Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Soziales & Bildung

Zwischen Privatpersonen und Geflüchteten
Integreat App vermittelt online Wohnraum

Kreis Karlsruhe (kn) Die Integreat App hilft dabei, private Unterkünfte an Geflüchtete zu vermitteln. Mit der Wohnraumböse können neuzugewanderte Suchende und Anbietende von Wohnraum schnell und unkompliziert zueinander finden, darauf macht das Amt für Integration im Landratsamt Karlsruhe aufmerksam. Auch kurz- und mittelfristige Angebote sind gefragt Über die Wohnraumbörse, die innerhalb der Integreat App zu finden ist, wird eine Möglichkeit zur Vermittlung von privatem Wohnraum im Landkreis...

  • Region
  • 05.06.22
Politik & Wirtschaft

Nach Ärger um Urlaub
Schutzstatus für ukrainische Familie erteilt

Stuttgart (dpa/lsw) Eine ukrainische Flüchtlingsfamilie erhält im Landkreis Karlsruhe nun doch den vorübergehenden Schutzstatus, obwohl sie aus dem Urlaub in Ägypten nach Deutschland eingereist ist (wir berichteten). Das Justizministerium habe mitgeteilt, dass keine Bedenken bestünden, der Familie eine sogenannte Fiktionsbescheinigung zu erteilen, teilte das Landratsamt am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Mit dieser sei auch eine Beschäftigungserlaubnis verbunden. «Die Ausländerbehörde...

  • Region
  • 27.05.22
Politik & Wirtschaft

Familie muss Asylantrag stellen
Kein Schutzstatus für ukrainische Familie wegen Urlaub

Stuttgart (dpa/lsw) Einer ukrainischen Flüchtlingsfamilie wird im Landkreis Karlsruhe der vorübergehende Schutzstatus verwehrt, weil sie während des russischen Angriffs auf ihre Heimat in Ägypten Urlaub gemacht hat - und deshalb aus einem Drittland außerhalb der EU eingereist ist. Der baden-württembergische Flüchtlingsrat kritisierte in einer Mitteilung vom Mittwoch, dass die Ausländerbehörde des Landkreises Karlsruhe der Familie jegliche Sozialleistungen verweigere, weil diese zum Zeitpunkt...

  • Region
  • 26.05.22
Politik & Wirtschaft

Ausreichend finanzielle Unterstützung
Kommunen wollen Kosten für Flüchtlingsbetreuung regeln

Stuttgart (dpa/lsw) Für die Betreuung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine fordern Städte, Gemeinden und Landkreise im Südwesten ausreichende finanzielle Unterstützung. Dabei sehen der Landkreistag Baden-Württemberg, der Städtetag und der Gemeindetag vor allem das Land in der Pflicht, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung heißt, die die Verbände am Sonntag in Stuttgart verbreiteten. «Wir halten es für dringend erforderlich, dass es kurzfristig zu einer Verständigung mit dem Land über die...

  • Bretten
  • 01.05.22
Politik & Wirtschaft

Sprecher für Integration Ansgar Mayr (CDU):
Integration der Flüchtlinge aus der Ukraine

Europa erlebt zur Zeit die größte Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. „Obwohl die Medien das Leid der Menschen in der Ukraine täglich in Live-Bildern transportieren: es ist für uns kaum nachzuvollziehen, wie es sich anfühlt, rund um die Uhr beschossen zu werden. Was es heißt, tage- und wochenlang ohne Nahrung, ohne Strom, ohne Wasser zu sein und dabei alles zu verlieren, vielleicht sogar das Leben. Mit den Geflüchteten, die täglich in unser Land strömen, verliert das Grauen des Krieges...

  • Region
  • 06.04.22
Politik & Wirtschaft

"Am Ende eine weitere Katastrophe erleben"
Holocaust-Überlebender aus Ukraine flüchtet nach Stuttgart

Stuttgart (dpa/lsw) Der Holocaust-Überlebende und Autor Borys Sabarko ist wegen des Krieges aus der Ukraine nach Stuttgart geflüchtet. Er hätte es nicht für möglich gehalten, dass er sich 80 Jahre nach dem Holocaust wieder davor fürchten muss, in einem Krieg sein Leben zu verlieren, sagt er. Mit seiner Tochter und Enkelin wohnt der 86-Jährige nun in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Hier hat er Verwandte, viele Freunde und Bekannte. Doch Sabarkos Heimat bleibt die Ukraine. Er habe...

  • Region
  • 03.04.22
Politik & Wirtschaft

«Brauchen einen langen Atem und Zusammenhalt»
4.500 Ukraine-Flüchtlinge im Südwesten registriert

Stuttgart (dpa/lsw) In Baden-Württemberg sind bislang rund 4.500 Ukraine-Flüchtlinge registriert worden. So viele Menschen seien alleine in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes aus der Ukraine angekommen, teilte die für Migration zuständige Justizministerin Marion Gentges (CDU) am Montag in Stuttgart mit. «Die Herausforderung ist für alle, die an der Unterbringung von Flüchtenden beteiligt sind, Land- und Stadtkreise sowie Städten und Gemeinden, die Regierungspräsidien und das Land, eine...

  • Bretten
  • 14.03.22
Politik & Wirtschaft

Migrationskrise in Deutschland
Strobl bezeichnet Grenzschließungen als "ultima ratio"

Stuttgart (dpa) Angesichts der Migrationskrise zwischen Belarus und der EU fordert der baden-württembergische Innenminister und CDU-Bundesvize Thomas Strobl einen besseren Schutz der Grenzen - bis hin zu deren Schließung als «ultima ratio». «Dem illegalen Einschleusen von Asylsuchenden aus Belarus nach Deutschland müssen wir rasch einen Riegel vorschieben», sagte Strobl der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Der Grenzschutz müsse intensiviert werden. «Eine Möglichkeit ist hier etwa die...

  • Bretten
  • 28.11.21
Soziales & Bildung

Hilfsbereitschaft in Deutschland
Noch viele Ehrenamtliche aktiv in Flüchtlingsarbeit

Stuttgart (dpa/lsw) Mit der Ankunft Hunderttausender Flüchtlinge ging 2015/16 eine große Welle der Hilfsbereitschaft durch Deutschland. Die Zahl der Ankömmlinge ist geringer geworden, ebenso die Zahl der ehrenamtlichen Helfer. «Es sind aber immer noch sehr viele dabei», sagte Seán McGinley, Geschäftsführer des Flüchtlingsrates Baden-Württemberg, der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Sie sorgten mit ihrem Engagement mit dafür, dass Konflikte entschärft oder gar nicht erst entstehen würden....

  • Bretten
  • 06.09.20
Soziales & Bildung

Wieder weniger Flüchtlinge in Baden-Württemberg angekommen

Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl der Flüchtlinge in Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr nach Angaben des Innenministeriums erneut leicht zurückgegangen. Hatten im Jahr 2015 noch 98 000 Menschen Asyl in Baden-Württemberg gesucht, waren es ein Jahr später 33 000, im Jahr 2018 nur noch 11 000 und im vergangenen Jahr etwa 10 300 Menschen. «Die Zahlen waren nahezu das gesamte Jahr über auf einem gleichbleibenden Niveau», teilte das Ministerium am Dienstag in Stuttgart mit. Pro Tag kamen...

  • Region
  • 07.01.20
Politik & Wirtschaft

Zahlen aus dem Innenministerium
Bis Ende September 27 Afghanen abgeschoben

Heilbronn (dpa/lsw)  Bis Ende September wurden in diesem Jahr nach Zeitungsinformationen 27 afghanische Flüchtlinge aus Baden-Württemberg abgeschoben. Im gesamten Vorjahr seien es 21 gewesen, berichten die «Heilbronner Stimme» und der «Mannheimer Morgen» am Samstag. Die Zeitungen berufen sich auf Zahlen aus dem Innenministerium. Weniger als ein Drittel der geplanten Abschiebungen vollzogen Mit Blick auf sämtliche Herkunftsländer von Asylsuchenden waren im ersten Halbjahr 2019 laut...

  • Region
  • 12.10.19
Politik & Wirtschaft
Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat sich offen für die Duldung gut integrierter, aber abgelehnter Asylbewerber gezeigt.

Strobl für Abschiebestopp für gut integrierte Flüchtlinge

Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat sich offen für die Duldung gut integrierter, aber abgelehnter Asylbewerber gezeigt. Ravensburg (dpa/lsw) Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat sich offen für die Duldung gut integrierter, aber abgelehnter Asylbewerber gezeigt. Es gebe bereits auf Bundesebene einen entsprechenden Gesetzesentwurf für Migranten, die einen Job haben, aber deren Asylantrag abgelehnt wurde, sagte Strobl der "Schwäbischen Zeitung". "Das wird in einer überschaubaren Zeit kommen -...

  • Bretten
  • 11.01.19
Politik & Wirtschaft
"Die gesunkenen Zahlen geben uns die Möglichkeit, Vorsorge zu treffen", erklärte Innenminister Thomas Strobl (CDU).

Deutlich weniger Flüchtlinge kommen nach Baden-Württemberg

Die Zahl der Flüchtlinge in Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr erneut deutlich gesunken. Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl der Flüchtlinge in Baden-Württemberg ist im vergangenen Jahr erneut deutlich gesunken. 2018 kamen rund 11 000 Flüchtlinge neu im Südwesten an, wie das Innenministerium am Freitag in Stuttgart mitteilte. Damit sinken die Zugangszahlen den Angaben zufolge das dritte Jahr in Folge. 2017 waren es noch 16 000 Menschen. Im Jahr 2016 wurden 33 000 Neuankömmlinge im Land...

  • Bretten
  • 04.01.19
Soziales & Bildung
Schwimmkurse für geflüchtete Kinder und Jugendliche planen (von links) Franziska Ott (Wasserfreunde Mühlacker), Isabel Hansen, Integrationsbeauftragte des Enzkreises, Sabine Rabl, Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Mühlacker, und Anna-Lena Salem Matern, Teamleiterin Migration beim Verein miteinanderleben.

Schwimmkurse als Integrations-Maßnahme

Der Enzkreis vergibt Fördermittel für ehrenamtliche Integrations-Maßnahmen – Schwimmkurse als „Herzensprojekt“ steht in den Startlöchern. Mühlacker (enz) In Zusammenarbeit mit den „Wasserfreunden 1920 e.V.“ sollen im Hallenbad in Mühlacker ab Herbst Schwimmkurse für Mädchen und männliche Jugendliche angeboten werden. Die Kurse richten sich an junge Menschen, die als Kinder und Jugendliche nach Deutschland gekommen sind und aufgrund ihres Alters oder kultureller Vorbehalte der Eltern noch nicht...

  • Region
  • 18.09.18
Blaulicht

Illegale Einreise: Polizei findet sieben Menschen in Zug

In einem Güterzug hat die Bundespolizei sieben Menschen bei der illegalen Einreise nach Deutschland entdeckt und in Karlsruhe festgenommen. Karlsruhe (dpa/lsw) In einem Güterzug hat die Bundespolizei sieben Menschen bei der illegalen Einreise nach Deutschland entdeckt und in Karlsruhe festgenommen. Die fünf Männer und zwei Frauen reisten illegal aus Italien über die Schweiz ein, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Fünf Männer kamen in die Landeserstaufnahmeeinrichtung Die überwiegend...

  • Region
  • 03.07.18
Soziales & Bildung

Unterbringung von Flüchtlingen: Landkreis stellt freie Kapazitäten in Unterkünften dem Mietwohnungsmarkt zur Verfügung

Der Landkreis Karlsruhe will nicht mehr benötigte Unterkünfte für Flüchtlinge nicht auflösen, sondern, wo möglich, für den Wohnungsmarkt öffnen. Hintergrund ist die hohe Nachfrage nach Mietwohnungen. Kreis Karlsruhe (pm) Parallel zu den rückläufigen Asylbewerberzahlen reduziert der Landkreis Karlsruhe seine Gemeinschaftsunterkünfte. Der Kreistag nahm in seiner jüngsten Sitzung vom 17. Mai zur Kenntnis, dass im vergangenen Jahr 935 Plätze an 16 Standorten abgebaut und 50 von 51 angemieteten...

  • Region
  • 21.05.18
Blaulicht

Durchsuchung nach Messerattacke und Mahnwache gegen Rechts

Rund eine Woche nach dem Messerangriff eines 70 Jahre alten Deutsch-Russen auf drei Flüchtlinge haben Ermittler die Wohnung des Mannes am Freitag durchsucht. Heilbronn (dpa/lsw) - Das berichtet die «Heilbronner Stimme» (Samstag) unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Die Staatsanwaltschaft war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Die Polizei konnte keine Auskünfte geben. Am Abend kamen auf dem Heilbronner Marktplatz etwa 250 Menschen zu einer Mahnwache zusammen. Zu der...

  • Bretten
  • 24.02.18
Blaulicht

70-Jähriger greift Flüchtlinge mit Messer an

Drei Flüchtlinge angegriffen, ein Iraker schwer verletzt Heilbronn (dpa/lsw) Ein 70-Jähriger soll in Heilbronn drei Flüchtlinge mit einem Messer verletzt haben - einen davon schwer. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Senior am Samstagabend ohne Vorwarnung ein Messer gezogen und auf die Männer eingestochen, die zusammen vor einer Kirche standen. Ein 25 Jahre alter Iraker wurde schwer verletzt. Einen 17-jährigen Afghane und einen 19-jährigen Syrer verletzte der Angreifer leicht. Ob...

  • Bretten
  • 18.02.18
Soziales & Bildung

Für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander

Die Klassen sieben und acht der Pestalozzischule setzen sich auch zweieinhalb Jahre nach der großen Flüchtlingswelle nochmals mit dem Thema „Flüchtlinge in Deutschland“ auseinander. Durlach (mar) Der Kreisjugendring bietet dies im Rahmen von KJR MOBIL für Schulklassen an. Gefördert wird dieses Projekt von der „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Karlsruhe als Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben“. Schwerpunkte des Vortrages waren die Frage nach den Gründen für die Flüchtlingswelle,...

  • Region
  • 06.02.18
Politik & Wirtschaft

Südwesten: Kommunen in Not wegen Unterbringung von Flüchtlingen

Die Unterbringung von Flüchtlingen bereitet den südwestdeutschen Kommunen trotz sinkender Zahlen weiterhin Probleme, dies stellte Gerhard Mauch vom Städtetag Baden-Württemberg fest. Karlsruhe (dpa/lsw) Obwohl die Zahl neu ankommender Asylbewerber deutlich gesunken ist, wachsen im Südwesten die Probleme, Flüchtlinge langfristig unterzubringen. «Wir haben bereits jetzt wegen der Engpässe bei preiswerten Wohnungen in manchen Städten Probleme, genügend Wohnungen im Rahmen der Anschlussunterbringung...

  • Bretten
  • 27.12.17
Soziales & Bildung

Südwesten: Kirchen und Verbände setzten sich für Familiennachzug ein

Kirchen, Sozialverbände, die Flüchtlingshilfe und weitere Organisationen setzten sich mit einer Aktionswoche für das Recht von Flüchtlingen mit temporärem Schutzstatus, ihre Familien nachzuholen, ein. Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lsw) Mit einer Aktionswoche zum Recht auf Familie machen sich Kirchen, Sozialverbände, die Flüchtlingshilfe sowie weitere Organisationen stark für den Familiennachzug von Flüchtlingen. Unter dem Motto «Recht auf Familie - Integration braucht Familienzusammenführung»...

  • Bretten
  • 01.12.17
Politik & Wirtschaft

Ukraine nimmt Flüchtlinge aus Deutschland auf

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die westlichen Europäer – milde gesagt – ihre östlichen Nachbarn nicht besonders gern haben, insbesondere diejenigen, die aus den Nicht-Mitgliedstaaten stammen. Die Gründe für Unfreundlichkeit sind eigentlich bekannt. Man kann nicht die Staaten wie z.B. Moldawien oder die Ukraine, die nach der EU-Mitgliedschaft streben, als zivilisierte und demokratische bezeichnen. Aber das Bestreben dieser Staaten, der EU bei der Lösung irgendwelcher Fragen Hilfe zu leisten,...

  • Region
  • 01.11.17
Politik & Wirtschaft
Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden des Landkreises Karlsruhe sowie des Kreistages trafen sich im Brettener Rathaus zu einem kommunalpolitischen Gespräch mit Regierungspräsidentin Nicolette Kressl und Landrat Christoph Schnaudigel.

Interkommunaler Austausch im Rathaus Bretten

Bei einem kommunalpolitischen Gespräch im Brettener Rathaus  tauschten sich die Gemeinden und Kreistagsmitglieder mit Landrat Christoph Schnaudigel und Nicolette Kressl, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Karlsruhe zu verschiedenen Themen aus. Angesprochen wurden unter anderem die Bereiche Schulen, Verkehr und Flüchtlinge.Bretten (wh) Haushalt, Schulen, Flüchtlinge und Verkehr. Das waren die Themen eines kommunalpolitischen Gesprächs am heutigen Donnerstag, 14. September, im Brettener...

  • Bretten
  • 15.09.17
Politik & Wirtschaft
Joachim Wohlfeil, Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe

Tag des Handwerks 2017: Interview mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Karlsruhe, Joachim Wohlfeil

Der Tag des Handwerks ist mehr als eine Plattform zur Gewinnung von Nachwuchskräften für das Handwerk. Diese Auffassung vertritt Joachim Wohlfeil, Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, im nachfolgenden Interview. Dennoch spielt die Nachwuchsgewinnung eine wichtige Rolle. Herr Wohlfeil, landesweit verzeichnen die Handwerkskammern eine Zunahme der Ausbildungsverträge im Vergleich zum Vorjahr. Gilt das auch für den Zuständigkeitsbereich der Handwerkskammer Karlsruhe? Ja, eine schöne...

  • Region
  • 14.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.