Kraichtal: 28. Kraichtaler Kirchenmusiktage im Zeichen des Reformationsjubiläums

Die 28. Kraichtaler Kirchenmusiktage vom 6. bis 14. Mai stehen ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Unter anderem wird der Bezirksbläserchor Bretten das Stück "Melanchthon" von Matthias Gromer aufführen.

Kraichtal (sn) Mit dem Frühling kündigen sich auch die Kraichtaler Kirchenmusiktage wieder an. Die bereits 28. Veranstaltungsreihe steht 2017 ganz im Zeichen des großen 500jährigen Reformationsjubiläums. Es ist ein besonderer Ausdruck des guten ökumenischen Miteinanders in Kraichtal, dass die beiden großen Konzerte zu diesem Thema in katholischen Kirchen stattfinden. Gemeinsame Veranstalter der Kirchenmusiktage sind die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden sowie die Stadt Kraichtal.

Stück "Melanchthon" wird aufgeführt

Eröffnet wird die Reihe am Samstag, 6. Mai 2017, 19 Uhr, in der katholischen Kirche Landshausen. Roman Rothen wird, gemeinsam mit seinem Ensemble und dem Bezirksbläserchor Bretten unter der Leitung von Matthias Gromer, sein Stück „Melanchthon“ zur Aufführung bringen. Mit Sprecher, Gesang, Instrumentalensemble und Bläserchor wird das Thema „Reformation“ an diesem Abend vielfältig beleuchtet.

Am Sonntag, 7. Mai 2017, 18 Uhr, geht es in der evangelischen Kirche Menzingen weiter. Die Veranstalter freuen sich, mit dem Kammerchor des Helmholtz-Gymnasiums einen der besten und preisgekrönten Jugendchöre des Landes präsentieren zu können. Der Kammerchor wird einen abwechslungsreichen musikalischen Bogen spannen, der von geistlicher Musik der Romantik (Grieg, Rheinberger, Reger) bis zur Gegenwart (Gjielo) reicht. Darüber hinaus gibt es durch ihre große Vitalität faszinierende (Sakral-)Musik aus dem südlichen Afrika sowie den USA.

Ökumenischer Gottesdienst am Sonntag

Am folgenden Wochenende findet am Sonntag, 14. Mai 2017, um 10 Uhr in der evangelischen Kirche Unteröwisheim der traditionelle ökumenische Gottesdienst statt. In diesem Jahr musizieren die Bläserinnen und Bläser der Kraichtaler Posaunenchöre gemeinsam mit dem Bezirksbläserchor Bretten unter der Leitung von Matthias Gromer. Beim anschließenden „Kleinen Konzert” um 11.30 Uhr stellen sich Schülerinnen und Schüler der Musik- und Kunstschule Kraichtal dem interessierten Publikum vor.

Zum Abschluss gibt es am gleichen Tag um 18 Uhr in der katholischen Kirche Neuenbürg einen ganz besonders spannenden Leckerbissen für alle Freunde der alten Musik und der historischen Aufführungspraxis. Unter dem Motto „Von Luther bis zum Dreißigjährigen Krieg – die ersten hundert Jahre der Musik des Protestantismus“ werden das Vocalensemble „Cappella Sagitaria“ sowie das „Nuovo Collegio Novantanove auf historischen Instrumenten unter der Leitung von Peter Laue musizieren. Nach diesem Konzert klingen die 28. Kraichtaler Kirchenmusiktage im Pfarrheim Neuenbürg gemütlich aus.

Die Besucher können sich somit auf abwechslungsreiche und anregende Stunden bei den 28. Kraichtaler Kirchenmusiktagen freuen. (Weitere Informationen und Vorverkauf: KKMT@email.de).

Autor:

Wiebke Hagemann aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.