Aktualisierung: Karlsruher Fliegerbombe entschärft

Im eingezeichneten Bereich werden die Menschen in Karlsruhe wegen der Entschärfung der Fliegerbombe evakuiert.
2Bilder
  • Im eingezeichneten Bereich werden die Menschen in Karlsruhe wegen der Entschärfung der Fliegerbombe evakuiert.
  • Foto: Stadt Karlsruhe
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Brisantes Fundstück in Karlsruhe. Bei Bauarbeiten wurde heute in Karlsruhe an der Ecke Stuttgarter Straße/Luisenstraße eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Entschärfung ist für 20.15 Uhr geplant.

Karlsruhe (pm) Einen explosiven Fund haben Bauarbeiter heute bei Arbeiten an der Ecke Stuttgarter Straße/Luisenstraße in Karlsruhe gemacht. Vergraben unter der Erde lag dort eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Bei dem Kampfmittel handelt es sich um eine 500-Kilo-Bombe mit mechanischem Zünder, die heute noch vom Kampfmittelräumdienst entschärft werden soll.

Bereich wird weiträumig abgesperrt

Dazu muss der Bereich in einem Radius von 400 Metern gesperrt und geräumt werden, so die Stadt Karlsruhe in einer Eilmeldung. Die Einsatzkräfte seien vor Ort und bereiteten die notwendigen Maßnahmen vor. Die Entschärfung der Bombe ist für 20.15 Uhr geplant. Für Anwohnerinnen und Anwohner, die keine Möglichkeit haben, für die Zeit der Entschärfung bei Freunden oder Bekannten unterzukommen, ist das Bürgerzentrum Südwerk, Henriette-Obermüller-Straße 10, ab 17 Uhr geöffnet. Menschen, die Hilfe bei der Evakuierung benötigen, können sich unter der Notrufnummer 112 melden. Die Rettungsleitstelle wird die benötigte Unterstützung absprechen und koordinieren. Auch der ÖPNV und Schienenverkehr sind von der Entschärfung betroffen.

Aktualisierung

Die Evakuierung betrifft knapp 1000 Menschen, neben Wohngebäuden auch einige Unternehmen. Die sich in dem Gebiet aufhaltenden Personen werden gebeten, bis spätestens 18 Uhr den Evakuierungsbereich zu verlassen. Die Sperung bleibt bis voraussichtlich 21 Uhr bestehen. Als Aufenthaltsort steht das Südwerk zur Verfügung. Nachdem sich die Polizei im fraglichen Gebiet nochmal davon überzeugt hat, dass sich keine Menschen mehr im Gefahrenbereich aufhalten, nimmt der Kampfmittelräumdienst die vorschriftsmäßige Entschärfung der 500-Kilo-Bombe vor.

Von der Entschärfung und den notwendigen Maßnahmen betroffen ist auch der Verkehr: Der Bahnverkehr wird voraussichtlich ab 20.15 Uhr eingestellt. Ab 17.30 Uhr ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Zwischen 18 und 21 Uhr fährt die Tram-Linie 6 eine Umleitung. Bitte die Informationen an den Anzeigetafeln beachten.
Für Bürgerinnen und Bürger ist das Bürgertelefon 0721/133-3333 geschaltet. Weitere Infos unter www.karlsruhe.de. Dort wird zeitnah über die erfolgte Entschärfung und die damit verbundene Aufhebung des Evakuierungsbereichs informiert.

Aktualisierung 21.40 Uhr

In der Südstadt-Ost konnte der Zünder der Fliegerbombe nicht restlos entfernt werden. Nachdem die Bombe aber soweit gesichert wurde, wird sie nun verladen und auf das Gelände nach Sindelfingen verbracht. Dort wird sie gesichert entschärft. Das teilte Mathias Peterle vom Kampfmittelbeseitigugnsdienst mit. Die Absperrungen werden voraussichtlich gegen 22 Uhr aufgehoben.

Im eingezeichneten Bereich werden die Menschen in Karlsruhe wegen der Entschärfung der Fliegerbombe evakuiert.
Eine Fliegerbombe wurde heute in Karlsruhe entdeckt.
Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen