Handball Bundesliga Frauen / Saison 2020/21
Die Neckarsulmer Sport-Union besiegt die Flames aus Bensheim-Auerbach nach großem Fight mit 25:23 und springt auf Platz zwei der Tabelle...Bericht und "Film"

Ballett in der Ballei...
Von links: Kreisläuferin Jill Kooij (NSU),Ines Ivancok (linker Rückraum), Isabell Hurst (Kreisläuferin,beide Flames), Lucie-Marie Kretzschmar (NSU, linker Rückraum) und die zweite Kreisläuferin Sara Senvald (NSU)...
FotoArchiv Merkel+Merkel
21Bilder
  • Ballett in der Ballei...
    Von links: Kreisläuferin Jill Kooij (NSU),Ines Ivancok (linker Rückraum), Isabell Hurst (Kreisläuferin,beide Flames), Lucie-Marie Kretzschmar (NSU, linker Rückraum) und die zweite Kreisläuferin Sara Senvald (NSU)...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Ein Spiel auf Augenhöhe, ein offenes Spiel, ein Kampf bis zur Schlussminute, ein Handballspiel, das alle Facetten modernen Damenhandballs auf hohem Niveau zu bieten hatte.
Dies erlebten die Trainer, Funktionäre, Physios, Kameraleute, Fotografen und Journalisten am Samstag in der legendären Ballei Sporthalle ab 18 Uhr. Zuschauer waren erneut keine zugelasssen...

Die Ausgangslage war klar: Wer gewinnen würde, der würde sich vor den anderen schieben und nur wer gewinnen würde, würde im Rennen um den internationalen Qualifikationsplatz bleiben. Die NSU ging mit 13:5 Punkten ins Rennen, die Flames mit 10:6.

Da das Match Borusssia Dortmund versus HSG Blomberg-Lippe abgesagt worden war (Corona), der Thüringer HC mit 32:34 bei den TusSies (Metzingen) verloren hatte, war klar, dass ein Sieg egal in welcher Höhe, die Blue Ladies um Lynn Knippenborg auf Platz zwei tragen würde...unvostellbar vor der Saison, aber da waren ja auch einige Spielerinnen (Moser, Nieuwenweg, Rode, Gois) und die Trainerin (Tanja Logvin kam als Aufstiegstrainerin von Halle-Neustadt) noch nicht da.

Jetzt agiert da ein völlig anderes Team, das bei allen Disputationes während der Spiele ein wunderbare Einheit ist...

Lisa Friedberger, die in den ersten Minuten die Flames mit zwei Toren in Führung warf und bis zur ersten Auswechselung nach gut zwanzig Minuten in der ersten Halbzeit eine der Lichtfiguren auf der Ballei-Platte war...
Selina Kalmbach (LA) von der NSU harrt der Dinge...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Lisa Friedberger, die in den ersten Minuten die Flames mit zwei Toren in Führung warf und bis zur ersten Auswechselung nach gut zwanzig Minuten in der ersten Halbzeit eine der Lichtfiguren auf der Ballei-Platte war...
    Selina Kalmbach (LA) von der NSU harrt der Dinge...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Das Spiel nahm sehr rasch Fahrt auf und Lisa Friedberger, die Flames-Regisseurin der ersten zwanzig Minuten warf ihre Sieben nach drei Minuten schon 2:0 in Front. Lynn Knippenborg übernahm dann Verantwortung und wendete das Blatt mit dem 1:2 in der vierten Minute.

In der sechsten Minute stand es durch Sarah Dekker, die ein starkes Spiel auf rechts für die Flames machte, 3:3. In der siebten versemmelte Lynn Knippenborg noch einen ihrer gefürchteten Unterarmwürfe, aber dann brach das Unheil über die Bensheimerinnen herein und wie...

Starke Performances von Selina Kalmbach (NSU) auf Linksaußen, Jill Kooij (23/NSU) und Sarah van Gulik (Flames) beobachten die Szene...Helen van Beurden ( Flames/36) without any chance...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Starke Performances von Selina Kalmbach (NSU) auf Linksaußen, Jill Kooij (23/NSU) und Sarah van Gulik (Flames) beobachten die Szene...Helen van Beurden ( Flames/36) without any chance...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Nachdem Lisa Friedberger (Flames) bedrängt über die Latte geballert hatte, trafen Carmen Moser, Selina Kalmbach, die ein ganz starkes Spiel machte, erneut Carmen Moser und in der 14. Minute Chantal Wick zum 7:3...Damit war klar, dass es die Flames in der restlichen Spiedlzeit schwer, sehr schwer haben würden, denn bei Gegnern auf Augenhöhe, vier Toren nachzulaufen...es gibt Leichteres.

In der 16.Minute konnte Lisa Friedberger, die bei den Flames in der Anfangsphase überragte und eine permanente Bewerbung in Richtung Henk Groener abgab, auf 5:8 verkürzen, hatte damit 3 der ersten 5 Treffer ihres Teams erzielt...
Gewürzt wurden die NSU-Leistungen durch tolle Paraden von Isabel Gois, die schon versus Bayer 04 Leverkusen überragend gehalten hatte...

Lynn Knippenborg, die Spielmacherin der NSU,  die auf ihre kongeniale Partnerin Irene Espinola Perez am Samstag verzichten musste, versucht hier versus Sarah Dekker (11) und Simone Spur Petersen (10) durchzubrechen...Ganz außen lauert Selina Kalmbach (NSU/Nr.2)lauert auf den Knippenborg'schen No-Look-Pass...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Lynn Knippenborg, die Spielmacherin der NSU, die auf ihre kongeniale Partnerin Irene Espinola Perez am Samstag verzichten musste, versucht hier versus Sarah Dekker (11) und Simone Spur Petersen (10) durchzubrechen...Ganz außen lauert Selina Kalmbach (NSU/Nr.2)lauert auf den Knippenborg'schen No-Look-Pass...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

In der 23. Minute konnte die fantastische Regisseurin Lynn Knippenborg (NSU) noch einmal den drei-Tore-Abstand herstellen, dann konnten die Flames, Sarah van Gulik war für Lisa Friedberger (neuer Impuls durch Heike Ahlgrimm) gekommen , bis zur 28.Minute ausgleichen und nach kurzfristiger Führung durch Carmen Moser (linker Rückraum), dem Ausgleich durch van Gulik, der Führung durch Lucie-Marie Kretzschmar und dem erneuten Ausgleich durch die zusammen mit van Gulik gekommene Alica Soffel, die zunächst durch Stürmerfouls auffiel, ging es mit 11:11 in die wohlverdiente Pause, in einem Match, das volle Ränge, also 1400 Zuschauer verdient gehabt hätte...

Sarah van Gulik, die für Lisa Friedberger in der ersten Halbzeit kam und Regie führte, kann von Sara Senvald und Nathalie Hendrikse am Durchbruch nicht gehindert werden, sie verkürzt in der 21. Minute auf 6:8...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Sarah van Gulik, die für Lisa Friedberger in der ersten Halbzeit kam und Regie führte, kann von Sara Senvald und Nathalie Hendrikse am Durchbruch nicht gehindert werden, sie verkürzt in der 21. Minute auf 6:8...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Die Pause nutzten Tanja Logvin und Heike Ahlgrimm um an bestimmten Stellschrauben zu drehen, aber wie schon in der ersten Hälfte rannten die Flames in den gut organisierten Abwehrverbund der Neckarsulmerinnen (Stürmerfouls durch Alicia Soffel) und luden die Blue Girlz zu Kontern über Nathalie Hendrikse und Selina Kalmbach bzw. Chantal Wick ein.

Carmen Moser traf nach wie vor nach Belieben und wurde zurecht in die Sieben des Spieltages (Handballwoche) gewählt, völlig zu recht. Sie war nicht zu halten, entfesselt, in der Form eine Kandidatin für Henk Groener...

Heike Ahlgrimm (Flames) versucht Einfluss zu nehmen, links wartet Carmen Moser (NSU) auf die Seitenverlagerung, um aus dem halblinken Rückraum in die Mitte zu kreuzen...
Carmen Moser war mit 8 Toren die überragende Torschützin des Matches, so wie einst die ehemalige Nationalspielerin Heike Ahlgrimm
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Heike Ahlgrimm (Flames) versucht Einfluss zu nehmen, links wartet Carmen Moser (NSU) auf die Seitenverlagerung, um aus dem halblinken Rückraum in die Mitte zu kreuzen...
    Carmen Moser war mit 8 Toren die überragende Torschützin des Matches, so wie einst die ehemalige Nationalspielerin Heike Ahlgrimm
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Da in der zweiten Hälfte Sarah Wachter hielt, was irgendwie zu halten war und noch mehr , 2-3 Weltklasse-Paraden durften fassungslos konstatiert werden, konnten die NSU-Ladies den Vorsprung in der Crunchtime sogar auf 4 Treffer (58. Minute Louisa Wolf zum 24:21, 59:01 Regisseurin  Lynn Knippenborg zum 25:21) erhöhen, ehe in den Schlussminuten die Flames durch Simone Spur Petersen und Leonie Kockel noch einmal, aber zu spät (60. Minute), auf zwei Treffer herankamen.

Als die Sirene ertönte, durften die NSU-Girls ein hart erfightetes, aber verdientes 25:23 feiern. Sie hatten es mehr gewollt.

Die NSU-Lokomotive...all together now...
Das Siegesritual der Neckarsulmer Sport-Union nach Heimsiegen...leider ohne die reale BLAUE WAND...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Die NSU-Lokomotive...all together now...
    Das Siegesritual der Neckarsulmer Sport-Union nach Heimsiegen...leider ohne die reale BLAUE WAND...
    FotoArchiv Merkel+Merkel

  • hochgeladen von Wolfgang Merkel
Das Spiel ist aus und Heike Ahlgrimms große Hoffnung mit ihrem fulminant in die Runde gestarteten Team jetzt schon den internationalen Quali-Platz in Angriff nehmen zu können, wird wohl auf nächste Saison vertagt werden müssen.
Die zwei Treffer zum 25:23 war die NSU besser, die NSU, die jetzt vorübergehend vor der Borussia auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle steht...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Das Spiel ist aus und Heike Ahlgrimms große Hoffnung mit ihrem fulminant in die Runde gestarteten Team jetzt schon den internationalen Quali-Platz in Angriff nehmen zu können, wird wohl auf nächste Saison vertagt werden müssen.
    Die zwei Treffer zum 25:23 war die NSU besser, die NSU, die jetzt vorübergehend vor der Borussia auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle steht...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Heike Ahlgrimm war natürlich enttäuscht, sie hatte sich einen Auswärtssieg ausgerechnet, der durchaus möglich gewesen wäre...der internationale Quali-Platz...

Auch die anderen Flames-Spielerinnen waren tief enttäuscht, wussten sie doch, dass sie ein sogenanntes Vier-Punkte-Spiel verloren hatten und der Traum vom European Cup nur noch schwer zu realisieren sein würde...
Wenn Heike Ahlgrimm bei Isabell Hurst, Alicia Soffel, Lotte Heider, Leonie Kockel das gesamte Potential abrufen kann, Simone Spur Petersen wieder bei 100 Prozent ist und Helen van Beurden wieder ihre Sahnetage hat, dann ist viel mehr möglich. Die ersten 4 Spieltage, als die Flames einen Flow hatten, haben es ja gezeigt, aber es war auch klar, dass die schweren Brocken noch kommen werden...

Isabell Hurst tief enttäuscht...Sie, die vom Handball Club Leipzig Sommer 19  zu den Flames Gekommene, die ein starkes Spiel am Kreis machte, weiß, dass mehr drin war und der dritte Platz in weiter Ferne verschwunden ist...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Isabell Hurst tief enttäuscht...Sie, die vom Handball Club Leipzig Sommer 19 zu den Flames Gekommene, die ein starkes Spiel am Kreis machte, weiß, dass mehr drin war und der dritte Platz in weiter Ferne verschwunden ist...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel
Simone Spur Petersen war wieder dabei, aber auch sie konnte, trotz starken Comebacks, den Auswärtssieg nicht mit in den coolen FLAMES-Bus mitnehmen...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Simone Spur Petersen war wieder dabei, aber auch sie konnte, trotz starken Comebacks, den Auswärtssieg nicht mit in den coolen FLAMES-Bus mitnehmen...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel
FotoArchiv Merkel+Merkel
Alicia Soffel, Leonie Kockel und Sarah Dekker nach der Niederlage in der Ballei...The Youngsters, the Youth of the Handball Nation, müssen auf die Auswärtspunkte verzichten, aber die Zukunft gehört ihnen trotzdem...Kopf hoch...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Alicia Soffel, Leonie Kockel und Sarah Dekker nach der Niederlage in der Ballei...The Youngsters, the Youth of the Handball Nation, müssen auf die Auswärtspunkte verzichten, aber die Zukunft gehört ihnen trotzdem...Kopf hoch...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel
Didem Adolf, die Physiotherapeutin der Flames, tröstet Christin Kühlborn (LA/Nr.18); neben Christin Kühlborn die blutjunge Leonie Kockel, die vom BvB zu den Flames kam, wo Heike Ahlgrimm ganz tolle Arbeit leistet und die Flames schon sehr weit nach vorne gebracht hat...Manchmal ist ein Schritt zurück, wie am Samstag in der Ballei, auch ein Schritt nach vorne...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Didem Adolf, die Physiotherapeutin der Flames, tröstet Christin Kühlborn (LA/Nr.18); neben Christin Kühlborn die blutjunge Leonie Kockel, die vom BvB zu den Flames kam, wo Heike Ahlgrimm ganz tolle Arbeit leistet und die Flames schon sehr weit nach vorne gebracht hat...Manchmal ist ein Schritt zurück, wie am Samstag in der Ballei, auch ein Schritt nach vorne...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Tanja Logvin war unendlich stolz auf ihre Mädels und strahlte mit ihnen um die Wette (siehe Foto mit der Sieges-Lokomotive der Blue Ladys nach dem Match...

Die Teams:
Neckarsulmer Sport-Union:Gois, Wachter; Hendrikse (2), Kalmbach (4), Knippenborg (5), Kooij (2), Kretzschmar (1), Moser (8/1), Nieuwenweg , Senvald (1), Wick (2/1), Wolf (2)
Trainerin: Tanja Logvin

Flames (Bensheim/Auerbach): Kockler, van Beurden; Dekker (2), Friedberger (5/4), Heider (1), Hurst (2), Ivancok (1), Kockel, Kühlborn , Niewiadomska, Soffel (3), Spur Petersen (2), Stuttfeld (1), van Gulik (6), Visser
Trainerin: Heike Ahlgrimm

Autor:

Wolfgang Merkel aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen