Kita Krebsbachwiesen: "Zusammen spielen und die Welt entdecken"

"Glück, Zufriedenheit und Freude". V. l. n. r. : Bürgermeister Heiko Genthner, Annette Baum (Leiterin der Kindertagesstätte, und Ute Dreier (Koordinatorin der Kindergärten in Königsbach- Stein.
71Bilder
  • "Glück, Zufriedenheit und Freude". V. l. n. r. : Bürgermeister Heiko Genthner, Annette Baum (Leiterin der Kindertagesstätte, und Ute Dreier (Koordinatorin der Kindergärten in Königsbach- Stein.
  • hochgeladen von Lothar Schmitt

Schon seit Oktober 2017 herrscht reges Treiben in der neu erbauten Kintertagesstätte Krebsbachwiesen in Königsbach- Stein. Am vergangenen Samstag hatten nun der Bürgermeister von Königsbach-Stein, Heiko Genthner, Verantwortliche der Gemeinde, das Team der Kindertagesstätte und nicht zuletzt die Eltern und Kinder der Kita, zum Tag der Offenen Tür in das schmucke Gebäude eingeladen. 

Königsbach- Stein (LSchm) "Zusammen spielen, die Welt entdecken, Aufwachsen, lächeln, Freude haben, erkunden, singen, tanzen und leben." Das Willkommens- Motto spiegelt die Philosophie der Kindertagesstätte Krebsbachwiesen in Königsbach-Stein wieder. Nach mehreren Monaten "Probelauf" konnte sich jetzt auch die Öffentlichkeit beim Tag der offenen Tür ein Bild davon machen. Annette Baum, Leiterin der Kindertagesstätte, eröffnete zusammen mit den Kindergartenkindern die Veranstaltung. Ein Gedicht und das gemeinsam vorgetragene Lied, gaben denn auch Bürgermeister Heiko Genthner die Stichworte für seine Rede: "Wohin ich auch schaue, ich sehe nur Glück, Zufriedenheit und Freude."

Glück bei den Kindern

Glück sieht Genthner vor allem bei den Kindern, die schnell nach dem Einzug in die neue Kita, das Areal "mit all den interessanten Spielsachen, den funktional und zugleich ansprechend gestalteten Räumlichkeiten sowie dem Spielgelände und dem großzügigen Außenbereich", in Besitz genommen haben, so Genthner. Zufriedenheit sah der Bürgermeister aber auch bei den Eltern, die sich wünschen, "ihre Kinder in guten Händen und in einer ansprechenden Umgebung zu wissen". Freude bei den Erzieherinnen und Erziehern, "da sie in der neuen Umgebung die Umsetzung des pädagogischen Konzepts mitgestalten können". Genthner bedankte sich zudem bei Architekt Frank Morlock und den Firmen für "die gelungene Abwicklung der Baumaßnahmen". Sein Dank galt auch dem Gemeinderat "für die weitsichtige Entscheidung für die Familien in unserer Gemeinde". Architekt Morlock beschrieb in seiner Rede die Grundidee des Konzepts und erläuterte die verschiedenen Maßnahmen zur Verwirklichung.

Mehr zum Konzept finden Sie auf unserer Themenseite Kita.

Reges Interesse der Bevölkerung

Auch viele Einwohner und Gäste aus den umliegenden Gemeinden nutzen die Gelegenheit, die neue Anlage in Augenschein zu nehmen. Die großzügige und barrierefreie Bauweise beeindruckte vor allem auch die Eltern mit Kinderwagen- auch mit Zwillings-Wagen hatte man kein Problem in die Räume zu kommen- und ältere Menschen zugleich. "Da wollte ich doch wieder in den Kindergarten gehen", war mehrmals zu hören.

Alle Fotos: Lothar Schmitt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.