Täter sind flüchtig - Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung
24-jähriger Mann bei Auseinandersetzung in Karlsruhe getötet

Der Tatort in Karlsruhe.
3Bilder

Karlsruhe (kn) Ein 24-jähriger Mann ist am Dienstagabend, 7. Juli, gegen 22.50 Uhr bei einer Schlägerei mit einer oder mehreren unbekannten Personen in der Karlsruher Nordstadt so schwer verletzt worden, dass er gegen Mitternacht seinen schweren Verletzungen erlegen ist. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und die Kriminalpolizei ermitteln wegen eines Tötungsdelikts und bitten auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Opfer hatte offenbar Bezüge zum Drogenmilieu

Zeugen hatten zur genannten Zeit im Bereich eines leerstehenden Supermarktes an der Knielinger Allee einen Streit wahrgenommen. In der Folge fanden sie dort einen am Boden liegenden, schwerverletzten Mann mit blutenden Verletzungen am Oberkörper fest. Trotz umgehend alarmierter Rettungskräfte erlag der zunächst unbekannte Mann wenig später seinen Verletzungen. Er konnte noch in derselben Nacht als ein in Karlsruhe lebender, 24 Jahre alter Mann, mit Bezügen zum Drogenmilieu identifiziert werden.

Festnahme gelang nicht

Das Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Karlsruhe leitete sofort Fahndungsmaßnahmen unter Einsatz eines Polizeihubschraubers ein. Unterdessen flüchtete gegen 23.10 Uhr im Bereich der Moltke- beziehungsweise Seldeneckstraße ein Mann vor den Beamten, der später noch einmal in der Blücherstraße gesehen wurde. Der Mann trug eine schwarze Jacke mit weißem Emblem auf dem Rücken. Eine Festnahme gelang nicht, weshalb bisher unklar bleibt, ob dieser Unbekannte mit der Tat in Verbindung steht, erklärte die Polizei.

Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

In diesem Zusammenhang bitten Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei um Zeugenmeldungen. Wer im Bereich der Knielinger Allee verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder eine solche männliche Person in der Nacht zum Mittwoch, 8. Juli, gesehen hat und konkrete Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 666-5555 zu melden.

Sonderkommission "Gasse" eingerichtet

Bezüglich der genauen Todesursache des Opfers, erhofft die Polizei sich durch eine noch ausstehende Obduktion weiteren Aufschluss. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Kriminalpolizei hat für die weiteren Ermittlungen inzwischen die rund 30-köpfige Sonderkommission "Gasse"
eingerichtet.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite Polizei

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen