Coronazahlen in der Region (Stand 14. Januar)
Coronavirus in Bretten, dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe sowie Enzkreis

Region (kn) Am 14. Januar wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie 66.473 (+652 im Vergleich zum 13. Januar) positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind mittlerweile 60.305 Menschen (+211) genesen und 856 Personen (+0) verstorben. Bei 5.312 (+441) Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Erkrankung derzeit aktiv.

Coronavirus im Landkreis Karlsruhe

In der Stadt Karlsruhe sind derzeit 2.520 (+199) Menschen aktiv erkrankt. Insgesamt wurden bislang 25.166 (+329) Corona-Fälle bestätigt. In Bretten sind insgesamt 3.683 (+23) Corona-Fälle bekannt, 181 Personen (+20) haben einen aktiven Krankheitsverlauf. In Bruchsal gibt es 4.476 (+33) Infizierte und 285 aktive Fälle (+22). Gondelsheim hat 415 (+1) Infizierte und 20 (+1) aktuelle Fälle, in Kraichtal sind es 1.447 (+13) Infizierte und 87 (+12) aktuelle Fälle, Kürnbach hat 275 (+1) Infizierte und 18 aktuelle Fälle (+1), Oberderdingen 1.489 (+12) Infizierte und 85 aktuelle Fälle (+4), Sulzfeld 597 Infizierte (+3) und 27 aktuelle Fälle (+3). In Walzbachtal sind 849 (+4) Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, 46 (+0) Erkrankungen sind aktiv. Von der Gemeinde Zaisenhausen werden 172 (+3) Infizierte und 13 (+1) Fälle mit aktivem Krankheitsverlauf gemeldet. In Pfinztal sind es 1.564 (+12) Infizierte und 121 (+11) aktuelle Fälle. Alle Zahlen sind Stand 14. Januar. Gelegentlich werden Daten nachträglich nicht bestätigt. Dadurch kann es zu Änderungen kommen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Stadtgebiet Karlsruhe bei 547,3 und im Landkreis Karlsruhe bei 400,6 (Stand 13. Januar, 16 Uhr).

7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg bei 478,6

Für Baden-Württemberg hat das Landesgesundheitsamt am 13. Januar insgesamt weitere 19.024 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Hinweis: Im Rahmen eines Programmupdates der Meldesoftware kam es gestern, 12. Januar, zu einer technischen Störung. Dies hatte zur Folge, dass die Meldedaten der Gesundheitsämter ab 13 Uhr nicht in die Datenbank importiert werden konnten. Der im heutigen Lagebericht ausgewiesene deutliche Anstieg der übermittelten Neuinfektionen beruht auch auf der Nachberichterstattung der gestern Nachmittag von den Gesundheitsämtern an das Landesgesundheitsamt übermittelten Meldedaten. Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 1.103.445 an. Dem Landesgesundheitsamt wurden 64 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf insgesamt 13.385. Genesen sind mittlerweile geschätzt 962.231 Personen. Derzeit erkrankt sind etwa 127.829 Menschen in Baden-Württemberg. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt bei 478,6.

378 Covid-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 13. Januar, 12.30 Uhr, 378 (-9) Covid-19-Fälle in Baden-Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 237 (62,7 Prozent) invasiv beatmet. Der Anteil an Covid-19 Fällen in intensivmedizinischer Behandlung an der Gesamtzahl der betreibbaren ITS-Betten beträgt 16,5 Prozent (-0,4).

Coronavirus im Enzkreis

Im Enzkreis gab es laut Landesgesundheitsamt am 13. Januar 21.543 (+241 gegenüber 12. Januar) positiv bestätigte Fälle. Mittlerweile sind 315 Personen (+0) mit oder an Corona verstorben. In Pforzheim gab es bislang 17.873 (+223) Corona-Fälle. Inzwischen sind 293 (+0) Personen verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz lag am 13. Januar in Pforzheim bei 465,8 und im Enzkreis bei 328,4.

Mehr finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen