Knittlingen: Handballer melden zehn Mannschaften neu 

Auch die Jugendmannschaften in Knittlingen sind sehr erfolgreich.

Knittlingen (pm) Gerade geht die Hallenhandballrunde 2017/18 zu Ende, und schon wieder planen die Handballer des TSV Knittlingen für die neue Runde. Dabei geht es nicht nur um das Aushängeschild des TSV, der ersten Mannschaft, sondern auch um weitere neun Handballmannschaften. Der TSV ist gerade mit seinen Jugendmannschaften ein deutliches Stück weiter gekommen. Das Ziel, alle Jugendmannschaften mindestens in der gleichen Klasse zu platzieren wie die erste Mannschaft, ist in dieser Saison voll aufgegangen. B-, C- und D-Jugend spielten in der Bezirksliga. Die E-Jugend und die beiden Minimannschaften im Kreis, weil es da keine höheren Klassen gibt. Die C-Jugend wurde Vierter, die D-Jugend Dritter, die E-Jugend Vizemeister und die beiden Minimannschaften dominieren seit längerer Zeit im Kreis Pforzheim. Lediglich die B-Jugend musste den Abgang von vier Leistungsträgern verschmerzen und braucht noch etwas Zeit zur Regeneration. Die zweite Männermannschaft liegt in der Kreisliga mit an der Spitze und auch die AH-Mannschaft führt die Tabelle der AH-Runde im Kreis Bruchsal mit an. Dazu kommt jetzt noch der Neuaufbau einer weiblichen B-Jugend. Es trainieren derzeit 13 junge Damen und bereiten sich auf den Einstieg in die nächste Hallenrunde vor. In der neuen Saison hat man sich in allen Bereichen als Ziel die Landesliga gesetzt, auch bei der ersten Mannschaft. Hier sind alle Gespräche für die neue Runde abgeschlossen. Der Kader des TSV Knittlingen wird nochmal deutlich verstärkt werden. Aber es soll vor allem auch eigener Nachwuchs mit eingebaut werden.

Ehemalige Spieler in Trainer- und Funktionärsposten

Als Fazit kann man sagen, der TSV Knittlingen hat seine Probleme aus der Saison 2015/2016 hinter sich gebracht. Insgesamt arbeiten heute 25 ehemalige Handballer mit, um die Abteilung weiter nach vorne zu bringen. Alle Trainerpositionen sind mit ehemaligen Spielern besetzt und auch die Funktionärsposten sind mit Ex-Handballern besetzt. Abteilungsleiter ist Klaus Meiser, für den Bereich Organisation und Kommunikation ist Heiko Mössner und für den sportlichen Bereich Peter König zuständig.

Neue Trainingshalle kommte auch Handballern zugute

Endlich liegt auch die Baugenehmigung für die geplante Trainingshalle vor. Alle Verträge sind unter Dach und Fach. Der Starttermin wird im Mai/Juni sein. Diese nachhaltige Investition des Vereins wird unter anderem auch den Handballern mit verbesserten Trainingsmöglichkeiten zugutekommen. Die Mannschaften haben dann, nach Fertigstellung der Halle, endlich angepasste Trainingsmöglichkeiten, wie ihre Wettbewerber aus den Kreisen Pforzheim, Bruchsal und Karlsruhe. Gerade im Jugendbereich wirbt die Abteilung derzeit kräftig um weitere Jugendspieler. Jetzt ist die beste Zeit, hier neu einzusteigen. Bis zum Rundenstart sind es noch fünf Monate, in denen Neulinge in Ruhe integriert werden können. Infos hierzu unter www.tsvknittlingen.de.

Autor:

Katrin Gerweck aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.