Erster öffentlicher Bücherschrank Pfinztals auf dem Europaplatz

Seit vier Monaten findet sich in Pfinztal auf dem Europaplatz in Berghausen ein öffentlicher Bücherschrank mit steigender Beliebtheit (Foto: Pixabay, freestocks-photos)
Seit vier Monaten findet sich in Pfinztal auf dem Europaplatz in Berghausen ein öffentlicher Bücherschrank mit steigender Beliebtheit. Pfinztal (pm) Die Liste der "öffentlichen Bürgerschränke in Baden-Württemberg" bei Wikipedia mit derzeit 95 Adressen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Würde die Liste Anspruch auf Vollständigkeit haben, dann müsste der Bücherschrank auf dem Europaplatz in Berghausen als erster kommunaler Pfinztaler Bücherschrank dort zu finden sein. Was derzeit noch nicht ist, wird wohl absehbar kommen. Vom Ortschaftsrat Berghausen im Mai 2017 beschlossen wurde der barrierefrei zugängliche öffentliche Bücherschrank als zweitüriger Metall-Quader bereits im Oktober aufgestellt. Sämtliche Arbeiten dazu wurden vom Bauhof der Gemeinde übernommen. Er steht im nördlichen Bereich des Europaplatzes bei der Sitzreihe oberhalb der Karlsruher Straße. In der Mai-Sitzung des Ortschaftsrats war auch die wichtige Frage, wer sich um den Bücherschrank kümmert, geklärt worden. Gut vier Monate ist der Bücherschrank inzwischen in Betrieb und Bücherschrank-Patin Edeltraud Denzel zieht ein erstes Resümee: "Anfangs war der Schrank undicht, es regnete hinein. Bei starkem Wind gingen die Türen auf, so dass sie mit Paketklebeband gesichert werden mussten. Diese Mängel wurden durch eine größere Deckplatte als Bedachung behoben. Es zeigt sich, dass der Bücherschrank schon Freunde als Bringer und Holer gefunden hat. Stetig kommen Bücher unterschiedlichster Genres dazu. Eine kontinuierliche Pflege des Bestands bedeutet auch, dass Bücher entsorgt werden müssen, weil sie entweder schon alt und vergilbt oder die Autoren überhaupt nicht mehr zeitgemäß sind. Was noch fehlt, ist ein Hinweis, wie der Schrank mit seinen beiden Plexiglas-Flügeltüren zu öffnen ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.