Aktuelle Serviceseiten auf kraichgau.news

DHB POKAL der Damen/Saison 2021/22
Lara Eckhardt (9 Tore) und Torhüterin Johanna Wiethoff führen die Kurpfalz Bärinnen vs. die TG Nürtingen zu einem klaren 24:17 (6:8) - Premiere von Mireia Torres Parera

Endlich wieder Siege, die Ketscher Red Ladies und Kurpfalz Bärinnen very amused and happy über ihren 24:17-Sieg gegen die in der ersten Hälfte stärkere TG Nürtingen...
Tolle zweite Hälfte mit 18:9, was nach Adam Riese zu einem klaren 24:17 führte.
Auf dem Bild von links sind zu sehen: Katharina Longo, Cara Reuthal, Betreuer,Katja Hinzmann, Ina Bühl, Ida Marie Krogh,Laura Eckhardt, Johanna Wiethoff und Lena Feiniler.
FotoArchiv Merkel+Merkel
18Bilder
  • Endlich wieder Siege, die Ketscher Red Ladies und Kurpfalz Bärinnen very amused and happy über ihren 24:17-Sieg gegen die in der ersten Hälfte stärkere TG Nürtingen...
    Tolle zweite Hälfte mit 18:9, was nach Adam Riese zu einem klaren 24:17 führte.
    Auf dem Bild von links sind zu sehen: Katharina Longo, Cara Reuthal, Betreuer,Katja Hinzmann, Ina Bühl, Ida Marie Krogh,Laura Eckhardt, Johanna Wiethoff und Lena Feiniler.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel
Jetzt Leserreporter werden
Eines der interessantesten und wichtigsten Matches im Damenhandball der Kurpfalz/ des Kraichgaus...
Die mächtig aufstrebende Sport Union Neckarsulm versus den Deutschen Meister, der im Supercup gegen Bietigheim untergegangen ist (21:31), nicht den Hauch einer Chance hatte...Die SUN-Blue-Girls sind heiß auf das Spiel vor möglicherweise 1200 bis 1400 zahlenden Zuschauern...Corona 's dead and gone...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Eines der interessantesten und wichtigsten Matches im Damenhandball der Kurpfalz/ des Kraichgaus...
    Die mächtig aufstrebende Sport Union Neckarsulm versus den Deutschen Meister, der im Supercup gegen Bietigheim untergegangen ist (21:31), nicht den Hauch einer Chance hatte...Die SUN-Blue-Girls sind heiß auf das Spiel vor möglicherweise 1200 bis 1400 zahlenden Zuschauern...Corona 's dead and gone...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten sahen die 120 zahlenden Zuschauer, die sich nach Öffnung der Hallen (3 G-Regel) in Baden Württemberg in die Neurotthalle zu Ketsch aufmachten.

Christine Hensel geht nach dem Match in der Neurotthalle zu den Nürtinger Fans, die sich mit den Ketscher Fans (unter anderem Carmen Moser und Samira Brand) "vereinigt" hatten. In der oberen Reihe saßen dann auch "Vertreter" der TSG Friesenheim. Geplant ist ja ein Leistungszentrum und Kooperation Friesenheim-Ketsch ab  2022.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Christine Hensel geht nach dem Match in der Neurotthalle zu den Nürtinger Fans, die sich mit den Ketscher Fans (unter anderem Carmen Moser und Samira Brand) "vereinigt" hatten. In der oberen Reihe saßen dann auch "Vertreter" der TSG Friesenheim. Geplant ist ja ein Leistungszentrum und Kooperation Friesenheim-Ketsch ab 2022.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Während in der ersten Hälfte, in der die Defensivreihen das Geschehen bestimmten, mit 8:6 die TG Nürtingen die Nase vorne hatte, Ketsch 11 Minuten vor der Pause torlos blieb, brachen die TG-Girls in der zweiten Hälfte fast ein und ließen sich mit 18:9 in der zweiten Hälfte phasenweise überrennen... und wäre nicht die großartige Christine Hesel zwischen den Nürtinger Pfosten gestanden, wäre es zu einem Debakel gekommen.

Franzi Steil, die in der ersten Hälfte immer wieder monierte, dass das Passspiel der Ketscher Red Ladies nicht schnell genug sei.
Das änderte sich, nach der Hereinnahme der spanischen Zukunftshoffnung Mireia Torres Parera.
Das Spiel wurde schneller und strukurierter, auch konstruktiver...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Franzi Steil, die in der ersten Hälfte immer wieder monierte, dass das Passspiel der Ketscher Red Ladies nicht schnell genug sei.
    Das änderte sich, nach der Hereinnahme der spanischen Zukunftshoffnung Mireia Torres Parera.
    Das Spiel wurde schneller und strukurierter, auch konstruktiver...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Franzi Steil hatte die Defense der Kurpfalz Bärinnen in der Pause auf ein aggressives Forcheckin' umgestellt, Rebecca Engelhardt, Sophie Sommerrock gingen zentral weit nach vorne,um im Ansatz zu stören, die Nürtinger Angreiferinnen weit vorm Tor zu stellen, so dass sich phasenweise eine 4:2-Defense ergab, gelegentlich sogar eine 3:2:1 Ordo. Das schmeckte der TG Nürtingen ganz und gar nicht, viele Bälle gingen vorzeitig an die jetzt wie aufgedreht und positiv aggressiv operierenden Ketscherinnen, bei denen ab der 31. Minute Mireia Torres Parera (kam  von Granollers (Barca), einem Spitzenclub der spanischen Ersten Liga) Regie führte und den Granollers - Barca - Style, die spanische Spielweise, zelebrierte, kluge Pässe auf die Außen und an den Kreis servierte, in der Defense die linke Außenposition übernahm, wofür dann Rebecca Engelhardt zentral und rustikal verteidigte.

In der 38.Minute erzielte Lea Marmodee per 7m das 11:11, in der 39.Minute scheiterte Lea Schuhknecht (TG Nürtingen) mit einem 7m an der fantastischen Johanna Wiethoff (ehemalige Jugend- und jetzt Juniorennationalspielerin), die ihr bisher bestes Match im Seniorinnen-Bereich für die Kurpfalz Bärinnen seit der Sasion 2019/20 machte. Reihenweise Paraden, fischte zum Teil Unhaltbare ...

Rebecca Engelhardt zum 12:11 und 13:11, Cara Reuthal, die in der zweiten Halbzeit von der Bank kam, dann in der 41. Minute auf 14:11 erhöhend, leiteten die Peripetie(Wende) dieses Handball-Dramas ein.
In der Folge brachte Johanna Wiethoff durch weitere unglaubliche Paraden die TG - Mädels fast zur Verzweiflung.

Johanna Wiethoff (Archivaufnahme) spielte/hielt sich in einen Flow, weshalb sie Trainerin Franzi Steil auch bis zur letzten Sekunde auf der platte ließ...
FotOArchiv Merkel+Merkel
  • Johanna Wiethoff (Archivaufnahme) spielte/hielt sich in einen Flow, weshalb sie Trainerin Franzi Steil auch bis zur letzten Sekunde auf der platte ließ...
    FotOArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Nachdem dann Kerstin Foth einen Siebenmeter für die TG "liegen gelassen" hatte und Katja Hinzmann und Cara Reuthal für Ketsch bis zur 45.Minute auf 17:12 erhöht hatten, war die Cup-Messe in der Ketscher Neurotthalle gelesen, die restliche Zeit ein Schaulaufen der Kurpfalz Bären.

Lea Marmodee (rechts), hier mit Laura Eckhardt. Die beiden bildeten phasenweise links ein Gespann. Lea Marmodee taucht unter Franzi Steil immer öfters auf Linksaußen auf, in der Defense, wenn sie auf der Platte ist, stets links außen im Einsatz.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Lea Marmodee (rechts), hier mit Laura Eckhardt. Die beiden bildeten phasenweise links ein Gespann. Lea Marmodee taucht unter Franzi Steil immer öfters auf Linksaußen auf, in der Defense, wenn sie auf der Platte ist, stets links außen im Einsatz.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Lea Marmodee übernahm ab der 51.Minute wieder das Regiezepter, Mireia Torres Parera hatte in den zwanzig Minuten nach der Pause angedeutet, dass sie eine große Verstärkung für die Red Ladies sein wird, wenn sie in circa 4 Wochen, so Franzi Steil in der Pressekonferenz, ihre konditionellen Defizite aufgearbeitet habe. Sie hatte vor dem Spiel lediglich eine Trainingseinheit absolviert.

Foto und Info zu Mireia Torres Parera

Am Ende stand ein nie gefährdeter 24:17-Sieg für die Ketscherinnen, die sich jetzt auf den nächsten Pokal-Gegner, vielleicht einen Erstligisten, und mehr Zuschauer freuen dürfen.
Bis dahin haben hoffentlich mehr Besucher die Courage, in die Halle zu kommen, die auch bei nur 120 zahlenden Fans stimmungsgeladen, insbesondere in der zweiten Halbzeit, bei Kurpfalz Bärinnen-Treffern erbebte...

Die Drummer Boyz waren auch wieder da, die Fahne wurde in der zweiten Halbzeit aktiviert und nach der Schluss-Sirene heftigst geschwungen, HANDBALL IS COMIN' BACK IN KETSCH...

Auf den Zuschauerrängen saßen auch die verletzte Carmen Moser (Sport Union Neckarsulm, bis 2020 bei Ketsch aktiv) und Samira Brand, die sich nach der letzten Saison und zuvor einer unerfreulichen Vertragsverlängerungs-Disputatio mit dem Ex-Trainer und hauptamtlichen Geschäftsführer Adrian Fulladjusch (jetzt Assistenztrainer von Dirk Leun beim Buxtehuder SV) dem VfL Waiblingen angeschlossen hat.

Endlich wieder Siege, die Ketscher Red Ladies und Kurpfalz Bärinnen very amused and happy über ihren 24:17-Sieg gegen die in der ersten Hälfte stärkere TG Nürtingen...
Tolle zweite Hälfte mit 18:9, was nach Adam Riese zu einem klaren 24:17 führte.
Auf dem Bild von links sind zu sehen: Katharina Longo, Cara Reuthal, Betreuer,Katja Hinzmann, Ina Bühl, Ida Marie Krogh,Laura Eckhardt, Johanna Wiethoff und Lena Feiniler.
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Endlich wieder Siege, die Ketscher Red Ladies und Kurpfalz Bärinnen very amused and happy über ihren 24:17-Sieg gegen die in der ersten Hälfte stärkere TG Nürtingen...
    Tolle zweite Hälfte mit 18:9, was nach Adam Riese zu einem klaren 24:17 führte.
    Auf dem Bild von links sind zu sehen: Katharina Longo, Cara Reuthal, Betreuer,Katja Hinzmann, Ina Bühl, Ida Marie Krogh,Laura Eckhardt, Johanna Wiethoff und Lena Feiniler.
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Torjägerin des Spieles Ketsch vs. Nürtingen war Lara Eckhardt (RL), Spielerinnen des Spieles waren für Free Press Germany und das AutorenTeam Merkel+Merkel Lara Eckhardt (RL/Ketsch), Johanna Wiethoff (Tor/Ketsch) und Christine Hesel (Tor/TG Nürtingen), mit Abstrichen auch die Defensivspezialistion Leonie Dreizler. Nicht vergessen werden sollte auch die permanent ackernde Allrounderin Sophia Sommerrock (RA/RR/RM).

Sophia Sommerrock, die zur Freude ihrer Eltern, die auf der Tribüne saßen, einen Sieg mit nach Hause brachte und schwer für das Team ackerte. Rechtsaußen, Halbrechte, Regisseurin, Zerstörerin vor der Abwehr, sich für keinen Weg zu schade...die vielseitigste Spielerin der Ketscher Kurpfalz Bären...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Sophia Sommerrock, die zur Freude ihrer Eltern, die auf der Tribüne saßen, einen Sieg mit nach Hause brachte und schwer für das Team ackerte. Rechtsaußen, Halbrechte, Regisseurin, Zerstörerin vor der Abwehr, sich für keinen Weg zu schade...die vielseitigste Spielerin der Ketscher Kurpfalz Bären...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Upcomin' Matches im Kraichgau und der Kurpfalz sind die Spiele der Ketsch Juniorinnen in der Dritten Liga gegen Kappelwindeck am Sonntag, den 5.9.2021, 16 Uhr und das Spiel der Spiele im Kraichgau:

Eines der interessantesten und wichtigsten Matches im Damenhandball der Kurpfalz/ des Kraichgaus...
Die mächtig aufstrebende Sport Union Neckarsulm versus den Deutschen Meister, der im Supercup gegen Bietigheim untergegangen ist (21:31), nicht den Hauch einer Chance hatte...Die SUN-Blue-Girls sind heiß auf das Spiel vor möglicherweise 1200 bis 1400 zahlenden Zuschauern...Corona 's dead and gone...
FotoArchiv Merkel+Merkel
  • Eines der interessantesten und wichtigsten Matches im Damenhandball der Kurpfalz/ des Kraichgaus...
    Die mächtig aufstrebende Sport Union Neckarsulm versus den Deutschen Meister, der im Supercup gegen Bietigheim untergegangen ist (21:31), nicht den Hauch einer Chance hatte...Die SUN-Blue-Girls sind heiß auf das Spiel vor möglicherweise 1200 bis 1400 zahlenden Zuschauern...Corona 's dead and gone...
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel


AutorenTeam Merkel+Merkel/FotoArchiv Merkel+Merkel/Free Press Germany >> www.free-press-germany.de/Kraichgau News, Lokalkompass (Dortmund)

Autor:

Wolfgang Merkel aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Sonderthemen

Senioren

Beiträge aus unterschiedlichen Bereichen für ein erfülltes Leben im Alter.

KFZ & Zweirad

Nachrichten und Ratgeberartikel rund ums Thema KFZ & Zweirad.

In Bretten zu Hause

Große Sonderbeilage mit vielfältigen Einblicken in das Brettener Leben.

Jetzt Leserreporter werden
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.