Dreijähriger erkundet die Welt auf eigene Faust

Ein Dreijähriger hat sich am Samstagmorgen, 13. Januar, alleine aus der elterlichen Wohnung in Ispringen geschlichen, um auf eigene Faust die Welt zu erkunden. Dem Jungen ist bei seiner Expedition glücklicherweise nichts passiert.
  • Ein Dreijähriger hat sich am Samstagmorgen, 13. Januar, alleine aus der elterlichen Wohnung in Ispringen geschlichen, um auf eigene Faust die Welt zu erkunden. Dem Jungen ist bei seiner Expedition glücklicherweise nichts passiert.
  • Foto: Pixabay, Techline
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Ein Dreijähriger hat sich am Samstagmorgen, 13. Januar, alleine aus der elterlichen Wohnung in Ispringen geschlichen, um auf eigene Faust die Welt zu erkunden. Dem Jungen ist bei seiner Expedition glücklicherweise nichts passiert.

Ispringen (kn) Ein Dreijähriger hat sich am Samstagmorgen, 13. Januar, alleine aus der elterlichen Wohnung in Ispringen geschlichen, um auf eigene Faust die Welt zu erkunden. Ein Passant wurde gegen 8.40 Uhr auf den Dreijährigen aufmerksam, der ihm nur mit einem Schlafanzugoberteil bekleidet in einer Bahnunterführung entgegen kam. Der Zeuge brachte den Kleinen zunächst in eine nahegelegene Bäckerei und verständigte umgehend die Polizei.

Babyöl im Wohnzimmer verteilt und anschließend getürmt

Die Ermittlungen der Beamten führten schnell zum nahegelegenen Zuhause des Jungen. Die Spurenlage war laut Polizei ebenfalls eindeutig. Als der Dreijährige am Morgen ausgeschlafen hatte, machte er zunächst das Wohnzimmer unsicher, indem er Schubladen öffnete und Babyöl im Raum verteilte. Anschließend öffnete er die Wohnungstür und begab sich mehrere Stockwerke hinunter. Nachdem er aus dem Haus war, entledigter er sich zunächst seiner vollen Windel und lief in Richtung der einige Meter entfernten Unterführung, wo er dann von dem Passanten bemerkt wurde.

Die noch schlafende Mutter hatte von all dem nichts mitbekommen und wurde erst wach, als die Polizei in die Wohnung kam. Sie war sichtlich schockiert und überglücklich, dass ihr Sohn wohlbehalten zurückgebracht wurde.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen