Autofahrer behindert und genötigt - Polizei sucht Zeugen

Ein 26-Jähriger hat bei der Polizei Karlsruhe Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr gestellt. Laut seiner Aussage sei er von den Fahrern eines Golf GTI und eines Opel Calibras bei seiner Fahrt massiv behindert worden.

Karlsruhe (kn) Ein 26-Jähriger hat bei der Polizei Karlsruhe am Dienstag, 10. Oktober, Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr gestellt. Laut seiner Aussage sei er von den Fahrern eines Golf GTI und eines Opel Calibras bei seiner Fahrt massiv behindert worden. Nach seinen Angaben fuhr er am Montag, 9. Oktober, gegen 17 Uhr auf der Südtangente in Richtung der A5. Vor ihm fuhren der weiße Golf sowie der Opel Calibra. Bei den Fahrern habe es sich laut dem Zeugen um junge Männer gehandelt.

Fast bis zum Stillstand abgebremst

Im Bereich des Edeltrud-Tunnels hätten die beiden Autofahrer, die teilweise nebeneinander fuhren, ihre Fahrt dann bis auf 40 bis 50 Stundenkilometer verlangsamt, nur um anschließend mit durchdrehenden Reifen stark zu beschleunigen. Dieses Manöver wiederholten die beiden Fahrer mehrfach, betont der Zeuge. Die nachfolgenden Fahrzeuge wurden aufgrund dieser Fahrweise zum Abbremsen genötigt. Die jungen Fahrer bogen anschließend, wie auch der dahinterfahrende 26-Jährige, auf die A5 in Richtung Durlach ab. Dort bremste der VW-Golf-Fahrer fast bis zum Stillstand ab und nötigte den 26-Jährigen erneut zum Bremsen. An der Ausfahrt Karlsruhe-Durlach verließen die Fahrzeuge die Autobahn und fuhren auf die Umgehungsstraße (alte B10). Beide fuhren auch hier wieder nebeneinander, bremsten fast bis zum Stillstand ab, um dann stark zu beschleunigen, heißt es von der Polizei.

Zeugen dringend gesucht

Die beiden fuhren dann schließlich bis zur Straßenbahnhaltestelle Pfinzbrücke, wo der 26-Jährige, der ihnen gefolgt war, den Golf-Fahrer auf sein Verhalten ansprach und von diesem daraufhin beleidigt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Fahrweise der beiden jungen Fahrer beobachtet haben oder dadurch behindert oder genötigt wurden. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721/49070 in Verbindung zu setzen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.