie den Knochenabbau, fördern deren Aufbau und beugen so Osteoporose vor.

Mit dem Wechsel schwindet der Schutz

Wenn in den Wechseljahren die Produktion der Östrogene sinkt und schließlich mit der Menopause fast ganz eingestellt wird, gehen diese Schutzfunktionen verloren. In der Folge steigt besonders das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Osteoporose deutlich an. Oft zeigt sich wegen des sinkenden Grundumsatzes auch eine Gewichtszunahme, die sich ebenfalls negativ auf den Stoffwechsel auswirken kann. Dazu können typische Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen auftreten. Informationen zu den Auswirkungen des Hormonmangels gibt es auch unter www.hormontherapie-wechseljahre.de. Frauen, die unter Wechseljahresbeschwerden leiden, sollten sich frühzeitig an ihren Gynäkologen wenden, um über einen möglichen Hormonersatz zu sprechen. Auch bei einem ungünstigen Risikoprofil beispielsweise hinsichtlich Osteoporose oder Gefäßerkrankungen, sollte der Frauenarzt zur Minimierung der Risiken durch eine Hormontherapie zu Rate gezogen werden. Experten zufolge ist dabei die Anwendung von Östradiol über die Haut, etwa mit einem Dosiergel wie Gynokadin, empfehlenswert. Die transdermale Therapie schont die Leber und ermöglicht eine individuelle Dosierung, wodurch sie als besonders nebenwirkungsarm gilt.

Progesteron fördert erholsamen Schlaf

Frauen, die noch eine Gebärmutter haben, wird in Kombination mit dem Östradiol ein natürliches Progesteron-Präparat wie Utrogest verordnet, um Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut zu verhindern. Es hat aber ebenso wie die Östrogene noch zusätzliche Wirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden. So kann es beruhigen, einen erholsamen Schlaf fördern und die mit der Menopause oft auftretenden Schlafstörungen lindern.

Östrogene schützen die Gesundheit von Frauen. Foto: djd/Hormontherapie Wechseljahre/Getty
Wenn in den Wechseljahren die Östrogenspiegel sinken, geht der Schutz der Hormone etwa vor Gefäßerkrankungen und Osteoporose verloren. Foto: djd/Hormontherapie Wechseljahre/Getty
Autor:

Kraichgau News Ratgeber aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.