Familienzentrum FAZZ in Zaisenhausen versteht sich als Mitmachangebot an alle

Im Bastelraum des Familienzentrums Zaisenhausen sind Kinder eifrig am Malen. Foto: ch
8Bilder
  • Im Bastelraum des Familienzentrums Zaisenhausen sind Kinder eifrig am Malen. Foto: ch
  • hochgeladen von Chris Heinemann

(ch) Im Saal tanzen Eltern und Kinder zu Popmusik, nebenan stricken und plaudern Mütter bei Kaffee und Kuchen, oben im Bastelzimmer wird hingebungsvoll gemalt, und im Tischkickerraum geht es laut zu. Freitagnachmittag im Treffpunkt Kögelhaus in Zaisenhausen. Seit Mitte November vergangenen Jahres versammeln sich hier jeden Freitag für zwei Stunden Eltern mit insgesamt bis zu 50 Kindern im Grundschulalter zum „offenen Familienzentrum Zaisenhausen“, kurz FAZZ.

Statt mit den Kindern allein zuhause zu sitzen, „könnten wir auch was zusammen machen“, schildert Alessa Weigele die ebenso einfachen wie einleuchtenden Beweggründe der fünf Ideengeberinnen. Ihren Wunsch brachten die Fünf in die Bürgerbeteiligung zum Gemeindeentwicklungskonzept „Zaisenhausen 2030“ ein – und rannten bei Bürgermeisterin Cathrin Rübenacker prompt offene Türen ein.

Familienzentrum ist dem Rathaus angegliedert

Die Rathauschefin stellte die Räumlichkeiten im bisher vom Heimat- und Kulturverein, der Volkshochschule, für Gemeindeveranstaltungen und standesamtliche Trauungen genutzten Kögelhaus zur Verfügung. Das Landratsamt hilft mit 3.000 Euro Jahreszuschuss bei kleinen Anschaffungen. Die Aktiven sind berufstätig und allesamt ehrenamtlich dabei. Auf die Gründung eines Vereins wurde bislang verzichtet, das FAZZ ist dem benachbarten Rathaus angegliedert.

Alle Zaisenhausener sind zum Mitmachen eingeladen

Der Kreis aus inzwischen sechs Aktiven will aber keineswegs unter sich bleiben. „Deshalb offenes FAZZ“, betont Alessa Weigele. Alle Zaisenhausener sind eingeladen, im FAZZ ihre Interessen zu verwirklichen und daraus ein- oder mehrmalige Angebote für alle zu machen. „Das sind vor allem Themen, die bestehende Vereine nicht abdecken können“, ermuntert die Mutter und Wirtschaftsingenieurin zum Mitmachen.

Von Juli bis September FAZZ-Eiscafé auf dem Rathausplatz

Als Beispiele führt sie an: Eine Einwohnerin trug „Tipps und Tricks bei der Jobsuche“ vor, ein Vater veranstaltete „Spielen und Toben“ in der Sporthalle, es gab einen Tag des Tanzes, eine Fahrradtour und Frühlingsbasteln. Regelmäßig finden ein Handarbeitscafé, ein „Wohlfühlabend für Frauen“ und ein Skatabend statt – eben Angebote für alle Einwohner, große wie kleine. Das aktuelle Programm ist unter www.zaisenhausen.de einsehbar.
Von Juli bis September wird das offene FAZZ durch ein selbst organisiertes kleines Eiscafé auf dem Rathausplatz ersetzt.

Autor:

Chris Heinemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen