Frauenpower im Kraichgau: Yvonne van Vlerken fordert Julia Gajer heraus

Julia Gajer
2Bilder

Das Startfeld der Profidamen beim Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie formiert sich

KRAICHGAU. Dreieinhalb Monate, bevor am 5. Juni in Ubstadt-Weiher das Startsignal zum Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie ertönt, formiert sich bei den Damen ein herausragendes Starterfeld. Titelambitionen meldet die Vorjahreszweite Julia Gajer an: "Ich freue mich schon jetzt auf ein heißes Rennen. Es ist Zeit für meinen dritten Sieg im Land der 1000 Hügel." Den will die gebürtige Niederländerin Yvonnen van Vlerken verhindern: „Der IRONMAN 70.3 Kraichgau ist bei mir im Kalender dick angestrichen. Die Strecke ist hart, aber fair. Es ist eine perfekte Umgebung für Triathlon.“
Vorne mitmischen wollen auch die Vorjahresvierte Anja Beranek sowie Natascha Schmitt, Siegerin beim Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen 2015. Beranek beendete eine starke Saison 2015 unter anderem als Vize-Europameisterin bei der IRONMAN 70.3 European Championship in Wiesbaden. Kurz darauf kletterte sie bei der IRONMAN 70.3 World Championship in Zell am See-Kaprun (Österreich) als Drittplatzierte auf das Podium.
Etwas vorsichtiger formuliert Lokalmatadorin Ricarda Lisk ihre Ambitionen vor dem ersten Start im Kraichgau: „Zu Hause im Kraichgau am Start zu stehen, ist etwas ganz Besonderes. Ein Podestplatz wäre die Krönung.“
Für Natascha Schmitt aus Frankfurt, die am heutigen 19. Februar ihren 30. Geburtstag feiert, zählt der Wettkampf im Kraichgau zu ihren Lieblingsrennen über die Mitteldistanz. Und das, obwohl es für die Diplom-Sportwissenschaftlerin hier noch nie perfekt lief: „Mein Traum ist es, endlich auf das Podium zu kommen. Ich will mich für die IRONMAN 70.3 World Championship in Australien qualifizieren.“
Das Traditionsrennen stellt für die 33-jährige Gajer ein gutes Pflaster dar. Vor ihrem zweiten Platz im Vorjahr gewann sie an gleicher Stelle die Rennen in 2014 und 2013 und durfte sich bei allen drei Ausgaben zusätzlich über den Titel bei der DTU Deutsche Meisterschaft auf der Triathlon-Mitteldistanz freuen.
Lisk startet seit 2012 über die Mitteldistanz und sorgte mit einem achten Rang bei der WM 2015 sowie einem dritten Platz beim IRONMAN 70.3 Los Cabos (Mexiko) für Aufsehen. Neben namhaften Profis gehen beim IRONMAN 70.3 Kraichgau Triathleten aus rund 40 Nationen an den Start. 2500 Age Group Athletinnen und Athleten haben sich bislang registriert. Noch bis zum 20. April gilt das vergünstigte Startgeld.

Info: Startgebühren: Einzel-Wettkämpfe: 245 EUR (+ 8% Active Gebühr) bis 20. April 2016. Staffeln: 286 EUR (+ 8% Active Gebühr) bis zum 20. April 2016.

Alles zum Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie finden Sie auch auf unserer großen Themenseite

Julia Gajer
Yvonne van Vlerken
Autor:

Sparkasse IRONMAN 70.3 Kraichgau powered by KraichgauEnergie aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen