Damenhandball Bundesliga Saison 20/21
NSU schnuppert bis zur 42. Minute an der Sensation versus Borussia Dortmund

Andre Fuhr und seine Borussinnen bejubeln einen weiteren Treffer in dem sehr engen Match gegen eine fantastische NSU-Mannschaft
FotoArchiv Merkel+Merkel
34Bilder
  • Andre Fuhr und seine Borussinnen bejubeln einen weiteren Treffer in dem sehr engen Match gegen eine fantastische NSU-Mannschaft
    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Mit einem knappen 31:29 (16:17) setzten sich die Borussen aus Dortmund gegen die Neckarsulmer Sport-Union in der Ballei am Mittwoch (13.Januar 2021) durch.

Bis zur 42. Minute allerdings liefen sie ständig einem Vorsprung der NSU-Damen hinterher, nur zu Beginn hatte die Borussia 2:1 geführt. Danach erarbeiteten sich die Neckarsulmer Spielerinnen phasenweise sogar einen Drei-Tore-Vorsprung .

Nach der Auszeit durch Trainer Andre Fuhr konnte Dortmund durch Inger Smits, die insgesamt sechsmal traf, ausgleichen.

Zur Pause stand es dann aber doch 17:16 für die NSU, die auch in der zweiten Hälfte bis zur 40. Minute mit zwei Treffern Vorsprung führte. Erst danach gingen die in der zweiten Halbzeit in der Defensive wesentlich aggressiveren Gäste durch Gegentore und schnelles Umschaltspiel zum zweiten Mal nach der Anfangsphase des Spieles in Vorlage. Die NSU-Spielerinnen gaben aber auch nach einem 23:26-Rückstand nicht auf und setzten dem BVB bis in die Crunchtime zu, in der Lynn Knippenborg und Sara Senvald die NSU-Girls noch einmal in Schlagdistanz brachten, was aber nichts an dem letzten Endes durch die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdienten Sieg der Borussen änderte.

Beste Spielerinnen auf NSU-Seite waren die auch schon in Metzingen überragende Torhüterin Sarah Wachter mit insgesamt 18 Paraden (ein Siebenmeter) und Lynn Knippenborg, die Regisseurin und Strategin, mit 7 Treffern (1 Siebenmeter).

Auf der Dortmunder Seite überzeugten Tina Abdulla auf Rechtsaußen mit 7 Treffern (4 Siebenmeter), Linksaußen Jennifer Gutierrez Bermejo mit 8 Treffern (2 Siebenmetern) und im linken Rückraum Inger Smits mit 6 Treffern.

Wolfgang Merkel
www.free-press-germany.de

Autor:

Wolfgang Merkel aus Region

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen