Schwimmbadgeschichten werden im Buch "Die Saison-Badekarte" präsentiert
Erinnerungen an das Freibad Oberderdingen

Die Macher des Buchs "Die Saison-Badekarte mit dem Oberderdinger Bürgermeister Thomas Nowitzki (im Anzug).
  • Die Macher des Buchs "Die Saison-Badekarte mit dem Oberderdinger Bürgermeister Thomas Nowitzki (im Anzug).
  • Foto: lohner
  • hochgeladen von Kraichgau News

Oberderdingen (kn) Die Gemeinde Oberderdingen hat in Zusammenarbeit mit dem Verlag Lindemanns Bibliothek, Fotograf Thomas Rebel und Autor Johannes Hucke das Buch "Die Saison-Badekarte" mit Schwimmbadgeschichten aus Oberderdingen als Erinnerung an das alte Freibad herausgebracht. Im neuen „FilpleBad“ der Gemeinde präsentierten Bürgermeister Thomas Nowitzki, Verleger Thomas Lindemann, Rebel und Hucke das Werk. „Das Buch ist ein tolles Andenken an das Freibad Oberderdingen und toll für alle die sich damit verbunden fühlen“, sagte Nowitzki in seiner Rede. Zudem freue er sich, dass die Bauarbeiten abgeschlossen seien und das neue „FilpleBad“ in rund zwei Wochen öffne. "Leider können wir nicht wie geplant das Bad offiziell eröffnen. Jedoch ist aufgehoben nicht aufgeschoben, so dass wir hoffen, dass wir das im kommenden Jahr nachholen können", so Nowitzki.

"Erste Küsse und Annäherungsversuche"

Lindemann, der in Badehose erschienen war, erinnerte sich an seine Schwimmbadbesuche in Rüppur, später dann auch in Bretten und Oberderdingen. "Die Erinnerung daran ist eine Reise in die Vergangenheit, die bis heute bleibt. Gemeinden wie beispielsweise Oberderdingen mit dem FilpleBad ermöglichen es noch heute, dass jüngere Generationen Erlebnisse wie die ersten Küsse und Annäherungsversuche dort erleben dürfen“, betonte Lindemann. Und auch Fotograf Rebel zeigte sich emotional: „Es ist viel schöner geworden als ich gedacht habe. Als ich es das erste Mal in den Händen hielt, kamen mir die Tränen. Ich bin stolz das Buch heute präsentieren zu dürfen.“

Schwimmfans und ihr Lieblingsort

Rebel hat in dem Buch beides porträtiert: die Schwimmfans und ihren Lieblingsort – kurz vor der Sanierung. Johannes Hucke assistierte und verwandelte die Erinnerungen der Ureinwohnerschaft des Schwimmbads in kurze Geschichten. Zusammen ergibt das ein Büchlein mit Kunstwert für Freundinnen und Freunde des Oberderdinger Freibades, aber auch für alle anderen, die gerne gute Fotos anschauen, den Sommer lieben und ab und zu Abenteuerreisen im eigenen Sessel unternehmen. Das 144-seitige Buch mit 67 Fotos und 19 Texten ist ab sofort für zehn Euro im Handel erhältlich. Jeweils zwei Euro gehen aus dem Verkaufspreis als Spende zur Finanzierung der Breitwellenrutsche. Erhältlich ist das Buch im Bürgerbüro Oberderdingen im Rathaus, in der Verwaltungsstelle im Bürgerbüro Flehingen, in der Infothek Oberderdingen und im Buchladen am Roten Tor in Oberderdingen oder über den Onlineshop vom Verlag Lindemanns Bibliothek.

Buch-Macher durften als erstes ins Wasser

Das Highlight folgte übrigens nach der Buchpräsentation. Alle am Buch Beteiligten waren dazu eingeladen, als erstes im „FilpleBad“ Oberderdingen unter den vorgeschriebenen Bedingungen zu baden. Die Freude war bei allen groß - endlich die Breitwellenrutsche und das beheizte Becken ausprobieren zu dürfen.

Autor:

Kraichgau News aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen