Flehinger Oktoberfest: Wiesn- Feeling beim FC Flehingen

(Foto: Lothar Schmitt)
83Bilder

Der FC Flehingen hat am Wochenende sein sechstes Oktoberfest veranstaltet. Drei Tage lang wurde kräftig gefeiert. Die etwa 200 Helferinnen und Helfer um Vorstand Frank Anhalt hatten alles dafür getan, dass die Liebhaber der bayerischen Feierkultur rundum zufrieden gestellt wurden. Bereits am Freitag ging es los mit Partymusik von DJ Danty. Das Partyvolk kam zahlreich und feierte bis tief in die Nacht.

Oberderdingen- Flehingen (LSchm) Bereits lange vor dem Fassanstich war das schön geschmückte Zelt beim Clubhaus des FC Flehingen gut besetzt. Bürgermeister Thomas Nowitzki schritt zusammen mit "Assistent" Frank Anhalt zur Tat. Ganz rund lief es heuer nicht. Es gab einige Spritzer, etwas Bier lief daneben. Mit vereinten Kräften wurde der Hahn aber neu ausgerichtet und saß letztendlich fest. Das Freibier konnte fließen. Zur Stärkung wurden verschiedene bajuwarische Schmankerln gereicht. Im Anschluss folgte die Dorf - Olympiade mit neckisch- derben Spielen. Das Publikum hatte seinen Spaß. Dorf- Olympiaden- Gold gewann die Frauenpower- Gruppe. Inzwischen war das Festzelt proppenvoll und draußen an der Kasse mussten viele Besucher abgewiesen werden, weil Sicherheitsbestimmungen keine weiteren Gäste zuließen. Vertreter des FC Flehingen versprachen, sich darum zu kümmern, dass im nächsten Jahr noch mehr Kapazität verfügbar ist.

Der angekündigte Höhepunkt des Tages, "die Katzbachtaler" übertraf die Erwartungen. Party-Musik mit fetten Beats und Bläser-Sätzen, auch stimmlich professionell vorgetragen, so peitschten sie ihr Publikum von Hit zu Hit. Die Bänke wurden schnell zu Stehplätzen umfunktioniert. Aber auch Liebhaber der volkstümlichen Töne kamen auf ihre Kosten. Dazwischen wurden die trachtenbewussten Damen zur Dirndl- Prämierung auf die Bühne gebeten. Das Publikum kürte per Applaus- Lautstärke die Gewinnerin. Danach wurde feuchtfröhlich weiter gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

Das Fest fand am Sonntag seinen Ausklang bei Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück und leckeren Speisen zur Mittagszeit. Später gab es Kaffee und Kuchen. Schlagersänger Christian Engel beschloss ein Event, das alle zufrieden stellte. Vorstand Frank Anhalt bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern. Besonders erwähnte er Rene Sitzler, Dekoration und Aufräumdienst, Thomas Günzer, Elektroinstallation, Sven Herbstritt, Mädchen für alles, Miro Bijelic und Frank Burghardt, Zeltaufbau und Bernd Pfersching, Wasserinstallation.
Die Helfer waren teilweise elf Tage für das Oktoberfest unterwegs und haben zusätzlich auch noch zwei bis drei Schichten bei der Bewirtung geleistet.

(Alle Bilder: Lothar Schmitt)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.